Vorsorgestiftungen

Di

13

Sep

2016

Vierte Säule: Von den drei Säulen verfügt die zweite über die stärkste Lobby

Was wurde doch unser Land von Pensionskassenskandalen heimgesucht: Ascoop, Eidgenössische Versicherungskasse, Bernische Lehrerversicherungskasse (BLVK), Personalvorsorge des Kantons Zürich (BVK), SBB-Pensionskasse und aktuell die Personalvorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen. 

mehr lesen

Di

03

Mai

2016

Öffentlichrechtliche Pensionskassen sollen in Startups investieren. Wie bitte?

SP-Grossrätin Béatrice Stucki.
SP-Grossrätin Béatrice Stucki.

Heute wollen wir uns nochmals mit nachhaltigen Anlagen bei Pensionskassen befassen. Das Thema ist aktuell, weil die Bernische Pensionskasse angeblich auch in Rüstungsaktien investiert, wie vor Wochenfrist an dieser Stelle zu lesen war. Sie tut dies aber nur indirekt, also via Anlagefonds. Sie besitzt keine Aktien von Rüstungskonzernen; sie besitzt lediglich Fondsanteile, welche zu einem bescheidenen Teil in solche Aktien investieren. Nur 0,5 Prozent des Anlagevolumens sind indirekt in zweifelhafte Firmen investiert.

 

mehr lesen

Di

26

Apr

2016

Vierte Säule: Linke Politiker machen Vorstösse und die Versicherten der Pensionskassen büssen dafür

Viele Pensionskassen fühlen sich verpflichtet, ihre Anlagestrategie nach sozialen, ökologischen und ethischen Kriterien auszurichten. Das versuchen auch die Bernische Pensionskasse (BPK) oder die städtische Personalvorsorgekasse. Nun hat «Der Bund» geschrieben, dass die beiden Kassen trotzdem in anrüchige Unternehmen investierten. Angeblich besitzen sie Aktien von Textron, Raytheon und General Dynamics, «welche neben anderen Rüstungsgütern auch Streubomben herstellen».

mehr lesen

Do

17

Mär

2016

Standpunkt: Das Fortbestehen der Pensionskasse BIO ist nicht sinnvoll

Heute Abend stimmt die Gemeindeversammlung in Ittigen über die Sanierung der in desolatem Zustand befindlichen Personalvorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen (PSV BIO) ab. Für kommenden Dienstag ist das gleiche Thema an der Gemeindeversammlung in Bolligen traktandiert. Ostermundigen wird Mitte Jahr darüber befinden.

mehr lesen

Mi

12

Aug

2015

Gehen die Kleinen, müssen die Grossen bluten

Marco Rupp, seit April Präsident der PVS BIO.
Marco Rupp, seit April Präsident der PVS BIO.

Gemeinsam oder allein? Vor dieser Fragen stehen 20 Institutionen, die der Pensionskasse Bolligen-Ittigen-Ostermundigen angeschlossen sind.

mehr lesen

Fr

07

Aug

2015

Pensionskasse im Visier der Justiz

Die marode Personalvorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen hat den Staatsanwalt im Haus. Ein unüblicher Vorgang.

mehr lesen

Fr

17

Apr

2015

SBB zahlen 690 Millionen Franken in die Pensionskasse – auf Pump

Um SBB-Mitarbeitende von Rentenkürzungen zu verschonen, nehmen die SBB ein Darlehen auf.
Um SBB-Mitarbeitende von Rentenkürzungen zu verschonen, nehmen die SBB ein Darlehen auf.

Die Sanierung der Pensionskasse SBB nimmt kein Ende. Die Vorsorgeeinrichtung erhält einen Arbeitgeberbeitrag von 690 Millionen Franken – finanziert mit künftigen Gewinnen.

mehr lesen

Di

14

Apr

2015

Die Auffangeinrichtung hat keinen Spielraum

Pro Jahr werden 3500 Betriebe zwangsweise der Auffangeinrichtung BVG unterstellt. Da sie nur das obligatorische Minimum versichert, muss die Auffangeinrichtung das ganze Kapital mit dem gesetzlichen Mindestsatz von 6,8 Prozent in eine Rente umwandeln.

mehr lesen

Sa

04

Apr

2015

Axa Winterthur senkt bereits 2016 die Renten

Schlechte Nachricht für 418000 Versicherte der Axa-Winterthur. Sie müssen in der beruflichen Vorsorge mit tieferen Renten vorliebnehmen.  Das gilt selbst für Versicherte, die bereits im nächsten Jahr pensioniert werden.

mehr lesen

Sa

21

Mär

2015

Vierte Säule: Vom BLVK-Debakel nichts gelernt

Wieder ist der Stiftungsrat einer beruflichen Vorsorgeeinrichtung unter Beschuss geraten. Daran haben wir uns im Kanton Bern gewöhnt. Das Debakel rund um die Bernische Lehrerversicherungskasse (BLVK) ist in bester Erinnerung.

mehr lesen

Mo

16

Mär

2015

Jetzt müssen die Gemeinderäte in die Pflicht genommen werden

Hans Flury war knapp 20 Jahre Finanzchef bei der BLS. Jetzt ist er einer der heftigsten und profiliertesten Kritier der Personalvorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen.
Hans Flury war knapp 20 Jahre Finanzchef bei der BLS. Jetzt ist er einer der heftigsten und profiliertesten Kritier der Personalvorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen.

Die Pensionskasse Bolligen-Ittigen-Ostermundigen will Mitte Jahr einen Sanierungsplan vorlegen. Laut Experten ist es aber an den Gemeinderäten und angeschlossenen Körperschaften, über die Zukunft der Versicherten zu befinden.

mehr lesen

Fr

13

Mär

2015

Pensionskasse PVS BIO: «Die Rendite war miserabel»

Colette Nova, Vizedirektorin im Bundesamt für Sozialversicherungen, erhebt schwere Vorwürfe an die Adresse des Stiftungsrats der Pensionskasse Bolligen-Ittigen-Ostermundigen.
Colette Nova, Vizedirektorin im Bundesamt für Sozialversicherungen, erhebt schwere Vorwürfe an die Adresse des Stiftungsrats der Pensionskasse Bolligen-Ittigen-Ostermundigen.

Die Schieflage der Pensionskasse Bolligen-Ittigen-Ostermundigen wäre zu vermeiden gewesen, wenn der Stiftungsrat seine Hausaufgaben gemacht hätte. Zu diesem Schluss kommen zwei ausgewiesene Experten.

mehr lesen

Sa

22

Nov

2014

Pensionskasse PVS BIO: "Kein Grund, am Experten zu zweifeln"

Rudolf Burger, Gemeindepräsident von Bolligen.
Rudolf Burger, Gemeindepräsident von Bolligen.

Wer ist schuld am Fiasko der Personalvorsorgestiftung Bolligen, Ittigen, Ostermundigen? Die Verantwortung liegt bei den Stiftungsräten. Eine zweifelhafte Rolle spielte aber der Pensionskassen-Experte.

mehr lesen

Di

18

Nov

2014

Pensionskasse PVS BIO: So entstand das Millionenloch

Die Pensionskasse Bolligen, Ittigen und Ostermundigen (PVS BIO) muss saniert werden. Wie konnte es soweit kommen? Heute Abend könnte das an der Gemeindeversammlung in Bolligen für Gesprächsstoff sorgen.

mehr lesen

Di

02

Sep

2014

Die Vita Sammelstiftung zahlt mehr, als sie müsste

Die Vita-Sammelstiftung der Zürich verzinst das überobligatorische Guthaben deutlich besser als das obligatorische. Wie kommt das?

mehr lesen

Mi

07

Mai

2014

Zwei gute Börsenjahre und den Pensionskassen gehts besser

Die Pensionskassen blicken auf zwei erfolgreiche Börsenjahre zurück. Nur noch 13 Prozent fallen in die Klasse mit «hohem oder eher hohem Risiko».

mehr lesen

Di

28

Mai

2013

Vierte Säule: Das Beitragsprimat ist besser als sein Ruf

Zur Einleitung zitiere ich einen Satz, den ich vergangene Woche an der Delegiertenversammlung der Bernischen Lehrerversicherungskasse (BLVK) aufgeschnappt habe: «Wenn mit der Einführung des Beitragsprimats die Risiken auf die Versicherten übertragen werden.»

mehr lesen

Do

06

Okt

2011

Die ZKB setzt 20 Millionen der BLVK in den Sand

Die Bernische Lehrerversicherungskasse fordert von der Zürcher Kantonalbank Schadenersatz. Gestern stritten sich die beiden vor dem Obergericht.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Mai

2011

Publica senkt den Umwandlungssatz

Bundesangestellte müssen Renteneinbussen in Kauf nehmen.
Bundesangestellte müssen Renteneinbussen in Kauf nehmen.

Die Pensionskasse des Bundespersonals wird Mitte nächsten Jahres den Umwandlungssatz senken. Dank Begleitmassnahmen werden die Versicherten trotzdem keine Einbussen erleiden.

mehr lesen

Di

15

Mär

2011

Vierte Säule: Über die Pensionskasse SBB

Die SBB-Angestellten sind nicht schuld an den Verfehlungen der Pensionskassen-Manager.
Die SBB-Angestellten sind nicht schuld an den Verfehlungen der Pensionskassen-Manager.

Obschon wir Steuerzahler vor gut zwölf Jahren die Pensionskasse SBB mit 12,6 Milliarden Franken ausfinanziert hatten, dürfen wir noch weitere 1,15 Milliarden nachschieben. Dies hat nach dem Ständerat nun auch der Nationalrat entschieden.

mehr lesen

Di

18

Jan

2011

Vierte Säule: Zum Primatwechsel

Finanzdirektorin Beatrice Simon drohen Einbussen an allen Fronten
Finanzdirektorin Beatrice Simon drohen Einbussen an allen Fronten

Die Bernische Pensionskasse (BPK) und die Bernische Lehrerversicherungskasse (BLVK) konnten dieser Zeitung entnehmen, dass der Regierungsrat den Wechsel vom Leistungs- ins Beitragsprimat zu sistieren erwägt. Und zwar aus finanziellen Gründen.

 

Das erweckt den Eindruck, dass das Beitragsprimat teurer zu stehen kommt als das Leistungsprimat. Dies ist ein Trugschluss. Das Beitragsprimat ist nur auf den ersten Blick teurer, weil damit die Kosten transparent gemacht werden. Im Leistungs- wie im Beitragsprimat wird die Pensionskasse mit Beiträgen und Finanzmarkterträgen alimentiert. Und in beiden Systemen werden damit Leistungen finanziert. Beim Beitragsprimat ist die Leistung vom Pensionskassenguthaben;, beim Leistungsprimat vom letzten Lohn abhängig.  

mehr lesen

Mi

08

Dez

2010

Ja für die SBB; nein für die Ascoop

Der Ständerat hat den Bundesbeitrag von 1,148 Milliarden Franken für die Sanierung der Pensionskasse SBB durchgewinkt. Nichts wissen will er von einer ähnlichen Hilfestellung für die Ascoop.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

06

Dez

2010

1,148 Milliarden für die Pensionskasse SBB

Im Ständerat ist heute der milliardenschwere Sanierungsbeitrag für die Pensionskasse SBB traktandiert. Es sieht danach aus, als ob die Sanierung kaum debattiert und bloss durchgewinkt wird.

mehr lesen

Sa

19

Jun

2010

Die Bern-Connection des Walter Meier

Walter Meier, BT&T.
Walter Meier, BT&T.

Ein Sitzungsprotokoll, das dieser Zeitung vorliegt, bestätigt: Auch Berner Pensionskassen krochen dem in Zürich inhaftierten BT&T-Chef Walter Meier auf den Leim. An den Folgen nagen Berner Lehrer und Bähnler heute noch.


Liessen sich auch Berner Pensionskassen von Walter Meier bestechen? Der Präsident der Beteiligungsgesellschaft BT&T sitzt seit einer Woche in Zürich in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen aktiver Bestechung, Meier beteuert seine Unschuld. Fristlos entlassen wurde der angeblich von Meier bestochene Anlagechef der Beamtenversicherungskasse des Kantons Zürich.

mehr lesen

Fr

12

Feb

2010

Den Pensionskassen gehts besser

Ein gutes Aktienjahr – und alles sieht viel besser aus. Die Pensionskassen der Region erzielten im abgelaufenen Jahr Renditen von 8 bis 15 Prozent. Bei der Bernischen Pensionskasse stieg der Deckungsgrad auf über 90 Prozent.

mehr lesen

Do

04

Feb

2010

"Ein Nein bestraft die Falschen"

Nicht die Versicherungsgesellschaften wären die Leidtragenden, wenn der Umwandlungssatz nicht gesenkt werden kann, sondern die erwerbstätige Bevölkerung. Dies sagt Ivo Furrer, CEO Swiss Life Schweiz.

mehr lesen

Di

22

Dez

2009

Wie die SBB, so auch die Ascoop

Wie steht es eigentlich mit der versprochenen Bundeshilfe für die konzessionierten Privatbahnen, die bei der Ascoop-Sammelstiftung versichert sind? Die Hilfe kommt frühestens dann, wenn auch die SBB Hilfe bekommt.

mehr lesen

Fr

18

Dez

2009

Der Ascoop fahren die Bahnen davon

Die Montreux-Oberland-Bahn - hier mit einem Zug in Rougemont - fährt in der beruflichen Vorsorge einer neuen Lösung entgegen.
Die Montreux-Oberland-Bahn - hier mit einem Zug in Rougemont - fährt in der beruflichen Vorsorge einer neuen Lösung entgegen.

Ascoop, die Sammelstiftung der Privatbahnen, verliert immer mehr Mitglieder: Die Bielersee-Schifffahrtsgesellschaft steht vor dem Absprung. Und die Montreux-Oberland-Bahn könnte schon bald die nächste sein.

mehr lesen

Do

24

Sep

2009

Pensionskassen verschliefen das Aktienrallye

Eine gängige Börsenregel besagt: «Kaufe in der Baisse, verkaufe in der Hausse.» Die Pensionskassen halten sich nicht daran. Ihr Aktienanteil lag Ende 2008 bei bescheidenen 21,6 Prozent, rekordverdächtig tief.

mehr lesen

Do

10

Sep

2009

SBB-Crew muss länger arbeiten

Die Pensionskasse SBB will nun doch nicht warten, bis das Parlament über allfällige Sanierungsbeiträge entscheidet. Sie hat gestern bekannt gegeben, wie weit die SBB-Angestellten an die Sanierung beitragen sollen.

mehr lesen

Fr

29

Mai

2009

Jetzt greift bei der BLVK die Aufsicht ein

Die Bernische Lehrerversicherungskasse hat noch eine alte Pendenz offen: die Genehmigung der Rechnungen 2003 und 2004.

mehr lesen

Mi

20

Mai

2009

"Stabilisierung, nicht Sanierung"

Hansjürg Schwander.
Hansjürg Schwander.

Die Bernische Pensionskasse will die Beiträge erhöhen – zwecks «Stabilisierung» der Kasse. Müsste sie saniert werden, würde die Erhöhung der Beiträge doppelt so hoch ausfallen, sagt der neue Direktor Hansjürg Schwander.

 

Herr Schwander, Sie leiteten während sechs Jahren die Pensionskasse von Valora. Wie oft sind Sie vor dem Management angetreten, um eine Zusatzfinanzierung zu beantragen?

mehr lesen

Fr

03

Apr

2009

Sanierung: Höchste Eisenbahn

Nun reicht auch die Hilfe des Steuerzahlers nicht mehr: SBB-Mitarbeitende müssen helfen, ihre Pensionskasse zu sanieren.

mehr lesen

Sa

21

Feb

2009

Null Prozent Zins bei der BLS

Das Pensionskassenguthaben der BLS-Mitarbeiter wird 2009 zu null Prozent verzinst. Andere Kassen dürften diesem Beispiel folgen. Laut Swisscanto müsste jede vierte Pensionskasse der Schweiz saniert werden.

mehr lesen

Sa

13

Sep

2008

Einen Teuerungsausgleich gibt es nicht

Rentner besuchen ihr ehemaliges Klassenzimmer im Muesmatt-Schulhaus in Bern. Darunter hat es womöglich auch ehemalige kantonale Angestellte.
Rentner besuchen ihr ehemaliges Klassenzimmer im Muesmatt-Schulhaus in Bern. Darunter hat es womöglich auch ehemalige kantonale Angestellte.

Seit sieben Jahren warten die Rentner der kantonalen Verwaltung auf einen Teuerungsausgleich: Der letzte datiert von 2002. Er betrug 0,6 Prozent. Seither herrscht Funkstille. Daran dürfte sich in naher Zukunft nichts ändern.

mehr lesen

Fr

16

Mai

2008

2,1 Prozent Rendite reicht nicht aus

Othmar Simeon, Swisscanto.
Othmar Simeon, Swisscanto.

Trotz turbulenter Finanzmärkte sind die meisten Pensionskassen sehr gut unterwegs. Dies gilt freilich nur für die privat-rechtlichen Kassen. Zahlreiche öffentlich-rechtliche Einrichtungen haben Deckungslücken.

mehr lesen

Sa

03

Mai

2008

Gleicher Lohn, ungleiche Rente

Gleicher Job, gleicher Lohn, aber ungleiche Altersrente: Ein Lokführer der SBB erhält eine um 18 Prozent höhere Altersrente als sein «Kollege» von der BLS. Dies verdankt er seiner Pensionskasse mit ihren grosszügigen Beiträgen.

mehr lesen

Fr

02

Mai

2008

Warum die SBB 3 Milliarden fordert

Rudolf Stampfli.
Rudolf Stampfli.

Die Pensionskasse SBB verlangt vom Steuerzahler 3 Milliarden Franken, obwohl die Kasse 1999 mit 5 Milliarden Franken ausfinanziert wurde. Laut Geschäftsführer Rudolf Stampfli ist der Bund das Geld schuldig.

mehr lesen

Mo

28

Apr

2008

Wie der SBB, so auch uns, bitte

Als die SBB ihre Forderung aufstellte, ihre Pensionskasse mit Steuergeldern sanieren zu lassen, meldete sich die Ascoop zu Wort und verlangte: Hilft der Steuerzahler der SBB, muss er auch die Sanierung der Ascoop unterstützen.

mehr lesen

Mi

16

Apr

2008

Der SBB-Chef will immer mehr

Sympathiträger Andreas Meyer
Sympathiträger Andreas Meyer

2,9 Milliarden Franken. Diesen Betrag fordert SBB-Chef Andreas Meyer vom Steuerzahler für die Sanierung der Pensionskasse SBB, wie er im Schweizer Fernsehen erklärte. Politiker äussern sich zurückhaltend zu dieser Forderung.

mehr lesen

Mi

23

Jan

2008

Die Versicherungsverband fordert tiefere Renten

Die Lebensversicherer unterliegen in der beruflichen Vorsorge strengeren Richtlinien als betriebseigene Pensionskassen. Deshalb fordern sie eine rigorose Senkung des Umwandlungssatzes, was gleichzeitig tiefere Renten bedeutet.

mehr lesen

Sa

19

Jan

2008

Chatelain rät: Bei der Basler und Winterthur fahren Sie am Besten

Die zweite Säule wird  immer komplizierter.
Die zweite Säule wird immer komplizierter.

Frage: Ich werde die Hälfte des Pensionskassenguthabens als Kapital, die andere Hälfte als Rente beziehen. Nun wird ja auf dem obligatorischen Teil eine höhere Rente ausbezahlt als auf dem überobligatorischen. Stammt nun der Teilbezug vom obligatorischen oder vom überobligatorischen Teil? D. M., Gipf-Oberfrick AG.

 

 

mehr lesen

Mi

22

Aug

2007

BLVK: 9 Prozent Rendite

Noch keine Entwarnung für Lehrer.
Noch keine Entwarnung für Lehrer.

Auch die Bernische Lehrerversicherungskasse profitiert vom Börsenrallye: Der Deckungsgrad stieg von 73 auf 79 Prozent.

mehr lesen

Sa

04

Aug

2007

Wie die Bâloise geschiedene Frauen bestraft

Von der Pensionskasse meines Ex-Mannes wurden 170 000 Franken der Bâloise-Sammelstiftung überwiesen, wo ich versichert bin. Es steht schriftlich, dass 80000 Franken im Rahmen des Obligatoriums erwirtschaftet wurden. Doch die Bâloise erklärte, die gesamte Scheidungsabfindung werde dem überobligatorischen Teil zugesprochen. Für mich bedeutet das eine monatliche Renteneinbusse von 85 Franken. Würde es sich lohnen, diesen Rentenklau vor Gericht zu bringen? R. S., Steffisburg BE.

mehr lesen

Do

30

Nov

2006

Meinung: Versicherer, Gebt die Vorsorge auf!

Es ist den Lebensversicherern zu verdanken, dass der Umwandlungssatz in der beruflichen Vorsorge schneller und stärker gesenkt werden soll. Diese Unternehmen machen sich ständig für tiefere Leistungen stark. Zwar kämpfen sie mit gutem Recht für ihre Anliegen. Ärgerlich ist aber, dass die gesamte Vorsorgebranche nach ihrer Pfeife tanzen soll.

mehr lesen

Mo

04

Sep

2006

Fies! Pensionskasse lässt IV-Rentnerin sitzen

Geld für Swissfirst-Aktien hatte die Pensionskasse der Siemens Schweiz. Aber keines für die IV-Rentnerin Waltraud Berghahn-Vreede (64).

mehr lesen

Do

16

Mär

2006

Wie Pensionskassen-Direktor Jean-Claude Dübi Geschäfte macht

Ein Direktor macht Kasse und geht dann einen Vergleich ein. Dieser liegt jetzt vor. 

mehr lesen

Claude Chatelain