Ratgeber: Sachversicherungen

So

30

Sep

2018

Gopfried Stutz: Der Diebstahl auswärts kann mir gestohlen bleiben

Pro Kopf geben wir Jahr für Jahr mehr als 6600 Franken für Versicherungsprämien aus – nur Hongkong und die Cayman Islands kommen laut Swiss Re auf höhere Werte. Ich möchte daher die Gelegenheit nutzen, um über Sinn und Unsinn von Versicherungen zu sinnieren.

mehr lesen

So

19

Aug

2018

Gopfried Stutz: Drum prüfe, wer sich unnötig versichert

Die SBB verkauft ÖV-Schutzbriefe für 27 Franken im Jahr.
Die SBB verkauft ÖV-Schutzbriefe für 27 Franken im Jahr.

Ein Dampfer gerät in Seenot. Doch die Passagiere weigern sich, in die Rettungsboote zu gehen. Da schreitet der Kapitän ein. Es gelingt ihm, Angehörige aller Nationalitäten davon zu überzeugen, sich in die Boote zu begeben. Nur: Wie hat er das geschafft? Den Japanern sicherte er zu, das mache sie stark; den Engländern erklärte er, das sei sportlich; den Deutschen machte er deutlich, es sei ein Befehl; den Italienern gab er zu bedenken, das sei verboten, und den Schweizern beteuerte er, sie seien versichert.

mehr lesen

So

13

Aug

2017

Gopfried Stutz: Katze beisst Frau - wer bezahlt?

Ob Katzen- oder Hundebiss ist nicht einerlei.
Ob Katzen- oder Hundebiss ist nicht einerlei.

Erinnern Sie sich an «Gopfried Stutz!» vor drei Wochen? Da schrieb ich über einen Schweizer auf Kuba, der am Strand spazieren ging: Überfall. Rucksack weg. Handy weg. Versicherung will nicht zahlen. Wegen mangelnder Sorgfalt. Ombudsmann greift ein. Versicherung zahlt schliesslich doch.

mehr lesen

So

16

Jul

2017

Gopfried Stutz: Handy geklaut – die Versicherung wollte nicht zahlen

Ein Schweizer spaziert auf Kuba den Strand entlang – in Badehosen, wie das in solchen Gefilden nicht unüblich ist. Er trägt einen Rucksack, auf den es Diebe abgesehen haben. Sie fallen den Schweizer von hinten an, drücken ihn zu Boden, entreissen ihm den Rucksack und machen sich von dannen.
mehr lesen

So

18

Jun

2017

Gopfried Stutz: Versicherungen, die mehr aus- als einschliessen

Schwierige Ehe: Wie Carmen und Robert Geiss geht es Tausenden. In der Rechtsschutzversicherungen sind die finanziellen Schäden einer Scheidung nie versichert - fast nie.
Schwierige Ehe: Wie Carmen und Robert Geiss geht es Tausenden. In der Rechtsschutzversicherungen sind die finanziellen Schäden einer Scheidung nie versichert - fast nie.

Im Zwist mit Krankenkassen verweisen Rechtsschutzversicherungen gerne an die Ombudsstelle - um selbst nicht tätig zu werden. 

mehr lesen

So

21

Mai

2017

In diesen Fällen lohnt sich eine Cyber-Versicherung

Gegen Hacker versichert, damit man den Lunch geruhsam herunterwürgen kann?
Gegen Hacker versichert, damit man den Lunch geruhsam herunterwürgen kann?

Der grosse Cyberkrieg der Staaten ist das eine. Das andere sind die vielen fiesen Hacker, die Ihr Konto plündern wollen. So können Sie sich dagegen wehren. 

mehr lesen

So

23

Apr

2017

Gopfried Stutz:  Was die Mobiliar anders macht

mehr lesen

So

02

Apr

2017

Gopfried Stutz: Bargeld sollte bei Einbrüchen nicht versichert sein

Es gibt zwischendurch auch positive Nachrichten. Zum Beispiel der statistische Befund, dass die Zahl der Einbruchdiebstähle weiter rückläufig ist. Experten erklären das mit Präventionsmassnahmen, die sich im Verlauf der Jahre verbessert hätten.

mehr lesen

Di

12

Apr

2016

Blitzschnell blitzsicher

In der Schweiz schlägt der Blitz pro Jahr rund 200'000-mal ein. Hauseigentümer lassen sich davon nicht beeindrucken: Nur gerade 60'000 der insgesamt 400'000 Gebäude im Kanton Bern haben einen Blitzableiter.

mehr lesen

Mo

22

Feb

2016

Suche online; kaufe offline

Gleiche ­Firma, gleiches Produkt, aber unterschiedlicher Preis. Das wird nicht immer verstanden. Deshalb nennt Allianz Suisse seinen Onlinekanal fortan Elvia. Und die Zürich verabschiedet sich Ende März von Zurich Connect.

mehr lesen

Di

27

Okt

2015

Nicht nur die Jungen, auch Senioren zahlen höhere Prämien

Bei der Vaudoise, der Zürich und bei Smile Direct zahlen Senioren höhere Versicherungsprämien als 35-Jährige.
Bei der Vaudoise, der Zürich und bei Smile Direct zahlen Senioren höhere Versicherungsprämien als 35-Jährige.

Nicht nur junge Autolenker zahlen höhere Prämien, auch die Senioren. Dies freilich nicht bei allen Anbietern. Und gewisse Versicherer verlangen selbst bei der Teilkasko altersabhängige Prämien.

mehr lesen

Di

21

Jul

2015

Falls der Hund Probleme macht

Im Kanton Bern darf man höchstens mit drei Hunden spazieren gehen, die älter als vier Monate sind.
Im Kanton Bern darf man höchstens mit drei Hunden spazieren gehen, die älter als vier Monate sind.

Hundegesetze variieren von Kanton zu Kanton. Schweizweit einheitlich sind Fragen der Hundehaftpflicht. Fragen und Antworten stammen zum Teil vom Schweizerischen Versicherungsverband.

mehr lesen

Di

21

Apr

2015

Vierte Säule: Datenschützer hat etwas gegen "Pay as You Drive"

Der Datenschützer will nicht, dass die Versicherung weiss, ob der Versicherte im Winter unterwegs war.
Der Datenschützer will nicht, dass die Versicherung weiss, ob der Versicherte im Winter unterwegs war.

Die Angelsachsen kennen für die Berechnung der Autoversicherungsprämie ein ausgeklügeltes Verfahren. Es heisst «Pay as You Drive». Die Prämienhöhe ist  davon abhängig, wie eine Person fährt. Ob sie viel oder wenig unterwegs ist, ob der Wagen vorwiegend tags oder nachts gebraucht wird, ob auf Autobahnen oder innerorts gefahren wird. Ein GPS-Empfänger liefert die Daten.

mehr lesen

Mo

30

Mär

2015

Der Versicherer fährt mit

Überland bei  Sonnenschein  ist die Unfallgefahr kleiner als bei Schneetreiben auf Autobahnen. In gewissen Ländern schlägt sich dies in der Prämie nieder. Nicht so in der Schweiz.
Überland bei Sonnenschein ist die Unfallgefahr kleiner als bei Schneetreiben auf Autobahnen. In gewissen Ländern schlägt sich dies in der Prämie nieder. Nicht so in der Schweiz.

Je häufiger man fährt, je schlechter das Wetter, je gefährlicher die Routen, desto höher die Prämie. «Pay as You Drive» ist in den USA etabliert. In der Schweiz wollen die Versicherer davon noch nichts wissen.

mehr lesen

Di

24

Mär

2015

So ist Bargeld versichert

Die Tresore von Waldis erfreuen sich einer wachsenden Nachfrage.
Die Tresore von Waldis erfreuen sich einer wachsenden Nachfrage.


mehr lesen

Di

17

Mär

2015

Flasche fällt aufs Lavabo. Kaputt – wer bezahlt?

Wer zahlt den Schaden des kaputt gegangenen Lavabos in der Mietwohnung?

mehr lesen

Mo

09

Feb

2015

«Wir sehen die Zukunft beim Drive-Recorder»

«Leute entscheiden sich für den Drive-Recorder, wenn sie ihr Fahrverhalten verbessern wollen», sagt  Marcel Siegrist, Leiter Produkte Privatkunden bei Axa Winterthur.
«Leute entscheiden sich für den Drive-Recorder, wenn sie ihr Fahrverhalten verbessern wollen», sagt Marcel Siegrist, Leiter Produkte Privatkunden bei Axa Winterthur.

75 Prozent der bei Axa Winterthur versicherten Junglenker lassen  sich  im Auto einen Crash-Recorder oder einen Drive-Recorder einbauen.   Laut Marcel Siegrist, Leiter Produkte Privatkunden, wäre ein Rabatt bei über 25-Jährigen nicht gerechtfertigt.

mehr lesen

Di

02

Dez

2014

«Ein Laie ist völlig überfordert»

Gabriela Baumgartner: "Nach einem Unfall oder einer Krankheit fehlt häufig die Kraft, sich selber zu wehren".
Gabriela Baumgartner: "Nach einem Unfall oder einer Krankheit fehlt häufig die Kraft, sich selber zu wehren".

Gabriela Baumgartner, Rechtsexpertin beim «Kassensturz» im Schweizer Fernsehen, erklärt, worauf bei Rechtsschutzversicherungen zu achten ist.

 

Frau Baumgartner, wo haben Sie den Rechtsschutz versichert?

Ich kann nur sagen, dass ich den Anbieter gewechselt habe, nachdem wir vom «Kassensturz» die diversen Angebote unter die Lupe genommen haben.

mehr lesen

Di

09

Sep

2014

Habe ich Anspruch auf einen Ersatzwagen? 

Der Wagen befindet sich nach einem Unfall in der Reparatur: Besteht Anspruch auf einen Ersatzfahrzeug? Und sechs weitere Fragen zur Autoversicherung.

mehr lesen

Di

03

Jun

2014

"Rabattitis führt nicht zu loyalen Kunden"

Thomas Trachsler, Leiter Verkauf und Marketing sowie Mitglied der Geschäftsleitung der Mobiliar-Gruppe.
Thomas Trachsler, Leiter Verkauf und Marketing sowie Mitglied der Geschäftsleitung der Mobiliar-Gruppe.

Vertriebschef Thomas Trachsler erklärt, weshalb die Mobiliar die Kunden nicht belohnt, welche einen Crash-Rekorder einbauen. Nach seiner Einschätzung könnte sich die Prämiengestaltung in Zukunft markant verändern.

mehr lesen

Sa

12

Apr

2014

Warum uns der nachlässige Umgang mit dem Erdbebenrisiko erschüttern sollte

1946 bebte die Erde im Wallis: Risse im Gemäuer waren die Folge.
1946 bebte die Erde im Wallis: Risse im Gemäuer waren die Folge.

Erdbeben? Kein Thema für die Schweiz, denkt man. Schliesslich liegt das letzte Ereignis über 100 Jahre zurück. Allerdings ist das reale Risiko eines starken Bebens höher, als man denkt. Versicherungen und Bauvorschriften müssten angepasst werden. Noch ist wenig passiert.

mehr lesen

Di

25

Mär

2014

Klettern ist kein absolutes Wagnis

Gut ausgerüstete und erfahrene Bergsteiger brauchen keine Zusatzversicherung gegen Unfall.
Gut ausgerüstete und erfahrene Bergsteiger brauchen keine Zusatzversicherung gegen Unfall.

Bergsteiger und Kletterer brauchen keine zusätzliche Unfallversicherung, obschon ihre  Tätigkeit nicht ohne Gefahren ist. Der Grund: Klettern ist kein absolutes, nur ein relatives Wagnis.

mehr lesen

Di

05

Nov

2013

Einbrecher wollen nur Geld und Gold

In grenznahen Gebieten finden Einbrecher tendenziell höhere Barbeträge, insbesondere Euros, welche fürs Shopping gedacht sind.
In grenznahen Gebieten finden Einbrecher tendenziell höhere Barbeträge, insbesondere Euros, welche fürs Shopping gedacht sind.

Falls ein Einbrecher in die Wohnung eindringt, sind selbst die Geldscheine unter der Matratze versichert. Das macht das Einbrechen lukrativ.

mehr lesen

Di

27

Aug

2013

Vierte Säule: Die Leute bei Smile nehmen es gemählich

«Sehr geehrte Damen und Herren. Wie viel kostet bei Ihnen der Baustein Fahrzeug-Assistance? Wenn ich die Angaben auf Ihrer Homepage richtig verstanden habe, kann man diesen Baustein nur als Teil der Kaskoversicherung versichern. Besten Dank. Freundliche Grüsse. Claude Chatelain.»
mehr lesen

Di

13

Aug

2013

Wenn das Auto schlappmacht

Die Pannenhilfe ist häufig in der Teilkasko versichert - aber nich immer.
Die Pannenhilfe ist häufig in der Teilkasko versichert - aber nich immer.

Um die Pannenhilfe zu versichern, braucht man nicht Mitglied eines Verkehrsclubs zu sein. Am günstigsten ist es mit der Espacecard dieser Zeitung.

mehr lesen

Di

13

Aug

2013

Vierte Säule: Die Rega ist keine Versicherung

Die Rega kann Gönnern die Kosten erlassen, muss aber nicht.
Die Rega kann Gönnern die Kosten erlassen, muss aber nicht.

Heute wenden wir uns aus aktuellem Anlass der Repatriierung zu, ist doch die Rettungsflugwacht aus diversen Gründen in die Schlagzeilen geraten. Wer im Ausland verunfallt oder ernsthaft erkrankt, lässt sich in die Heimat fliegen. Das ist unter Umständen mit sehr hohen Kosten verbunden. Deshalb ist der wichtigste Baustein einer Reiseversicherung der Versicherungsschutz für eine allfällige Rückführung.

mehr lesen

Di

07

Mai

2013

10 Fragen rund um die Autohaftpflicht

Reparatur nach einem Blechschaden: Kann mir die Versicherung vorschreiben, bei welcher Garage ich den Schaden beheben lasse?
Reparatur nach einem Blechschaden: Kann mir die Versicherung vorschreiben, bei welcher Garage ich den Schaden beheben lasse?

Wer haftet bei Brandstiftung, beim Fahren mit Gucklöchern oder bei Marderschäden? Und sieben weitere Fragen zur Fahrzeugversicherung.


Der Schweizerische Versicherungsverband (SVV) publiziert jede Woche Konsumententipps. Hier eine Auswahl zum Thema Motorfahrzeugversicherung.

mehr lesen

Di

26

Mär

2013

Axa schliesst die Erdbebenlücke

Nach der GVB Privatversicherungen AG bietet nun auch Axa Winterthur Erdbebenversicherungen an. Dies nicht nur auf Anfrage, sondern neu als Standardangebot. Mehr und mehr Hauseigentümer werden sich bewusst, dass Erdbebenschäden nicht versichert sind.

mehr lesen

Di

19

Mär

2013

Andere Kantone, andere Autoprämien

Die meisten Autoversicherer haben auf ihrer Homepage einen Prämienrechner. Aufschlussreich ist hier nicht nur ein Prämienvergleich nach Autotyp und Pferdestärke, sondern auch nach dem Wohnkanton.

mehr lesen

Di

05

Mär

2013

Wer zahlt für Schäden beim Zügeln?

Geht beim Zügeln für Freunde etwas schief, steht dafür die Privathaftpflichtversicherung gerade. Tut sie das auch, wenn man beim Variantenskifahren ein Lawinenunglück auslöst? Und sechs weitere Fragen und Antworten zur Versicherungsdeckung.

mehr lesen

Sa

19

Jan

2013

Die Gebäudeversicherung lanciert neue Angebote

So wirbt die GVB Privatversicherungen für ihr neues Angebot.
So wirbt die GVB Privatversicherungen für ihr neues Angebot.

Mit neuen Zusatzversicherungen rundet die kantonale Gebäudeversicherung ihr Angebot ab. Über die Tochtergesellschaft GVB Privatversicherungen AG können Hausbesitzer nicht nur Gebäudewasser-, sondern auch Erdbebenschäden versichern.

mehr lesen

Di

15

Jan

2013

Noch zahlen Frauen tiefere Prämien

Nach einer neuen Studie ist das Risiko eines Autounfalls bei Frauen rund 25 Prozent höher als dasjenige der Männer.
Nach einer neuen Studie ist das Risiko eines Autounfalls bei Frauen rund 25 Prozent höher als dasjenige der Männer.

Bei zahlreichen Versicherungstypen zahlen Frauen tiefere Prämien als Männer. In der EU ist das nicht mehr erlaubt.

 

In der Mode ist Unisex derzeit nicht im Trend. In der Versicherungswirtschaft hingegen schon, zumindest in den EU-Ländern. Dort ist es den Versicherungsgesellschaften seit Anfang Jahr nicht mehr erlaubt, für Mann und Frau unterschiedliche Prämien zu verlangen.

mehr lesen

Di

09

Okt

2012

(Fast) die wichtigste Versicherung

Erwachsene Söhne und Töchter wiegen sich häufig in falscher Sicherheit, solange sie noch bei den Eltern wohnen. Keine bösen Überraschungen sind bei Vaudoise, Generali, CSS, Basler und Allianz Suisse zu erwarten.

mehr lesen

Di

24

Jul

2012

Vierte Säule: Wenn das Gebäude unter Wasser steht

Hochwasser - wer bezahlt?
Hochwasser - wer bezahlt?

Könnten Hauseigentümer frei entscheiden, wie sie Unwetterschäden am Haus versichern möchten, so kämen zwei Varianten infrage: Die einen hätten am liebsten einen freien Markt. So könnten sie zwischen der Mobiliar, der Emmental-Versicherung, der Basler, der Vaudoise oder wem auch immer entscheiden, wer das Haus versichern soll.

mehr lesen

Fr

15

Jun

2012

Wasserversicherung: Konkurrenz sorgt für tiefere Prämien

Gemäss Gesetz sollte auch die Gebäudeversicherung Wasserversicherungen verkaufen dürfen. Doch die Privatversicherer verzögern mit juristischen Mitteln dieses Ansinnen, um sich vorher in Position zu bringen und die Prämien zu senken. 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Apr

2012

Damit der Bau nicht zum Fiasko wird

Für die meisten Wohneigentümer gehören Renovationen oder grössere Umbauten nicht zum täglichen Geschäft. Deshalb sind sie mit den Versicherungsangeboten wenig vertraut, welche bei solchen Vorhaben sinnvoll sind. Welche Versicherung ist in welchem Fall angebracht? Am besten lässt sich diese Frage mit Beispielen beantworten. Die Antworten sind vom Berner Rechtsanwalt Peter von Ins. Er ist Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht.

 

mehr lesen

Di

27

Mär

2012

Erdbebenschäden sind nicht automatisch versichert

Sollte die Schweiz von einem Erdbeben heimgesucht werden wie anno 1356 in Basel, so wären die Schäden verheerend – und nicht versichert. Es sei denn, der Hauseigentümer hat sein Heim privat gegen Erdbeben versichert.

mehr lesen

Di

22

Nov

2011

So verändert das Internet die Autoversicherung

Versichert oder nicht?
Versichert oder nicht?

Das Internet hat die Angebote der Motorfahrzeugversicherer stark verändert. Die Versicherungsprodukte kommen einfach und standardisiert daher, auch wenn sie in vielen Fällen nicht via Internet, sondern beim Versicherungsberater abgeschlossen werden.

 

Die Angebote der Autoversicherer haben in den vergangenen Jahren einen ziemlichen Wandel vollzogen. Die Versicherungsdeckung blieb zwar mehr oder weniger unverändert — verändert hat sich jedoch die Verpackung. Dies vor allem als Folge des Internets. So sind die meisten Versicherer bestrebt, möglichst einfache Produkte zu kreieren, sodass man via Internet mit wenigen Klicks zur Offerte kommt und gleich den Preis abfragen kann.

mehr lesen

Mi

28

Sep

2011

Erdbeben sind (noch) nicht versichert

Der Schwyzer SVP-Ständerat Alex Kuprecht setzt sich für die Erdbebenversicherung ein. Er arbeitet bei der Basler.
Der Schwyzer SVP-Ständerat Alex Kuprecht setzt sich für die Erdbebenversicherung ein. Er arbeitet bei der Basler.

Der Ständerat setzte sich gestern gegen den Widerstand des Bundesrats für eine obligatorische Erdbebenversicherung ein.

 

Die Hälfte der Hausbesitzer ist der Meinung, ihr Eigenheim sei gegen Erdbebenschäden versichert. Dies ergab eine Umfrage der Gebäudeversicherung des Kantons Bern. Somit irrt sich die Hälfte. Hauseigentümer müssen sich zwar obligatorisch gegen Elementarschäden versichern. Was ein Elementarschaden ist, steht im Gesetz. Erdbeben gehören nicht dazu.

mehr lesen

Di

29

Mär

2011

Dem Cousin das Auto verbeult

Wer bezahlt?
Wer bezahlt?

Wer gelegentlich fremde Autos fährt, kann in der Privathaftpflicht das Fahren fremder Fahrzeuge einschliessen. Was nicht heissen will, dass damit die Probleme vom Tisch sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

12

Mär

2011

2010 gab es nur wenige Katastrophen

2010 gab es relativ wenig Schäden dieser Art.
2010 gab es relativ wenig Schäden dieser Art.

Der Kanton Bern wurde im vergangenen Jahr von grossen Elementarschäden verschont – und doch weist die GVB ein versicherungstechnisch negatives Ergebnis aus.

 

mehr lesen

Di

08

Mär

2011

Versicherer zahlt Selbstverteidigungskurs

Nach einer Beraubung zahlt die Basler bis 500 Franken für einen Selbstverteidigungskurs.
Nach einer Beraubung zahlt die Basler bis 500 Franken für einen Selbstverteidigungskurs.

Einbruchversicherungen decken nur den materiellen Schaden. Die Basler hat ein neues Produkt, welches auch immaterielle Schäden versichert.

 

2009 wurden der Mobiliar 9215 Einbruchdiebstähle gemeldet. 2010 waren es bereits 10'574; das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Der durchschnittliche Schaden blieb konstant bei gut 4800 Franken; doch die gesamte Schadensumme erhöhte sich um 13 Prozent auf 50 Millionen Franken. Auch die Basler vermeldet generell steigende Einbruchdiebstähle. Sie sind im Grundangebot von Hausratpolicen versichert.

mehr lesen

Di

15

Feb

2011

Das Reisebüro ist teurer als der Versicherer

Nicht nur Reisen können kurzfristig gebucht werden. Auch die Reiseversicherung kann in letzter Minute noch abgeschlossen werden. Und zwar online.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

10

Feb

2011

Von Stieren, Krebsen und Wasserfrauen

Stiere leben gefährlicher als Wassermänner. Dies belegt eine Auswertung von Allianz Suisse.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

06

Jul

2010

Vierte Säule: Nachtrag zu Wolf und Schafen

Ungeschützte Schafe in den Alpen.
Ungeschützte Schafe in den Alpen.

Warum versichern Schafhalter ihre Tiere nicht vor dem bösen Wolf? Weil sie nicht müssen, da ja wir Steuerzahler das gerissene Schaf entschädigen, schrieb ich das letzte Mal. Hinzu kommt, dass es unter Juristen erst noch umstritten ist, wieweit eine Wolfsattacke als Unfall zu taxieren ist und damit von der Unfallversicherung gedeckt ist.

 

Nicht umstritten ist aber, dass die Mobiliar und die Emmental Versicherung auf Anfrage nun erklären, gefressene und angefressene Schafe seien in der Unfalldeckung nicht ausgeschlossen.

 

mehr lesen

Di

29

Jun

2010

Vierte Säule: Versichert die Bärenschäden

Der Bär geht um. Bereits hat er im Kanton Graubünden fünf Schafe gerissen. Sie werden sich nun fragen, liebe Leser, weshalb ich mich hier in der 4. Säule mit dem Artenschutz befasse. Sie könnten mir vorhalten, als Städter würde mir eher das Velo gestohlen als ein Schaf gerissen.

mehr lesen

Do

10

Jun

2010

Mehr Freiraum für die Gebäudeversicherung

SVP-Grossrat Peter Brand: "Die Aussagen der Mobiliar sind widersprüchlich".
SVP-Grossrat Peter Brand: "Die Aussagen der Mobiliar sind widersprüchlich".

Die öffentlich-rechtliche Gebäudeversicherung darf künftig auch Gebäudewasserversicherungen verkaufen. Das entschied gestern der bernische Grosse Rat. Für den Hauseigentümer wird dadurch einiges einfacher.

mehr lesen

Di

09

Mär

2010

Vierte Säule: Wie Fluggesellschaften die Versicherer prellen

Insbesondere US-Carriers  bereichern sich auf Kosten der Reiseversicherungen.
Insbesondere US-Carriers bereichern sich auf Kosten der Reiseversicherungen.

Sollten die Prämien für Reiseversicherungen dereinst ansteigen, könnten wir das den Fluggesellschaften verdanken. Sie schaffen es nämlich, indirekt Versicherungsleistungen zu kassieren, auch wenn sie gar keinen finanziellen Schaden erlitten.

mehr lesen

Di

26

Jan

2010

Berner Grossrat: Wer zahlt bei Wasserschaden?

Die Gebäudeversicherung möchte auch Gebäudewasserversicherungen verkaufen, was bisher nur Privatversicherer dürfen. Die entsprechende Gesetzesänderung wurde gestern im Grossen Rat auf die zweite Lesung vertagt.

mehr lesen

Di

19

Jan

2010

Vierte Säule: Ein Wasserschaden ist ein Wasserschaden

Hochwasser ist ein Elementarereignis. Die Gebäudeversicherung zahlt.
Hochwasser ist ein Elementarereignis. Die Gebäudeversicherung zahlt.

Ich habe vergangenen Dienstag einen Bock geschossen. Das Wörtchen «nicht» fehlte, also war der Satz falsch. Und somit versuche ich es nochmals: «Nicht jeder Wasserschaden ist auf ein Elementarereignis zurückzuführen. Ist der Schaden durch einen Rückstau in der Kanalisation, durch ein Leck in der Wasserleitung oder durch das Überlaufen der Badewanne entstanden, wird die Gebäudeversicherung für dessen Behebung NICHT aufkommen. Für solche Risiken ist eine Gebäudewasserversicherung abzuschliessen.»

mehr lesen

Di

01

Dez

2009

Eine Versicherung ohne Wert

Die Reise via Kreditkarte versichert? hoffentlich nicht.
Die Reise via Kreditkarte versichert? hoffentlich nicht.

Was sind die Reiseversicherungen wert, die Kreditkartenfirmen gratis und franko jenen Kunden anbieten, die ihre Ferien mit der Karte bezahlen? Nicht viel. Und wirklich gratis sind sie auch nicht.

mehr lesen

Fr

12

Jun

2009

Kartentrick vor den Ferien

Was sind die Gratis-Reiseversicherungen wert, die Kreditkartenfirmen jenen Kunden anbieten, die ihreFerien mit der Karte bezahlen? Nicht viel. Und wirklich gratis sind sie auch nicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

27

Jan

2009

Keine Kasko ist wie die andere

Kasko oder Teilkasko oder weder noch? Das ist die Frage.
Kasko oder Teilkasko oder weder noch? Das ist die Frage.
In der Krankenversicherung ist es nichts Besonderes, die obligatorische Grundversicherung und die freiwilligen Zusatzversicherungen bei verschiedenen Anbietern abzuschliessen. Anders bei der Autoversicherung.
mehr lesen 0 Kommentare

Di

27

Mai

2008

So sind Hausbesitzer abgesichert

Wer vom Mieter zum Eigentümer mutiert, braucht einen anderen und zum Teil einen zusätzlichen Versicherungsschutz. Die BZ zeigt, welche Versicherungen nötig sind.

mehr lesen

Di

13

Mai

2008

Schläger müssen zahlen

Wenn das kleine oder grosse Kind etwas anrichtet, ist das ein Fall für die Privathaftpflichtversicherung. Aber Achtung: Man sollte sich nicht zu sicher fühlen. Für Schlägertypen gibt es keine Haftung.

mehr lesen

Di

08

Apr

2008

So versichert man sich gegen Schäden beim Bau

Was, wenn die Baugrube einstürzt?
Was, wenn die Baugrube einstürzt?

Bauen ist teuer. Besonders teuer wird es, wenn Schäden eintreten und sich die Bautätigkeit verzögert. Dagegen kann man sich versichern. Doch bei Renovationen sind die einschlägigen Bauversicherungen nicht immer nötig.

mehr lesen

Do

27

Dez

2007

Diese Versicherungen können Sie sich sparen

Viele Versicherungen sind gar keine Versicherungen, sondern Wetten. Frei nach Gottschalk: Wetten, dass ich mit der Versicherung ein gutes Geschäft mache. Häufiger als bei Gottschalk geht die Wette verloren.

mehr lesen

Sa

22

Sep

2007

Chatelain rät: Rega-Beitrag ist lediglich eine Spende

Sie haben geschrieben, ein Versicherungsschutz gegen einen allfälligen unfall- oder krankheitsbedingten Rücktransport aus den Ferien sei ein Muss. Ich zahle der Rega jährlich 70.-. Genügt dieser Schutz? H. H., via E-Mail

mehr lesen

Mi

12

Sep

2007

Chatelain rät: Ohne Zusatz nicht genug versichert

Die Mobiliar empfiehlt, für Reisen in die USA bei der Krankenkasse den Auslandzusatz abzuschliessen.
Die Mobiliar empfiehlt, für Reisen in die USA bei der Krankenkasse den Auslandzusatz abzuschliessen.

Ich hatte bei der Mobiliar eine Jahresreiseversicherung abgeschlossen. Dies in der Meinung, die Familie für Auslandferien ausreichend versichert zu haben. Nun höre ich, für Reisen in die USA reiche dies nicht aus. Müsste ich dort ins Spital, wäre ich nicht genügend versichert. Stimmt das? H.H. via E-Mail.

mehr lesen

Mi

27

Jun

2007

Chatelain rät: Bloss eine Wasserversicherung genügt nicht

Ich bin ein Opfer des Unwetters der vergangenen Woche. Durch einen Rückstau war das gesamte Untergeschoss unter Wasser. Teppiche und Täfer müssen ersetzt werden. Nun hiess es, die Gebäudeversicherung zahle diesen Schaden nicht. Kann das stimmen? W. K., via E-Mail.

mehr lesen

Do

21

Jun

2007

Risiken beim Bauen inklusive

Bauen ist gefährlich. Zwar nicht lebensgefährlich, doch so risikoreich, dass der finanzielle Ruin drohen kann. Spezielle Versicherungen schützen vor dem Fiasko. CASH sagt, worauf zu achten ist.

mehr lesen

Do

03

Mai

2007

Help Point: Laminat kaputt - wer bezahlt?

Was, wenn sich das Laminat wellt?
Was, wenn sich das Laminat wellt?

Wir hatten in unserem Badezimmer einen Wasserschaden. Das Laminat wellte sich. Woher das Wasser kommt, wussten wir nicht. Der Vertreter unserer Hausratversicherung besichtigte den Schaden. Er sagte, kaputte Laminatböden seien durch die Hausratversicherung nicht gedeckt. Müssen wir den Schaden selber bezahlen? F.G. in U.

mehr lesen

Mi

02

Mai

2007

Chatelain rät: Achten Sie auch auf die Teilkasko

Frage: Ich, 22-jährig, werde mir demnächst ein eigenes Auto anschaffen. Wie komme ich zu einer günstigen Versicherung? Auf was muss ich achten? A. U., via E-Mail

mehr lesen

Do

26

Apr

2007

Damit der Umbau nicht zum finanziellen Fiasko wird

Sorgen Sie vor, damit das Lachen beim Renovieren nicht verloren geht.
Sorgen Sie vor, damit das Lachen beim Renovieren nicht verloren geht.

Angesichts der tiefen Zinsen wird derzeit renoviert wie wild. Rund 15 Milliarden Franken, ein Drittel aller Bauinvestitionen, fliessen jährlich in Umbauten. Dabei muss der Bauherr einige knifflige Versicherungsfragen beachten. Bauherren- oder Bauwesenversicherung? CASH befragte dazu den Berner Baujuristen Peter von Ins.

mehr lesen

Mi

25

Apr

2007

Chatelain rät: Prügelei? minus ein paar Zähne

Der Fall betrifft mich zwar nicht direkt, aber es nimmt mich trotzdem wunder: Zwei Typen der Schulklasse meines Sohnes prügelten sich auf dem Pausenplatz. Der eine musste ins Spital. Wer bezahlt die Spitalkosten? Die Krankenversicherung, die Privathaftpflicht oder gar die Eltern des Schlägers? A. V., Zürich

mehr lesen

Sa

24

Mär

2007

Chatelain rät: Schweizer sind zu gut versichert

Ein Leser hat mir seine Unterlagen geschickt mit der Bitte, ich soll sein Versicherungsportefeuille durchforsten. Ich solle ihm sagen, welche Versicherungen unnötig seien. So viel vorweg: Ob eine Versicherung unnötig ist, ist keine rationale Frage. Viele fühlen sich besser, gegen dies und das versichert zu sein, auch wenn es sich nicht rechnet.

mehr lesen

Do

08

Mär

2007

Prügelei ist nicht nur schmerzhaft, sie ist auch teuer

Jugendliche sind nicht krimineller als früher, aber sie schlagen schneller zu. Die Folgen sind für die Opfer schmerzhaft und für die Täter teuer. Die Haftpflicht der Eltern zahlt nicht in jedem Fall.

mehr lesen

Do

23

Nov

2006

Help Point: Ich fuhr das Auto des Kollegen zu Schrott

FRAGE: Ich habe mit dem Privatwagen meines Mitarbeiters einen Unfall verursacht. Wer bezahlt den Schaden? Man hat mir gesagt, der Schaden am Drittfahrzeug bezahle die Autohaftpflichtversicherung des von mir benutzten Wagens. Ist es richtig, dass ich den Schaden am von mir benutzten Fahrzeug selber bezahlen muss? H. F. in B.

mehr lesen

Do

14

Sep

2006

Help Point: Wasserschaden - wer zahlt?

Nach einem starken Unwetter wurden Keller und die danebenliegenden Zimmer überflutet. Nun weiss ich nicht, welche Versicherung den Schaden zahlt. Die Gebäudeversicherung sagt, dies sei Sache der Gebäudewasserversicherung. Diese wiederum sagt, der Schaden werde von der Hausratversicherung bezahlt. Was stimmt jetzt? C.C. in B.

mehr lesen

Do

11

Nov

2004

Das kann einem gestohlen bleiben

Wer teure Velos in der Stadt abstellt, braucht einen Versicherungsschutz.
Wer teure Velos in der Stadt abstellt, braucht einen Versicherungsschutz.

Sinn einer Versicherung ist es, Schäden zu decken, die einen in finanzielle Nöte stürzen könnten. Die Versicherung «Einfacher Diebstahl auswärts» erfüllt diese Bedingung nicht. Oft ist sie unnötig.

 

Die Versicherung gegen «einfachen Diebstahl auswärts» kostet nicht alle Welt. Deshalb wird sie gleich mit der Hausratspolice abgeschlossen. Was freilich nicht heissen muss, dass man diese Versicherung auch braucht. Es gibt drei Gründe, weshalb auf den Versicherungsschutz «Einfacher Diebstahl auswärts» verzichtet werden kann:

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

02

Okt

1999

Rat in der BZ: Insassenversicherung für Gospelchor

Frage: Durchschnittlich ein bis zwei Mal pro Monat fahre ich meine Schwiegermutter zum Einkaufen oder zum Arzt. Sonst transportiere ich maximal fünf Mal pro Jahr Sängerkolleginnen und -kollegen des Gospel-Chors. Muss ich nun eine Insassenversicherung abschliessen? K .D., Thun

mehr lesen

Claude Chatelain