Krankenversicherer

So

03

Dez

2017

Gopfried Stutz: Halbprivat versichert – mit zweifelhaftem Rabatt

Sie verantwortet das zweifelhafte Zusatzversicherungsprodukt - Philomena Colatrella.
Sie verantwortet das zweifelhafte Zusatzversicherungsprodukt - Philomena Colatrella.

Leser K. aus Lyss im Berner Seeland, vor 49 Jahren geboren, ist schon seit langem halbprivat versichert – bei der CSS. Seine Jahresfranchise: 1000 Franken.

 

 

mehr lesen

So

24

Sep

2017

Gopfried Stutz: Visana vergoldet eifrige Makler

Er stellte sich kurz vor Redkationsschluss dem «Kassensturz»: VR-Präsident Lorenz Hess.
Er stellte sich kurz vor Redkationsschluss dem «Kassensturz»: VR-Präsident Lorenz Hess.

Bei der Krankenkasse Visana kassieren Makler auch für die obligatorische Krankenpflegeversicherung üppige Boni. Die Krankenkassen distanzieren sich von der Aussage des Visana-Präsidenten Lorenz Hess.

mehr lesen

Mo

12

Dez

2016

Helsana im Clinch mit den Solothurner Spitälern

Die freie Spitalwahl, wie sie Krankenkassen ihren Halbprivat- und Privatversicherten versprechen, ist nicht immer gegeben. Helsana-Versicherte aus Solothurn können ein Lied davon singen. 

mehr lesen

Di

22

Nov

2016

Comparis findet zig Nachahmer

Noch eine Woche, dann müsste der Krankenkassenwechsel vollzogen sein. Elektronische Vergleichsdienste liefern dazu wertvolle Hilfe. Es gibt immer mehr davon.

mehr lesen

Do

27

Okt

2016

Zum Apotheker statt zum Hausarzt

Apotheker erhalten mehr Kompetenzen. Sie können damit Hausärzte entlasten.
Apotheker erhalten mehr Kompetenzen. Sie können damit Hausärzte entlasten.

Der Bundesrat will Apothekern mehr Kompetenzen geben. Doch was er gestern dazu sagte, ist zum Teil bereits Realität. Swica lancierte vor einem Jahr ein Modell, bei dem der Apotheker – und nicht der Hausarzt – erste Anlaufstelle ist.

mehr lesen

Di

20

Sep

2016

Helsana zeigt ihre Muskeln

Helsana hat die Tarifverträge für die Zusatzversicherung  mit den Zürcher Spitälern auf Ende Jahr gekündigt. Droht ein Tarifstreit, wie er derzeit in Solothurn tobt? Krankenversicherer sind zunehmend gewillt, bei vertragslosem Zustand die Kostenübernahme für die Spitalversicherung zu verweigern.

mehr lesen

Di

02

Sep

2014

«Wir haben keinen Plan B»

«Wenn ich mit der Dienstleistung der Einheitskasse nicht zufrieden bin, kann ich nicht wechseln. Ich bin einer Einheitskasse ausgeliefert.»
«Wenn ich mit der Dienstleistung der Einheitskasse nicht zufrieden bin, kann ich nicht wechseln. Ich bin einer Einheitskasse ausgeliefert.»

Reto Dahinden ist überzeugt, dass die Kassenvielfalt in der Schweiz die Qualität fördert. Der Chef der Swica erklärt, weshalb das heutige System nicht einem Pseudowettbewerb gleichkommt.

 

 

Herr Dahinden, verschwindet Swica von der Bildfläche, falls sich der Souverän am 28. September für eine Einheitskasse ausspricht?

Reto Dahinden: Nein. Swica ist breit aufgestellt und kann auch ohne die Grundversicherung bestehen. Wir bieten Zusatzversicherungen an und sind stark im Unternehmensgeschäft, wo wir im Bereich der Taggeldversicherungen die Nummer eins in der Schweiz sind.

Wie sieht der Plan B aus?

mehr lesen

Mi

27

Aug

2014

Innova zeigt, dass es ohne Grundversicherte auch geht

Der Krankenversicherer hat  bei der Konzentration keinen Hals- und Armbruch erlitten. Das Geschäftsmodell funktioniert.
Der Krankenversicherer hat bei der Konzentration keinen Hals- und Armbruch erlitten. Das Geschäftsmodell funktioniert.

Sollte das Volk der Einführung einer öffentlichen Einheitskrankenkasse zustimmen, wäre Innova gewappnet. Die Berner Kasse trat ihre Grundversicherung vor zweieinhalb Jahren ab.

mehr lesen

Di

05

Aug

2014

KPT blockierte das Geld zu Unrecht

Der von der Finma suspendierte KPT-Verwaltungsrat Willi Morger erhält vor dem Verwaltungsgericht recht.

mehr lesen

Fr

13

Dez

2013

KPT: Bosch und Liechti blitzen ab

Das Bundesverwaltungsgericht bestätigt die von der Finanzmarktaufsicht erhobenen Vorwürfe an die Adresse der KPT-Spitze.

mehr lesen

Do

17

Okt

2013

"Ein Enfant terrible sind wir nicht"

Thomas Grichting, CEO der Krankenkasse Groupe Mutuel, fände es falsch, Kinderprämien zu streichen.
Thomas Grichting, CEO der Krankenkasse Groupe Mutuel, fände es falsch, Kinderprämien zu streichen.

Thomas Grichting, Chef der Krankenkasse Groupe Mutuel, verteidigt den Wettbewerb in der Grundversicherung. Er bestreitet, Risikoselektion zu betreiben. Aber er sagt, wie gewisse Kassen Kunden abschrecken.

Was FC-Sion-Präsident Christian Constantin für den Fussball ist, sind Sie für die Krankenkassenbranche. Einverstanden?

Thomas Grichting: Was die Beweglichkeit, Kreativität und Dynamik von Christian Constantin angeht, kann ich mit Ihrem Vergleich durchaus leben. Er ist wie wir ein unternehmerisch denkender Mensch.

 

mehr lesen

Di

30

Apr

2013

Zeltner ist oberster Chef der KPT

Thomas Zeltner
Thomas Zeltner

Vor gut einem Jahr erhielt die KPT einen komplett neuen Verwaltungsrat. Nun wird er schon wieder umgekrempelt. Präsident wird Thomas Zeltner, der ehemalige Chef des Bundesamts für Gesundheit.

mehr lesen

Do

21

Mär

2013

Die Suva verzeichnet ein Rekordtief bei den Renten

Die Suva erntet die Früchte ihrer Bemühungen bei der Wiedereingliederung schwerverunfallter Personen: Die Zahl der neu ausgesprochenen Invalidenrenten ist 2012 erneut gesunken, und zwar um 8,3 Prozent  auf 1584 Fälle.

mehr lesen

Fr

01

Feb

2013

VR-Präsident wirft bereits das Handtuch

René Jenny sieht seine Mission als erfüllt an.
René Jenny sieht seine Mission als erfüllt an.

Vor gut einem Jahr gewählt – und schon will René Jenny das Präsidium der Krankenkasse KPT wieder abgeben.


Der ehemaligen Beamtenkasse KPT wäre etwas Ruhe zu gönnen. Über ein Jahr stand deren Führungsriege unter Verwaltungsratspräsident Walter Bosch in den Negativschlagzeilen. Sie wollte die Berner Kasse mit der Zürcher Sanitas fusionieren. Aufgrund eines umstrittenen Mitarbeiterbeteiligungsprogramms hätten Mitglieder des Verwaltungsrats und des Managements mit diesem Deal je über eine Million Franken garniert. Es kam anders: Die Finanzmarktaufsicht stoppte das Vorhaben, leitete eine Untersuchung ein und verklagte Walter Bosch und seinen Vize Bernhard Liechti wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung. Die übrigen VR-Mitglieder wurden suspendiert.

mehr lesen

Mi

17

Okt

2012

Die teuersten Patienten kosten über 2 Millionen

Die Krankenkassen zahlen in der Grundversicherung Leistungen im Umfang von rund 26 Milliarden Franken pro Jahr. 21 Prozent dieser Kosten entfallen auf 1 Prozent der Versicherten. Und nur 5 Prozent der Versicherten verursachen über die Hälfte der von den Krankenkassen vergüteten Leistungen.

mehr lesen

Di

25

Sep

2012

Vierte Säule: Assuras mangelnder Service hat System

Kennen Sie ein Geschäftsmodell, bei welchem sich ein schlechter Kundendienst auszahlt? Kennen Sie ein Unternehmen, welches ihre Kunden absichtlich vergrault und gerade deshalb erfolgreich ist? Ich kenne eine solche Firma: Sie heisst Assura.

mehr lesen

Fr

14

Sep

2012

Mobiliar kooperiert mit Concordia

Markus Hongler, Chef Mobiliar
Markus Hongler, Chef Mobiliar

Concordia vermittelt ihren Kunden neu auch Produkte der Mobiliar. Im Gegenzug vermittelt die Mobiliar ihren Kunden Krankenkassenprodukte der Concordia aus der obligatorischen Grund- und den freiwilligen Zusatzversicherungen.

 

«Wir wollen den Nutzen für unsere Kundinnen und Kunden laufend erhöhen», sagt Concordia-Chef Nikolai Dittli. Und sein Pendant bei der Mobiliar, Markus Hongler, meint: «Diese Kooperation bringt einen Mehrwert für Kunden und Mitarbeitende. Hier haben sich zwei verlässliche und solide Partner gefunden.»

mehr lesen

Do

28

Jun

2012

Die Innova verkauft die Grundversicherung

Innova-Chef Michael Rindlisbacher
Innova-Chef Michael Rindlisbacher

Die Innova aus Gümligen konzentriert sich künftig auf die Zusatzversicherungen. Das Geschäft mit den Grundversicherten wird der Visana-Tochter Vivacare übertragen.

mehr lesen

Di

12

Jun

2012

Vierte Säule: Wenn Groupe Mutuel die Mitarbeiter verwöhnt

Samstag morgen im Bistro in Bolligen: Ein Mann erzählt seiner Frau, was er eben im „Bund“ gelesen hat: „Groupe Mutuel auf grosser Kreuzfahrt“. Die Krankenkasse zahlt für eine Plauschfahrt für 1300 Mitarbeitende zwei Millionen Franken. Der Mann ärgert sich. „Kein Wunder, dass wir Jahr für Jahr höhere Prämien zahlen müssen“, wettert er.

mehr lesen

Di

14

Feb

2012

Vierte Säule: Agrisano kritisiert Helsana

Agrisano schreibt mir in einem Brief, dass sich Helsana und Atupri nicht an die gesetzlichen Vorgaben hielten. Ein happiger Vorwurf.

mehr lesen

Sa

14

Jan

2012

Brillanter Kopf, hervorragender Analytiker – aber von Gier getrieben

Roland Schaer.
Roland Schaer.

Für viele liegt das Unheil der KPT nicht beim abgehalfterten Verwaltungsrat, sondern beim früheren Chef: bei Professor Roland Schaer.  

mehr lesen

Do

12

Jan

2012

Bei der KPT war alles viel schlimmer, als man ahnen konnte

Berufsverbot für Walter Bosch.
Berufsverbot für Walter Bosch.

Über ein Jahr brauchte die Finanzmarktaufsicht, um jenen Entscheid zu fällen, der von der Branche erwartet worden war: Der ehemalige Verwaltungsratspräsident Walter Bosch und sein Vize Bernhard Liechti haben in Führungspositionen im Finanzbereich zumindest in den kommenden vier Jahren nichts mehr zu suchen.

mehr lesen

Do

12

Jan

2012

Höchststrafe für den Verwaltungsrat der KPT

Nicht nur über Walter Bosch und Bernhard Liechti fällt die Finanzmarktaufsicht ein vernichtendes Urteil, sondern auch über die anderen KPT-Verwaltungsräte wie Alt-SVP-Nationalrat Simon Schenk.

mehr lesen

Mi

04

Jan

2012

Auch Liechti verlässt die KPT

Bernhard Liechti
Bernhard Liechti

Zwei Wochen nach KPT-Präsident Walter Bosch wirft nun auch sein Vize Bernhard Liechti das Handtuch. Beobachter begrüssen diesen Schritt.

 

 

mehr lesen

Sa

05

Nov

2011

Die Krankenkassen schwächen sich selber

Linke Kreise sammeln mit ziemlichem Erfolg Unterschriften für eine Einheitskrankenkasse. Sie erhalten dabei willkommene, wenn auch unbeabsichtigte Unterstützung von den Krankenkassen.

mehr lesen

Mo

27

Jun

2011

KPT: Wer wird Nachfolger von Walter Bosch?

Die Tage von Walter Bosch als KPT-Präsident sind gezählt
Die Tage von Walter Bosch als KPT-Präsident sind gezählt

Der Verwaltungsrat der KPT ist strategisch handlungsunfähig, seit die Aufsichtsbehörde gegen drei Führungskräfte ein Verfahren eingeleitet hat. Offen ist, wer KPT-Präsident Walter Bosch ersetzen wird.

 

Gegen Walter Bosch als Verwaltungsratspräsident der KPT läuft schon seit über einem halben Jahr ein Gewährsverfahren der Finanzmarktaufsicht. Sie prüft, ob bei der angestrebten Fusion mit der Sanitas das Versicherungsaufsichtsrecht verletzt wurde. Solche aufsichtsrechtliche Verfahren sollen klären, ob eine Person als Mitglied der Führungsebene Gewähr für eine einwandfreie Geschäftstätigkeit bietet. Nach dem zu urteilen, was bekannt ist, dürfte Bosch zurücktreten, wie immer der Entscheid der Finma ausfallen wird. Wäre die Fusion nach seinem Gusto abgelaufen, hätte er dank eines Mitarbeiteroptionenprogramms über eine Million Franken in den eigenen Sack gewirtschaftet.

mehr lesen

Mi

22

Jun

2011

KPT und Valiant warten auf längst fälligen Entscheid der Finma

Die Valiant-Bank und die Krankenkasse KPT haben etwas gemeinsam: Sie warten schon lange auf das Resultat des Untersuchungsberichts der Finanzmarktaufsicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

18

Jun

2011

Die Suva senkt erneut die Prämien

Suva-Plakat
Suva-Plakat

Wie schon fürs laufende Jahr wird die Suva auch für 2012 die Prämien senken können, diesmal um 7 Prozent. Und diesmal nicht nur für Berufs-, sondern auch für Nichtberufsunfälle.

mehr lesen

Mo

16

Mai

2011

Für Bern sind Mischehen schädlich

Wenn schon eine Krankenkassen-Hochzeit, so sollte sie unter Bernern stattfinden. Die sechs Krankenversicherer im Kanton beschäftigen über 1200 Leute und zahlen über 17 Millionen Franken Steuern.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

23

Feb

2011

Neue Suva-Renten auf Rekordtief

Schleudertraumata haben kaum abgenommen. Nur kriegt man heute aufgrund dieses Leidens keine Rente mehr.
Schleudertraumata haben kaum abgenommen. Nur kriegt man heute aufgrund dieses Leidens keine Rente mehr.

Die Zahl der von der Suva neu gesprochenen Invalidenrenten war seit 1984 nie so tief wie im zurückliegenden Jahr.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

19

Jan

2011

Was ist eigentlich mit Liechti?

Die Finanzmarktaufsicht will bis Ende März entscheiden, ob die KPT-Bosse mit
einem Berufsverbot belegt werden sollen. Im Fokus steht dabei auch KPT-Vize Bernhard Liechti, der als Präsident der umstrittenen Mitarbeiterstiftung amtete.

mehr lesen

Do

16

Dez

2010

KPT verzichtet auf Fusion

Der höchst umstrittene Schulterschluss zwischen der KPT und der Sanitas ist geplatzt. Die beiden Krankenversicherer sind aber nach wie vor überzeugt, dass eine Fusion strategisch sinnvoll wäre.

mehr lesen

Sa

02

Okt

2010

«Die Prämien sind generell zu tief, nicht nur in Bern»

Visana-Chef Peter Fischer: "Wir haben im Kanton Bern ingesamt höhere Spitalkosten".
Visana-Chef Peter Fischer: "Wir haben im Kanton Bern ingesamt höhere Spitalkosten".

«Im Kanton Bern haben die meisten Krankenkassen zu tiefe Reserven, nicht jedoch die Visana», sagt Peter Fischer, der Direktionsvorsitzende der Visana. Müssten die Reserven geäufnet werden, würden die Prämien noch stärker steigen.

 

Herr Fischer, warum steigen die Prämien im Kanton Bern überdurchschnittlich stark?

Peter Fischer: Wir haben im Kanton insgesamt höhere Spitalkosten, insbesondere wegen der vielen Privatspitäler. Die Kosten der Privatspitäler zahlen die Krankenkassen vollumfänglich; bei den öffentlichen Spitälern bezahlt der Kanton 55 Prozent.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Aug

2010

Vierte Säule: Die KPT wird dereinst Sanitas heissen

Es geht immer nach demselben Muster: Ein Grossunternehmen übernimmt eine traditionelle Firma mit einem erprobten Markennamen. Grossmundig wird dann verkündet, für die betroffenen Mitarbeiter würde sich nichts ändern. Auch am Namen wolle man festhalten.

mehr lesen

Mo

16

Aug

2010

«Big» ist nicht immer «beautiful»

Zu kleine Schrift? Klicken Sie auf "mehr lesen". Unten erscheint die Grafik noch grösser.
Zu kleine Schrift? Klicken Sie auf "mehr lesen". Unten erscheint die Grafik noch grösser.

Manche Krankenkassen möchten möglichst gross werden. Sie begründen das mit Synergieeffekten und mit der Einkaufsmacht bei Spitälern. Bei näherem Hinsehen vermögen diese Argumente nicht zu überzeugen.

mehr lesen

Sa

17

Jul

2010

Warum die KPT-Fusion platzen muss

Dank einem umstrittenen Aktienmitarbeiterprogramm beschert die Hochzeit der Berner KPT mit der Zürcher Sanitas den KPT-Mitarbeitenden einen Geldsegen von über 50 Millionen Franken. Darf das sein? Dürfen Verwaltungsrat und Geschäftsleitung an einer Fusion von zwei in der Grundversicherung tätigen Krankenkassen ein persönliches, finanzielles Interesse haben? Nein, das darf nicht sein. Erst recht nicht, da die Fusion der mittelgrossen KPT mit der grossen Sanitas keinen Sinn macht – zumindest nicht aus Sicht der KPT.

mehr lesen

Sa

12

Jun

2010

Weniger Unfälle, tiefere Prämien

Gute Nachricht für den Werkplatz Schweiz: Die Suva wird auf 2011 die Prämien in der Berufsunfallversicherung um durchschnittlich 3 Prozent senken. Unverändert bleiben die Prämien für Freizeitunfälle.

mehr lesen

Sa

24

Apr

2010

Die Billigkasse beschert der Visana keine Freude

Hände weg vor Billigkassen: Albrecht Rychen, Präsident der Krankenkasse Visana.
Hände weg vor Billigkassen: Albrecht Rychen, Präsident der Krankenkasse Visana.

Die Visana-Gruppe präsentiert trotz Gewinneinbruch ein respektables Resultat. Sorgen bereitet die eigene Billigkasse Sana24: Sie verzeichnet zwar einen markanten Kundenzuwachs, ist dafür aber finanziell schlecht aufgestellt.

mehr lesen

Di

29

Dez

2009

Höheres Einkommen für Landärzte

Liegt ein Visana-Kunde auf dem Schragen, verdient der Oberländer Hausarzt mehr als bei einem Kunden einer anderen Krankenkasse. So will es ein Pilotprojekt der Visana bei 80 Grundversorgern im Berner Oberland.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

24

Okt

2009

Sensation: Eine Krankenkasse und ein Arzt ziehen am gleichen Strick

Peter Fischer, Visana.
Peter Fischer, Visana.

Ärztevertreter Jürg Schlup und Visana-Chef Peter Fischer präsentieren Vorschläge zur Medikamentenabgabe durch Ärzte.

mehr lesen

Do

24

Sep

2009

«Wieder tiefere Prämien ab 2012»

Christoph Bangerter: "Wir haben ganz einfach zu viele Spitalbetten im Kanton, vor allem in der Agglomeration Bern."
Christoph Bangerter: "Wir haben ganz einfach zu viele Spitalbetten im Kanton, vor allem in der Agglomeration Bern."

Ab 2012 werden im Kanton Bern die Krankenkassenprämien eher wieder sinken, sagt Christoph Bangerter, Chef der KPT. Der Grund liegt darin, dass der Kanton neu auch die Privatspitäler mitfinanzieren muss.

 

 

Herr Bangerter, in einem Satz: Warum sind im Kanton Bern die Krankenkassenprämien überdurchschnittlich hoch?

Christoph Bangerter: Weil die Spitalplanung im Kanton Bern noch nicht geregelt ist, namentlich auf dem Platz Bern.

 

mehr lesen

Mo

15

Jun

2009

Standpunkt: Die Suva hat sich bewährt

Die Debatte über das in Revision befindliche Unfallversicherungsgesetz (UVG) ist exemplarisch: Die Linke sähe die Suva am liebsten als Monopolbetrieb und die Privatversicherer vom Markt verdrängt. Und die SVP kämpft für eine Abschaffung des Suva-Teilmonopols, damit die Unfallversicherung dem freien Wettbewerb ausgesetzt würde. Beide Positionen zeugen von einer ideologischen Verblendung.

mehr lesen

Mo

16

Feb

2009

Markus Moser: "Die Krankenkassen müssten den Versicherten gehören"

Markus Moser: "Wir hatten die Vorstellung, die Krankenkassen würden den Wettbewerb über den Service führen".
Markus Moser: "Wir hatten die Vorstellung, die Krankenkassen würden den Wettbewerb über den Service führen".

«Wenn die Krankenkassen ihren Job machen würden, bräuchten wir keine Patientenorganisationen», sagt Markus Moser, der als Chefbeamter bei der Einführung des Krankenversicherungs-gesetzes massgeblich beteiligt war.

mehr lesen

Mo

24

Nov

2008

«Es stört mich, dass die Suva keine Zusatzversicherungen anbieten darf»

Die Revision des Unfallversicherungsgesetzes wird derzeit in der vorberatenden Kommission behandelt. Suva-Direktor Ulrich Fricker kämpft gegen den geplanten Sozialabbau und gegen eine Schwächung der Suva.

mehr lesen

Fr

03

Okt

2008

Für ein Verbot von Billigkassen

Mit 18 zu 17 Stimmen hat sich der Ständerat dafür ausgesprochen, dass Krankenkassenkonzerne einheitliche Prämien anbieten müssen. Sollte auch der Nationalrat in diesem Sinne entscheiden, wäre das der Tod der Billigkassen.

mehr lesen

Sa

23

Aug

2008

Erst der Hausarzt, dann der Spezialist

Bei jedem Leiden zuerst zum Hausarzt. Das schlägt Visana-Chef Peter Fischer als Alternative zum Ärztestopp vor. Am Dienstag wird die Gesundheitskommission des Ständerats über den Zulassungsstopp für Ärzte befinden.

mehr lesen

Sa

19

Apr

2008

Visana ist wieder bei den Leuten

Der Berner Krankenversicherer Visana präsentierte sich gestern gut in Form. Der Versichertenbestand konnte auf den 1.Januar 2008 sowohl in der Grundversicherung wie bei den Zusatzversicherungen erhöht werden.

mehr lesen

Sa

19

Mai

2007

Chatelain rät: Zahnversicherung Wincare - ein falsches Versprechen

Frage: Ich hatte bei der Wincare für meine Tochter die Zusatzversicherung «Diversa Komfort» abgeschlossen. Danach sollten 75 Prozent der Kosten für Zahnstellungskorrekturen gedeckt sein. Leider musste ich feststellen, dass das nicht stimmt. N. S., via E-Mail

mehr lesen

Mi

25

Aug

1999

Bernhard Liechti ist der vorläufige Sieger

KPT-Interimschef Walter Brun hat demissioniert. Die bisherige Nummer zwei Bernhard Liechti ist sein Nachfolger. Mit dieser neuen Situation ist aber das Problem bei der Berner KPT nur halbwegs gelöst.

mehr lesen

Mi

18

Aug

1999

KPT pflegt alten Zopf

Der Zentralvorstand der Krankenkasse KPT ist ein Relikt. Und die Mitglieder weigern sich, daran etwas zu ändern.

mehr lesen

Claude Chatelain