Ratgeber: Einkommenssteuern

Di

22

Mär

2016

Alle senken die Steuern, fast alle

Nur wenigen dürfte bewusst sein, dass die Steuern in fast allen Kantonshauptorten in den letzten zehn Jahren gesunken sind. Mit nur zwei Ausnahmen. Eine davon ist Bern.

mehr lesen

Mo

14

Mär

2016

Steuerhotline: «Kann ich den Rasendünger abziehen?»

Am Mittwoch letzter Woche fand die dritte und für dieses Jahr letzte Hotline zum Thema Steuern statt. Hier eine Auswahl der Fragen und Antworten.

mehr lesen

Di

01

Mär

2016

Steuerhotline: «Hilfe, mein Lädeli sei ein Hobby»

Kann man den Verlust, der einem das Lädeli beschert, bei den Steuern abziehen? An der Steuerhotline von letzter Woche waren zudem die Krankheitskosten, die Nutzniessung und der Nebenerwerb ein Thema. 

mehr lesen

Di

23

Jun

2015

Was Milliardäre dem Staat abliefern

Der Milliardär Ernesto Bertarelli zügelte dank der Vermögenssteuerbremse in den Kanton Bern.
Der Milliardär Ernesto Bertarelli zügelte dank der Vermögenssteuerbremse in den Kanton Bern.

Ein Milliardär liefert dem Kanton Bern für ein steuerbares Vermögen von einer Milliarde Franken 5,7 Millionen Franken ab – und zwar Jahr für Jahr. Hat er das Geld schlecht angelegt, zahlt er weniger.

mehr lesen

Di

10

Mär

2015

Fürs Sparen zur Steuerverwaltung

Wer zahlt heute noch einen Zins von 0,25 Prozent? Die Steuerverwaltung.
Wer zahlt heute noch einen Zins von 0,25 Prozent? Die Steuerverwaltung.

Die Steuerverwaltung des Kantons Bern zahlt für Vorauszahlungen von Steuerrechnungen einen Zins von rekordverdächtigen 0,25 Prozent. Unter Umständen gibts sogar 3 Prozent.

mehr lesen

Di

24

Feb

2015

Keine Zulage bei zu hohem Verdienst

Mindestens 20 Stunden müssen Studenten für die Ausbildung aufwenden, sonst gibt es keine Ausbildungszulage.
Mindestens 20 Stunden müssen Studenten für die Ausbildung aufwenden, sonst gibt es keine Ausbildungszulage.

Wer hat Anspruch auf die Ausbildungszulage, über deren Besteuerung am 8. März abzustimmen ist? Nicht alle, die sich in Ausbildung befinden.

mehr lesen

Di

10

Feb

2015

Fahrkosten: Abzugsfähig oder nicht?

Morgendliche Autofahrt zur Arbeit: Für welche Strecken lassen sich die Fahrkosten vom steuerbaren Einkommen abziehen? Wo ist das Pendeln mit dem öffentlichen Verkehr zumutbar?
Morgendliche Autofahrt zur Arbeit: Für welche Strecken lassen sich die Fahrkosten vom steuerbaren Einkommen abziehen? Wo ist das Pendeln mit dem öffentlichen Verkehr zumutbar?

Der Schnee fiel  heuer etwas spät. Dafür
landete die Steuererklärung pünktlich wie  immer im Briefkasten. Bis Mitte März sollte sie eingereicht sein.

mehr lesen

Di

20

Jan

2015

Der Staat holt sichs beim Berufsabzug

Die bisherige Darstellung der Veranlagungsverfügung war irreführend, unlogisch und rief wiederholt Reklamationen hervor. Das soll sich bessern. Schmerzlich dürfte dafür der wegfallende Berufskostenabzug sein.

mehr lesen

Di

04

Mär

2014

Die Krux bei den Kinderabzügen

An den Steuerhotlines dieser Zeitung sind Abzüge für Kinder, für deren Ausbildungskosten oder für Alimente ein Dauerbrenner.

mehr lesen

Di

11

Feb

2014

Kinder lindern die Steuerlast

Das Kind zeigt die Zehn, wohl ohne zu wissen, dass es im Steuerrecht um die zehn verschiedene Abzüge für Kinder gibt.
Das Kind zeigt die Zehn, wohl ohne zu wissen, dass es im Steuerrecht um die zehn verschiedene Abzüge für Kinder gibt.

Bis am 15. März sollte die Steuererklärung eingereicht sein. Als Hilfestellung führt diese Zeitung dazu Telefonberatungen durch. Leser fragen, Experten antworten. Für Unsicherheit sorgen etwa die diversen Kinderabzüge.

mehr lesen

Di

13

Mär

2012

Volljährige und andere Kinder

Je mehr Kinder, desto mehr Abzüge, desto komplizierter die Steuererklärung.
Je mehr Kinder, desto mehr Abzüge, desto komplizierter die Steuererklärung.

Wer Kinder hat, kann in der Steuererklärung Abzüge vornehmen. Hier gibt es wesentliche Neuerungen.

mehr lesen

Di

05

Apr

2011

Vierte Säule: Verdienen Studies zu viel; zahlen die Eltern die Zeche

Verdient der Student über 24'000 im Jahr, können die Eltern Kinderabzug nicht mehr geltend machen.
Verdient der Student über 24'000 im Jahr, können die Eltern Kinderabzug nicht mehr geltend machen.

Obschon die Frist für die Steuererklärung vor zwei Wochen abgelaufen ist, widmen wir uns heute diesem munteren Thema. Steuern spart man nicht erst beim Ausfüllen der Steuererklärung in den Monaten Februar und März. Steuern optimiert man das ganze Jahr hindurch.

mehr lesen

Di

24

Aug

2010

Vierte Säule: Die Krux ab dem 18. Altersjahr

Schon 18 Jahre alt? (Steuer)-Pech für die geschiedenen Eltern.
Schon 18 Jahre alt? (Steuer)-Pech für die geschiedenen Eltern.

Geschiedene Väter – in geringerem Ausmass auch geschiedene Mütter – kennen das Problem: Sie zahlen für ihre Kinder tüchtig Alimente. Ein kleiner Wermutstropfen: Die Beträge können vom steuerbaren Einkommen in Abzug gebracht werden. Dann plötzlich der Hammerschlag: Haben Tochter und Sohn das 18. Altersjahr erreicht, können die Unterstützungsbeiträge nicht mehr abgezogen werden.

mehr lesen

Di

12

Mai

2009

Vierte Säule: Müssen Schwinger den Muni versteuern?

Schwingerkönig Kilian Wenger mit Muni Arnold
Schwingerkönig Kilian Wenger mit Muni Arnold

Am kommenden Wochenende findet an der Lenk das erste grössere Schwingfest dieses Jahres im Kanton Bern statt: das Oberländische. Eine gute Gelegenheit, mal der Sache nachzugehen, wie die für Schwingfeste traditionellen Gaben zu versteuern sind – oder zu versteuern wären.

 

Eigentlich ist der Fall klar: Schwingerpreise sind eine Prämie für eine geleistete Tätigkeit und müssen als Einkommen versteuert werden – unabhängig davon, ob es ein Muni, ein Kühlschrank, ein Hochdruckreiniger oder ein Melchstuhl ist. «Preise, die aus zufallsunabhängigen Leistungswettbewerben erzielt werden, sind als ordentliches Einkommen zu versteuern», heisst es auf einem Merkblatt der Steuerverwaltung im Kanton Bern.

mehr lesen

Sa

01

Sep

2007

Chatelain rät: Muss der König den Muni versteuern?

Schwingerkönig Jörg Abderhalden betreibt sein Hobby halb professionell. Er muss dafür Steuern zahlen.
Schwingerkönig Jörg Abderhalden betreibt sein Hobby halb professionell. Er muss dafür Steuern zahlen.

Schwingen ist ein Hobby - wenn auch ein zeitintensives. Manchmal wirft dieses Hobby einen schönen Preis ab: eine Truhe, ein Velo oder gar ein Muni. Was meint der Steuervogt dazu?

mehr lesen

Sa

07

Jul

2007

Chatelain rät: Ab 18 muss ein Kind das Geld versteuern

Frage: Sie hatten kürzlich einem Mann geschrieben, dass die Ex-Frau die Kinderalimente nicht mehr versteuern müsse, sobald das Kind das 18. Altersjahr erreicht hat. Wie verhält es sich mit der Halbwaisenrente? Muss ich die Rente meiner Tochter auch nicht mehr als Einkommen versteuern? G. S., Thalwil ZH

mehr lesen

Sa

09

Jun

2007

«Ich werde vom Gesetz beschissen!»

Frage: Ich bezahle seit Jahren Alimente für zwei Kinder und konnte diese bei den Steuern in Abzug bringen. Jetzt musste ich erfahren, dass ich die Alimente ab dem 18. Lebensjahr der Kinder nicht mehr in Abzug bringen kann, obschon ich verpflichtet bin, diese noch bis zum Ende der Ausbildung zu bezahlen. Ich muss also ab sofort mehr Steuern bezahlen, und meine Ex muss die Alimente nicht mehr versteuern. Wenn es eine steuerliche Ungerechtigkeit gibt, dann ist es diese. Dieser «Bschiss» muss öffentlich gemacht werden! A. M., via E-Mail

mehr lesen

Mi

06

Dez

2006

Chatelain rät: Wie ist der Porsche zu versteuern?

Auch Sachtreffer sind zu versteuern.
Auch Sachtreffer sind zu versteuern.

Frage: Den Lottogewinn muss man ja als Einkommen versteuern. Wie verhält es sich bei Sachpreisen? Beispiel: Gewinn eines Luxusautos im «Millionenlos» im Wert von 120000 Franken. Macht der Fiskus in diesem Fall auch die hohle Hand? Wenn dem so ist, kann das holde Glück plötzlich in einer Insolvenz enden. H. M., via E-Mail

mehr lesen

Sa

13

Nov

2004

Chatelain rät: Was muss ich als Hobbymaler versteuern?

Hobbymaler, die mit der Malerei Geld verdienen, sind auch steuerpflichtig.
Hobbymaler, die mit der Malerei Geld verdienen, sind auch steuerpflichtig.

Frage: Im Freundeskreis hatten wir folgendes Problem besprochen: Einer unserer Freunde ist ein begeisterter Hobbymaler. Ab und zu verkauft er auch Bilder. Doch der Ertrag steht in keinem Verhältnis zum Aufwand, den er für dieses Hobby betreibt. Muss er die Einnahmen trotzdem versteuern? K.R. via E-Mail

mehr lesen

Do

10

Okt

2002

Chatelain rät: Beachten Sie bei der Trennung die Steuervorteile

FRAGE: Ich möchte mich von meinem Mann trennen und später scheiden lassen. Er will die Trennung auf Anfang 2003 verschieben, wegen Steuervorteilen. Soll ich den Wunsch erfüllen oder ist das nur ein Trick? U. L., Luzern

mehr lesen

Do

16

Sep

1999

Rat in der BZ: «Auch ich machte viele Überstunden»

Frage: Im letzten Jahr habe ich viel Überstunden geleistet. Ich wollte mir diese nicht auszahlen lassen, da ich der Meinung bin, dass ich wegen der Gegenwartsbesteuerung schlecht fahren werde. Denn auf den 1. Januar 1999 bin ich in den Kanton Bern gezügelt, worauf eine Zwischenveranlagung vorgenommen wurde. Wenn ich Ihren Artikel (Rat in der BZ vom 27. August) richtig interpretiere, so fällt das Einkommen aus den Überstunden ebenfalls in die Bemessungslücke und würde daher nicht besteuert. Ist das richtig? J. K., Bern

mehr lesen

Di

29

Dez

1998

Rat in der BZ: Gilt der Unterstützungsabzug auch für Ungarn?

Sie haben kürzlich im «Rat in der BZ» erklärt, zwei Bedingungen müssten erfüllt sein, um in der Steuererklärung unter Punkt 10.6 «Unterstützung» Abzüge geltend zu machen. Mein Schwiegervater wohnt in Ungarn und ist wegen einem Herzproblem arbeitsunfähig. Die vier Geschwister zahlen ihm monatlich 200 Franken. Die von Ihnen genannten Bedingungen - unterstützungsbedürftig und arbeitsunfähig - gelten sicherlich auch für ihn. Können wir diese Unterstützungsbeiträge von den Steuern abziehen? B. S. Bern

mehr lesen

Claude Chatelain