Versicherungen

So

30

Sep

2018

Gopfried Stutz: Der Diebstahl auswärts kann mir gestohlen bleiben

Pro Kopf geben wir Jahr für Jahr mehr als 6600 Franken für Versicherungsprämien aus – nur Hongkong und die Cayman Islands kommen laut Swiss Re auf höhere Werte. Ich möchte daher die Gelegenheit nutzen, um über Sinn und Unsinn von Versicherungen zu sinnieren.

mehr lesen

So

24

Jun

2018

Gopfried Stutz: Unfallzusatz nicht vergessen. Oder eine Abredeversicherung abschliessen

Es ist auch meinem Sohn passiert: Nach der Rekrutenschule hatte er einen Monat frei, ehe er seinen neuen Job antrat.

mehr lesen

Di

21

Nov

2017

Der garantierte Zins auf dem Prüfstand

Die Finma will den technischen Zins abschafffen.
Die Finma will den technischen Zins abschafffen.

Die garantierten Leistungen von Sparversicherungen ­haben in den vergangenen Jahren stets abgenommen. Dies, weil die Finanzmarktaufsicht den technischen Zins stets nach unten korrigierte. Nun steht der garantierte Zins auf dem Prüfstand.

mehr lesen

So

21

Mai

2017

In diesen Fällen lohnt sich eine Cyber-Versicherung

Gegen Hacker versichert, damit man den Lunch geruhsam herunterwürgen kann?
Gegen Hacker versichert, damit man den Lunch geruhsam herunterwürgen kann?

Der grosse Cyberkrieg der Staaten ist das eine. Das andere sind die vielen fiesen Hacker, die Ihr Konto plündern wollen. So können Sie sich dagegen wehren. 

mehr lesen

So

23

Apr

2017

Gopfried Stutz:  Was die Mobiliar anders macht

mehr lesen

Di

04

Apr

2017

Bei Leibrenten geht die Rechnung nicht mehr auf

Leibrenten sind derzeit alles andere als interessant. Die garantierte Leistung liegt bis zu 30 Prozent tiefer als bei Verträgen, die vor neun Jahren abgeschlossen wurden. Dabei sind die Produkte manchmal unverzichtbar.

mehr lesen

So

12

Feb

2017

Gopfried Stutz: «Selber schuld», sagt der Prinz zur Hexe

Der «Beobachter» druckte kürzlich das «Märchen von der hohen Rendite». Man kann sich denken, wer in diesem Märchen der Prinz und wer die böse Hexe ist.
mehr lesen

Mo

12

Dez

2016

Helsana im Clinch mit den Solothurner Spitälern

Die freie Spitalwahl, wie sie Krankenkassen ihren Halbprivat- und Privatversicherten versprechen, ist nicht immer gegeben. Helsana-Versicherte aus Solothurn können ein Lied davon singen. 

mehr lesen

Di

22

Nov

2016

Comparis findet zig Nachahmer

Noch eine Woche, dann müsste der Krankenkassenwechsel vollzogen sein. Elektronische Vergleichsdienste liefern dazu wertvolle Hilfe. Es gibt immer mehr davon.

mehr lesen

Di

01

Nov

2016

Was tun mit Fondspolicen?

Wer die fondsgebundene 3a-Police vorzeitig kündigt, kann sich das Ersparte nicht auszahlen lassen. Hier stellt sich die Frage, ob die Fondsanteile sofort oder erst bei Vertragsende verkauft werden.

mehr lesen

Di

20

Sep

2016

Helsana zeigt ihre Muskeln

Helsana hat die Tarifverträge für die Zusatzversicherung  mit den Zürcher Spitälern auf Ende Jahr gekündigt. Droht ein Tarifstreit, wie er derzeit in Solothurn tobt? Krankenversicherer sind zunehmend gewillt, bei vertragslosem Zustand die Kostenübernahme für die Spitalversicherung zu verweigern.

mehr lesen

Di

01

Dez

2015

Vor allem für Jüngere interessant

Jung und keiner Pensionskasse angeschlossen? Der Abschluss einer Risikoversicherung mit jährlich neu berechneter Prämien könnte sich lohnen.
Jung und keiner Pensionskasse angeschlossen? Der Abschluss einer Risikoversicherung mit jährlich neu berechneter Prämien könnte sich lohnen.

Es gibt verschiedene Typen von Lebensversicherungen. Die am wenigsten Bekannte ist jene mit den natürlichen Prämien beziehungsweise mit dem einjährigen ­Tarif. Obschon kaum bekannt, ist sie je nach Situation durchaus zu empfehlen.

mehr lesen

Di

03

Nov

2015

Sag’s doch zuerst per Telefon

Sie heissen Sanatel, Callmed 24, Telfirst, Tel Doc, Telcare, Medcall, oder Win Win. Es sind dies Telmed-Produkte der Krankenkassen. Die Angebote haben Gemeinsames, mehr und mehr aber auch Unterschiedliches.

mehr lesen

Di

29

Sep

2015

Axa wollte sich drücken – und verlor

Pech hat, wer mit dem Velo verunfallt. Doppeltes Pech ist, wenn der Unfallversicherer behauptet, die lädierte Schulter sei nicht auf den Sturz zurückzuführen, und die Zahlung der Operation verweigert. So geschehen einer Frau aus dem Berner Oberland.

mehr lesen

Di

18

Aug

2015

Sozialminister Berset präsentiert neues (sozialeres) Prämiensystem

Gesunde Versicherte wählen hohe Franchisen und profitieren damit von einem Prämienrabatt. Nun will Bundesrat Alain Berset diesen Rabatt einschränken.

mehr lesen

Di

11

Aug

2015

Schliessen Sie die Leibrente erst mit 80 ab

Je später im Leben man eine Rentenversicherung abschliesst, desto höher wird die Rente ausfallen. Diese banale Erkenntnis ist gerade heute von Bedeutung, weil Leibrenten wegen der tiefen Zinsen unattraktiv wurden.

mehr lesen

Di

21

Jul

2015

Falls der Hund Probleme macht

Im Kanton Bern darf man höchstens mit drei Hunden spazieren gehen, die älter als vier Monate sind.
Im Kanton Bern darf man höchstens mit drei Hunden spazieren gehen, die älter als vier Monate sind.

Hundegesetze variieren von Kanton zu Kanton. Schweizweit einheitlich sind Fragen der Hundehaftpflicht. Fragen und Antworten stammen zum Teil vom Schweizerischen Versicherungsverband.

mehr lesen

Mo

30

Mär

2015

Der Versicherer fährt mit

Überland bei  Sonnenschein  ist die Unfallgefahr kleiner als bei Schneetreiben auf Autobahnen. In gewissen Ländern schlägt sich dies in der Prämie nieder. Nicht so in der Schweiz.
Überland bei Sonnenschein ist die Unfallgefahr kleiner als bei Schneetreiben auf Autobahnen. In gewissen Ländern schlägt sich dies in der Prämie nieder. Nicht so in der Schweiz.

Je häufiger man fährt, je schlechter das Wetter, je gefährlicher die Routen, desto höher die Prämie. «Pay as You Drive» ist in den USA etabliert. In der Schweiz wollen die Versicherer davon noch nichts wissen.

mehr lesen

Sa

12

Apr

2014

Warum uns der nachlässige Umgang mit dem Erdbebenrisiko erschüttern sollte

1946 bebte die Erde im Wallis: Risse im Gemäuer waren die Folge.
1946 bebte die Erde im Wallis: Risse im Gemäuer waren die Folge.

Erdbeben? Kein Thema für die Schweiz, denkt man. Schliesslich liegt das letzte Ereignis über 100 Jahre zurück. Allerdings ist das reale Risiko eines starken Bebens höher, als man denkt. Versicherungen und Bauvorschriften müssten angepasst werden. Noch ist wenig passiert.

mehr lesen

Di

15

Jan

2013

Vierte Säule: Unisex-Tarife machen die Sache nicht besser

Gleiche Versicherungsprämien für Mann und Frau? In den EU-Ländern ist das seit Anfang Jahr Gesetz. Auf den ersten Blick in der Tat keine abwegige Idee.

mehr lesen

Di

10

Apr

2012

Was ändert sich mit dem ersten Schrei?

Wenn das Bébé kommt, gibts nicht nur akustische Veränderungen.
Wenn das Bébé kommt, gibts nicht nur akustische Veränderungen.

Mit der Geburt des ersten Kindes ändert sich viel für die junge Familie — auch im Hinblick auf einen umfassenden Versicherungsschutz. Im Wesentlichen müssen Eltern vier Risiken überprüfen: Krankheit, Unfall, Erwerbsunfähigkeit und Tod. Welche Versicherung ist wichtig? Auf welche kann man getrost verzichten?

 

Krankheit Mutter: Da die Krankenpflegeversicherung obligatorisch ist, besteht für den Risikoschutz infolge Krankheit kein Handlungsbedarf. Es stellt sich höchstens die Frage, ob Zusatzversicherungen sinnvoll sein könnten. Allenfalls lohnt es sich, nach der Geburt die Franchise zu erhöhen. Die Häufigkeit der Arztbesuche nimmt nach der Geburt eher ab als zu.

mehr lesen

Di

09

Jun

2009

Vierte Säule: Wo die Schweiz Weltmeister ist

Ein Dampfer ist in Seenot geraten. Doch die Passagiere weigerten sich, die Rettungsboote zu besteigen. Dann schritt der Kapitän zu ihnen und vermochte alle Nationalitäten davon zu überzeugen, sich in die Schlauchboote zu retten. Wie hat er das auch nur geschafft?

mehr lesen

Sa

24

Mär

2007

Chatelain rät: Schweizer sind zu gut versichert

Ein Leser hat mir seine Unterlagen geschickt mit der Bitte, ich soll sein Versicherungsportefeuille durchforsten. Ich solle ihm sagen, welche Versicherungen unnötig seien. So viel vorweg: Ob eine Versicherung unnötig ist, ist keine rationale Frage. Viele fühlen sich besser, gegen dies und das versichert zu sein, auch wenn es sich nicht rechnet.

mehr lesen

Do

01

Feb

2007

Für mehr Rendite ins Ausland

Der Euro wirft höhere Zinsen ab als der Franken. Daher haben Euro-Policen bessere Konditionen. Das Währungsrisiko ist aber gross. Die Policen eignen sich vor allem für Rentner, die im Ausland wohnen.

 

Seit Mitte Dezember sind bei der Versicherungsgesellschaft Helvetia die Leibrentenversicherungen auch in Euro zu haben. Und im Verlauf des Jahres wird die Bâloise ebenfalls neue Produkte in Euro auf den Markt bringen: ein Leibrentenangebot und eine Kapitalversicherung gegen Jahresprämien.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

30

Nov

2006

Auf diese Versicherungen können Sie verzichten

Zu viel ist ungesund: Das Bedürfnis nach finanzieller Absicherung ist nirgends auf der Welt so ausgeprägt wie in der Schweiz. Über 7000 Franken zahlen die Schweizer jedes Jahr für Versicherungsprodukte. Viele davon sind reiner Luxus. CASH nennt Policen, welche die Mehrheit der Schweizer gar nicht braucht.

mehr lesen

Do

19

Feb

2004

Gleiche Prämien für Mann und Frau?

Frauen zahlen oft tiefere Versicherungsprämien als Männer, mitunter auch höhere. Die Branche spricht von risikogerechten Tarifen. Nun wollen politische Kräfte unterschiedliche Prämien für Mann und Frau verbieten. CASH zeigt, wo Frauen mehr, wo sie weniger bezahlen.

mehr lesen

Claude Chatelain