Ratgeber: Aktien

So

13

Mai

2018

Liebhaberpapiere mit üpppiger Naturaldividende · Wie Sie mit Bergbahnaktien Kasse machen

Bergbahnaktien sind vor allem Liebhabepapiere. Aktionäre müssen sich mit bescheidenen Dividenden zufriedengeben. Üppiger ist die Naturaldividende in Form von Freikarten.

mehr lesen

So

31

Dez

2017

Gopfried Stutz: Experten sind nicht automatisch auch Propheten

Wollen Sie wissen, auf welche Aktien man im kommenden Jahr setzen sollte? Ich sags Ihnen: Helvetia Versicherung, LafargeHolcim, Lindt&Sprüngli, Novartis, Panalpina. Fünf Experten durften in der «Finanz+Wirtchaft» fünf Aktientipps zum Besten geben. Die genannten fünf Titel erhielten je zwei Nennungen. Weitere Nennungen fielen unter anderem auf ABB, Arbonia, Basilea, Lonza, Swiss Re – die üblichen Verdächtigen.

mehr lesen

Di

19

Dez

2017

Bergbahnen profitieren vom frühen Schnee

mehr lesen

So

29

Okt

2017

Gopfried Stutz: Mit Cash gut schlafen; mit Aktien gut essen

Mit Obligationen gut schlafen; mit Aktien gut essen.» So lautet eines der vielen Bonmots von Börsenaltmeister André Kostolany.

mehr lesen

So

22

Okt

2017

Gopfried Stutz: Auch Gutmenschen kaufen Aktien

Aus Beringen stammt der Mann, der wissen wollte, was es mit Aktionären auf sich hat. Bedankt auf die Antwort hat er sich leider bis heute  nicht.
Aus Beringen stammt der Mann, der wissen wollte, was es mit Aktionären auf sich hat. Bedankt auf die Antwort hat er sich leider bis heute nicht.

Ich soll doch mal erklären, was eigentlich ein Aktionär ist. Dies bat mich kürzlich ein Leser aus Beringen im Kanton Schaffhausen «Ist ein Aktionär ein Gumensch, der einer aktienkotierten Firma Geld zur Verfügung stellt und zwar aus Sympathie zur Firma?» Oder sei der Aktionär ein Schlechtmensch, der nur danach trachte, ohne eigene Arbeitsleistung Gewinne zu erzielen. «Ein so genannter Spekulations-Aktionär?»

mehr lesen

Di

04

Jul

2017

Bieler Unternehmen sorgen in Bern für Musik

mehr lesen

Di

04

Jul

2017

Zwei Frauen liegen an der Spitze

Magdalena Ferndriger und Denise Stadtmann liegen im Börsenspiel 2017 bei Halbzeit in Front.
Magdalena Ferndriger und Denise Stadtmann liegen im Börsenspiel 2017 bei Halbzeit in Front.

Es gibt Leute, die sagen, Frauen seien die besseren Anlageberater. Ein Blick auf den Zwischenstand des Börsenspiels 2017 scheint diesen Befund zu bestätigen. Denise Stadtmann von LGT in Bern und Magdalena Ferndriger von der Raiffeisenbank in Thun liegen mit stolzen Kursgewinnen in Front.

mehr lesen

Di

25

Apr

2017

Auf zur GV fürs üppige Essen

mehr lesen

Di

07

Mär

2017

Ein Richtwert für Dividenden mit Potenzial

Aktien mit hohen Dividenden sind derzeit gefragter denn je. Doch auf der Suche nach Dividendenperlen sollte man nicht nur auf die Rendite achten, sondern auch auf die Payout-Ratio.
mehr lesen

Di

27

Dez

2016

Das Börsenspiel 2017

Glaubt man den Börsenexperten, sollte man im kommenden Jahr auf Roche, Clariant oder Novartis setzen. Wer das Börsenspiel 2016 zu gewinnen vermochte, lesen Sie am 3. Januar.
mehr lesen

Di

20

Dez

2016

Berner Werte: Gesucht sind Aktien samt Immobilien

Die Berner Kantonalbank betreibt unter dem Markennamen OTC-X einen Handel mit nicht kotierten Aktien.
Die Berner Kantonalbank betreibt unter dem Markennamen OTC-X einen Handel mit nicht kotierten Aktien.

 

mehr lesen

Di

29

Nov

2016

BOB brüskieren Kleinaktionäre

Ein Zug der Berner Oberland-Bahnen. Hier am Bahnhof Interlaken Ost.
Ein Zug der Berner Oberland-Bahnen. Hier am Bahnhof Interlaken Ost.

Besitzer von nicht kotierten Inhaberaktien müssen sich registrieren lassen. Diese Meldepflicht ist mit Aufwand verbunden. Gewisse Unternehmen wollen daher keine physischen Urkunden mehr herausgeben.

mehr lesen

Di

19

Jul

2016

Vierte Säule: Über Gap, Nintendo und Heiko Thieme

Heiko Thieme, Fondsmanager.
Heiko Thieme, Fondsmanager.

Die amerikanische Kleiderkette Gap und der  japanische Spielkonsolenanbieter Nintendo haben etwas gemeinsam. Die Geschichte geht zurück in die frühen Neunzigerjahre. Ich war damals USA-Korrespondent der «Handelszeitung» und traf mich ab und zu mit dem Börsenexperten Heiko Thieme. Der Jurist ist zwar nicht der erfolgreichste,  sicher aber einer der unterhaltsamsten Fondsmanager. Hierzulande ist der deutschstämmige Amerikaner gern gesehener Gast an Podiumsgesprächen und ein origineller Gastredner.

mehr lesen

Sa

16

Jul

2016

Kommentar: Der Aktienkurs ist nicht das Ein und Alles

Für Nick Hayek ist das Personal nicht bloss ein Kostenfaktor.
Für Nick Hayek ist das Personal nicht bloss ein Kostenfaktor.

Die Aktie der Swatch Group verlor gestern zwischenzeitlich über 10 Prozent, nachdem der Konzern eine Gewinnwarnung herausgegeben hatte. Er teilte der Öffentlichkeit mit, dass der Umsatz- und Gewinnrückgang im zurückliegenden Semester höher ausfallen werde, als dies gemeinhin erwartet werde. Die Rede ist von einem 50 bis 60 Prozent tieferen Betriebs- und Konzerngewinn.

mehr lesen

Mo

11

Jul

2016

Die drei Hauptprobleme der Credit Suisse

Viel ist geschrieben worden über die Credit Suisse und deren Aktienkurs, der letzte Woche erstmals unter 10 Franken gefallen ist. Auf einen kurzen Nenner gebracht, kennt die zweitgrösste Bank der Schweiz drei Probleme: ein allgemeines, ein neues und ein altes.

mehr lesen

Di

05

Jul

2016

Björn Zern zu den nichtkotierten Berner Werten im ersten Semster

Björn Zern.
Björn Zern.

Biella Neher und Intersport sind zwei Berner Unternehmen, deren Aktien neu bei der BEKB gehandelt werden. Was sonst noch im zurückliegenden Semester aufgefallen ist, erklärt der Nebenwerte-Spezialist Björn Zern.

mehr lesen

Di

24

Mai

2016

Vierte Säule:  "Pro Service public" lässt Swisscom-Aktionäre alt aussehen

Die Volksinitiative «Pro Service public» ist auch für Anleger von Belang. Sollte die vom «K-Tipp» lancierte und von allen relevanten politischen Parteien abgewiesene Verfassungsinitiative eine Mehrheit finden, sehen Swisscom-Aktionäre alt aus. Für sie gibt es keine Dividenden mehr, wenn der Telekommunikationskonzern seine Gewinne nicht mehr ausschütten darf. Dabei ist die Swisscom-Aktie bei Privatanlegern gerade wegen der hohen und stabilen Dividende äusserst beliebt.

mehr lesen

Di

17

Mai

2016

Der verkannte Börsenindex

Jeder kennt den SMI. Fast jeder kennt den SPI. Kaum jemand kennt den SLI. Warum eigentlich? Experten sind sich einig, dass der Swiss Leader Index die Entwicklung von Schweizer Aktien besser zu spiegeln vermag als der SMI und der SPI.

mehr lesen

Fr

29

Apr

2016

Der klandestine Grossaktionär

Theo Siegert.
Theo Siegert.

Wer 6,6 Prozent des Kapitals einer börsenkotierten Aktiengesellschaft besitzt, kann mit Fug und Recht als Grossaktionär bezeichnet werden. Der deutsche Theo Siegert ist ein solcher Grossaktionär. Er ist dies aber nicht bei irgendeinem Unternehmen; er ist dies bei der Schweizerischen Nationalbank (SNB), die heute in Bern ihre Generalversammlung durchführt. Ob der Wirtschaftsprofessor in Bern seine Aufwartung macht, will die SNB nicht verraten. Vermutlich nicht. Zumindest in den letzten Jahren war er nicht anwesend.

mehr lesen

Di

05

Jan

2016

Dank hoher Dividenden an der Spitze

Lonza, Syngenta, Swiss Re und UBS sind die Überraschungen im zurückliegenden Börsenjahr. Stark enttäuscht unter den grosskapitalisierten Werten haben Swatch, ­Richemont und vor allem Holcim.

mehr lesen

Di

29

Dez

2015

Loeb und Biella Neher sorgen an der OTC-X für Umsatz

Die Handelsplattform der Berner Kantonalbank hat im abgelaufenen Jahr vielversprechenden Zuwachs erhalten: den Partizipationsschein von Loeb und die Aktien des Büromaterialherstellers Biella Neher. Besondere Erwähnung im Jahresrückblick verdienen zudem Kongress- und Kursaal Bern, Schilthornbahn, Cendres + Métaux sowie der Flughafen Bern.

mehr lesen

Di

06

Okt

2015

Auffällige Kursbewegungen

Die Niesenbahn führt zwei Aktientypen: Die eine stieg steil an, die andere fiel steil ab. Fast wie die Bahn selber.
Die Niesenbahn führt zwei Aktientypen: Die eine stieg steil an, die andere fiel steil ab. Fast wie die Bahn selber.

Die Niesenbahn führt zwei verschiedene Aktientypen: Der eine legt um 18 Prozent zu, der andere verliert  25 Prozent. Aufgefallen  bei der BEKB-Handelsplattform sind im dritten Quartal  auch Schweizer Zucker, Loeb, Cendres+Métaux und die Schilthornbahn.

mehr lesen

Do

02

Jul

2015

Kursaal-Aktien im Hoch

Aktionäre der Kongress und Kursaal Bern können einem einzigen Investor hohe Kursgewinne verdanken.
Aktionäre der Kongress und Kursaal Bern können einem einzigen Investor hohe Kursgewinne verdanken.

Keine andere Aktie erzielte im zurückliegenden Semester bei der BEKB einen ähnlich hohen Umsatz wie die Kongress und Kursaal Bern. Dank einem einzigen Investor.

mehr lesen

Mi

13

Mai

2015

BLS-Aktionäre beklagen sich


mehr lesen

Di

31

Mär

2015

Mit Nichtkotierten schläft sich besser

Das Congress Centre Kursaal Interlaken zählte vor zwei Jahren im ausserbörslichen Handel zu den Umsatzträgern. Im angelaufenen Jahr wechselten bloss Aktien im Wert von 2100 Franken die Hand.
Das Congress Centre Kursaal Interlaken zählte vor zwei Jahren im ausserbörslichen Handel zu den Umsatzträgern. Im angelaufenen Jahr wechselten bloss Aktien im Wert von 2100 Franken die Hand.

Die ausserbörslich gehandelten Aktien zeichnen sich insgesamt durch eine stabile Kursentwicklung aus. Aufgefallen im ersten Quartal  2015 sind Loeb, Schweizer Zucker, Bernexpo, Flughafen und BLS.

mehr lesen

Sa

07

Feb

2015

Für Sunrise ging die Sonne auf

Prächtiges Börsendebüt von Sunrise: Die Aktie erfreute sich gestern einer hohen Nachfrage und schloss 11,7 Prozent über dem Emissionspreis.

mehr lesen

Mo

05

Jan

2015

Nichtkotierte kommen nicht vom Fleck

Seit einem Jahr werden auch die Aktien der BLS ausserbörslich gehandelt. Zum Umsatz-wachstum haben sie kaum beigetragen.
Seit einem Jahr werden auch die Aktien der BLS ausserbörslich gehandelt. Zum Umsatz-wachstum haben sie kaum beigetragen.

Die Handelsplattform der Berner Kantonalbank verzeichnete 2014 wieder höhere Umsätze. Doch punkto Performance hinken die ausserbörslich gehandelten Aktien  dem Markt hinten nach.

mehr lesen

Mi

31

Dez

2014

Börsenspiel 2015

Nestlé, Roche und Novartis sind die Favoriten für 2015. Die 5 Expertinnen und 9 Experten von Banken im Kanton Bern scheinen demnach für 2015 nicht sonderlich optimistisch zu sein.

mehr lesen

Di

07

Okt

2014

Die Aktie von Schweizer Zucker geriet unter Druck

Von den nicht kotierten Berner Aktien sind nach drei Quartalen drei hervorzuheben: Victoria-Jungfrau-Collection, Zucker Aarberg und Bernexpo.

mehr lesen

Di

16

Sep

2014

Was die UBS zu Russland meint

Jorge Mariscal ist auch im amerikanischen Finanzfernsehen ein häufiger Gast.
Jorge Mariscal ist auch im amerikanischen Finanzfernsehen ein häufiger Gast.

Optimistisch für Mexiko, Südkorea, Taiwan und Chile. Pessimistisch für Malaysia, Südafrika und die Türkei. Dies in Stichworten die Einschätzung der UBS zu den aufstrebenden Märkten. Und für Russland? «Einfach zu schwankungsanfällig.»

mehr lesen

Di

01

Jul

2014

Berner Aktien: Grosse Nachfrage

Die Victoria Jungfrau Collection sorgt an der OTC-X für hohe Umsätze. Im Bild: das Victoria-Jungfrau in Interlaken.
Die Victoria Jungfrau Collection sorgt an der OTC-X für hohe Umsätze. Im Bild: das Victoria-Jungfrau in Interlaken.

Die Berner Kantonalbank erfreut sich hoher Umsätze mit den über die OTC-X gehandelten nicht kotierten Aktien. Die grosse Nachfrage schlägt sich aber noch nicht in höheren Kursen nieder.

mehr lesen

Di

20

Mai

2014

Nebenwerte sind mehr als eine Nebensache

Standardwerte oder Nebenwerte? Das ist die Frage. Die Bank Vontobel würde sich darob kaum den Kopf zerbrechen. «Nebenwerte», würde sie spontan sagen. Oder in der Sprache der Börsianer: Small und Mid Caps statt Large Caps.

mehr lesen

Di

01

Apr

2014

Vierte Säule: Zu den Aktien-Pickern

Privatanleger sollten von direkten Engagements in Aktien lieber die Finger lassen. Besser ist, das Geld in Aktienfonds zu investieren. Damit kann man mit wenigen Hundert Franken an einem breit gestreuten Wertschriftenportefeuille teilhaben und das Risiko auf viele Unternehmen verteilten. Das nennt man Diversifikation.

mehr lesen

Di

04

Feb

2014

Vierte Säule: Der Januar-Effekt sagt ein schlechtes Aktienjahr voraus

Vor ziemlich genau einem Jahr schrieb Jens Korte in der «NZZ am Sonntag»: «2013 wird ein Spitzenjahr für Investoren.» Mit dieser Aussage erzielte der Wallstreet-Kenner, der etwa auch in den Nachrichtensendungen des Schweizer Fernsehens zu sehen ist, einen Volltreffer: Die Aktienkurse der Eurozone stiegen um 17 Prozent, jene der USA und der Schweiz um 25 und jene Japans gar um über 50 Prozent.

mehr lesen

Fr

03

Jan

2014

Wenn fast alle optimistisch sind, sollte man besonders vorsichtig sein

Erinnern Sie sich an den Jahreswechsel vor einem Jahr? Die Finanzwelt stand im Banne der amerikanischen Politik: «Fiskalklippe» wurde zum geflügelten Wort. Der zerstrittene US-Kongress erwies sich als reformunfähig. Der kranke Euro schien unheilbar, der Abbau der Schuldenberge unlösbar, und die globale Konjunktur schleppte sich mehr schlecht als recht dahin. Entsprechend zurückhaltend waren Anfang 2013 die Banken mit ihren Prognosen.

mehr lesen

Di

31

Dez

2013

Treten an Ort

Mit Dividendenpapieren konnte man in den zurückliegenden Jahren gutes Geld verdienen. Doch bei den nicht börsenkotierten Werten, welche bei der Berner Kantonalbank gehandelt werden, gilt dies nur bedingt.

mehr lesen

Di

24

Dez

2013

Berner Banken glauben weiterhin an Aktien

  Zurücklehnen und überlegen: Wird auch 2014 ein gutes Jahr für Aktienanleger?
Zurücklehnen und überlegen: Wird auch 2014 ein gutes Jahr für Aktienanleger?

Acht Banken aus Bern, dem Aaretal, dem Emmental, dem östlichen und westlichen Oberland wagen den Blick in die Glaskugel. Wie wird das Anlagejahr 2014?

mehr lesen

Do

17

Okt

2013

Bald kann jeder Loeb-Aktionär werden

Der Loeb gehört zu Bern wie das Kaufhaus des Westens zu Berlin. So sollen auch Bernerinnen und Berner sich daran beteiligen können.
Der Loeb gehört zu Bern wie das Kaufhaus des Westens zu Berlin. So sollen auch Bernerinnen und Berner sich daran beteiligen können.

Das Warenhaus Loeb öffnet sich: Ab kommendem Jahr können jeder Mann und jede Frau Aktien des traditionsreichen Familienenunternehmens kaufen.

mehr lesen

Di

01

Okt

2013

Berner Bahnen fahren zur OTC

Die Handelsplattform für nicht kotierte Aktien erhält prominenten Zuwachs: Innerhalb von nur sechs Monaten stossen fünf Bahn- und Touristikunternehmen aus der Region zur OTC-X.

mehr lesen

Di

10

Sep

2013

Die Ruhe vor dem (Euro)-Sturm

Hektik an der Wallstreet: Die Aktien fielen am 19.Oktober 1987 über 20 Prozent in die Tiefe. Nicht wenige befürchten, solche Bilder könnten sich bald wiederholen.
Hektik an der Wallstreet: Die Aktien fielen am 19.Oktober 1987 über 20 Prozent in die Tiefe. Nicht wenige befürchten, solche Bilder könnten sich bald wiederholen.

Die Unsicherheit an den Finanzmärkten hält an, zumal die Halbjahresergebnisse keinen spürbaren Trend offenbaren konnten. Zudem ist es um den Euro verdächtig ruhig geworden. Kein gutes Zeichen.

mehr lesen

Di

03

Sep

2013

Vierte Säule: Haben Sie gewusst, dass man Aktien des Marzilibähnlis kaufen kann?

Beim Marzili-Bähnli ist nur der Betriebsleiter voll angestellt.
Beim Marzili-Bähnli ist nur der Betriebsleiter voll angestellt.

Wer Novartis-Aktien kauft, tut dies nicht aus Sympathie zu Daniel Vasella. Wer sich Titel von Nestlé ins Depot legt, tut dies nur in den seltensten Fällen, weil George Clooney für Nespresso Werbung macht. Und wer in Roche investiert, tut dies nicht, weil der Pharmakonzern etwas gegen Aids hat. Man tut dies, weil man auf üppige Dividenden oder satte Kursgewinne aus ist.

mehr lesen

Di

09

Jul

2013

Vierte Säule: Über den SBI und den SPI

Auch das Braunkehlchen ist auf der Roten Liste.
Auch das Braunkehlchen ist auf der Roten Liste.

Der SBI verheisst nichts Gutes, wie das letzte Woche bekannt wurde. SBI? Das ist kein Tippfehler, und ich meine nicht den Swiss-Berformance-Index, der ja Swiss-Performance-Index (SPI) heisst und die Kursentwicklung der an der Schweizer Börse kotierten Aktien spiegelt.

 

 

 


 

mehr lesen

Di

02

Jul

2013

Spätes Erwachen der Nichtkotierten

Die Handelsumsätze an der OTC-X nahmen in letzter Zeit deutlich zu. Zu reden geben etwa die Kursverluste von Cendres + Métaux oder der Kongress- und Kursaal Bern.

mehr lesen

Di

25

Jun

2013

Seitwärts statt vorwärts

Swiss Market Index
Swiss Market Index

Kaum jemand hatte Anfang Jahr ein derartiges Kursfeuerwerk prophezeit, wie es in den ersten Monaten des Jahres eingetreten ist. Inzwischen haben die Kurse wieder nachgelassen. Doch die Avancen sind immer noch beträchtlich.

mehr lesen

Di

02

Apr

2013

Vierte Säule: Wie sicher sind solide Standardwerte?

Sparkonto und Obligationen werfen kaum noch Zinsen ab; Edelmetalle und Immobilien sind zu teuer, und Aktien sind unsicher wie immer. 

mehr lesen

Di

12

Feb

2013

Vierte Säule: Zum Knatsch zwischen der Börse und der Swatch-Group

Nick Hayek: Ein Prost auf den SMI.
Nick Hayek: Ein Prost auf den SMI.

Hayek legt sich mit der Börse an, hiess es letzte Woche auf dem Boulevard. Ich würde eher sagen: Die Börse legt sich mit Hayek an.

mehr lesen

Di

08

Jan

2013

Nichtkotierte zünden spät

Gemessen am Aktienkurs erzielte die Flugbetreiberin Alpar im zurückliegenden Jahr ein hervorragendes Ergebnis.
Gemessen am Aktienkurs erzielte die Flugbetreiberin Alpar im zurückliegenden Jahr ein hervorragendes Ergebnis.

Erfahrungsgemäss hinkt die Kursentwicklung nichtkotierter Aktien der Entwicklung der börsenkotierten Werte hinterher. Das stimmt für die Zukunft zuversichtlich.

mehr lesen

Sa

11

Aug

2012

Fussball-Aktien sind Fanartikel

Wayne Rooney, der Star von Manchester United
Wayne Rooney, der Star von Manchester United

Fussballaktien sind weniger begehrt als Eintrittskarten. Das zeigt das Beispiel von Manchester United. Wobei im Fall von ManU auch die Besitzerfamilie eine zweifelhafte Rolle spielt.

 

Für Ballkünstler der Marke Wayne Rooney können Fussballclubs fast jeden Preis verlangen – für ihre Aktien jedoch nicht. Fussballaktien stossen nicht auf die gleiche Nachfrage wie Eintrittskarten. Das musste nun auch der englische Traditionsverein Manchester United erfahren, gemäss «Forbes» der wertvollste Fussballclub der Welt.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

03

Jul

2012

Espace Real Estate - eine Alternative zu Immofonds

Baustelle am Längfeldweg in Biel
Baustelle am Längfeldweg in Biel

Die nicht kotierten Berner Aktien, die über die OTC-X der Kantonalbank gehandelt werden, weisen zum Teil sehr geringe Handelsumsätze auf. Dies gilt freilich nicht für die Espace Real Estate Holding aus Biel.

 

Gemäss Lehrbuch gehören in ein diversifiziertes Wertschriftenportefeuille auch Immobilien. Wer diesem Grundsatz nachleben will, hat jedoch ein Problem: Angebot und Nachfrage stehen in einem krassen Missverhältnis. Liegenschaften sind gefragt. Die Folge davon sind überhöhte Preise. Deshalb sind Immobilienfonds nur zu einem hohen Aufpreis gegenüber dem inneren Wert zu erhalten. Eine Alternative könnte die Espace Real Estate Holding sein.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

31

Jan

2012

Zuwachs von 100 auf 8161 Franken

Die Banque Pictet ist bekannt für ihre langfristigen Renditevergleiche. Vergangene Woche hat sie ihre Studie aktualisiert.

mehr lesen

Di

03

Jan

2012

Oberländer Bergbahnen auf Talfahrt

Luftseilbahn Wengen-Männlichen.
Luftseilbahn Wengen-Männlichen.

Die auffallendsten Kursbewegungen der nichtkotierten Berner Aktien verzeichneten im abgelaufenen Jahr die Bergbahnen. Ihre Kurse zeigten talwärts.

 

Vor zwei Jahren waren die Gewinner unter den nichtkotierten Berner Aktien einer klar definierten Branche zuzuordnen: den Wintersportbahnen. Die Aktien der Luftseilbahn Wengen– Männlichen, der Bergbahnen Adelboden sowie der Bergbahnen Gstaad legten alle im Jahr 2009 um über 50 Prozent zu. Sie blickten damals auf einen «hervorragenden Winter zurück. Einige von ihnen erzielten Rekordergebnisse», konstatierte die Berner Kantonalbank (Ausgabe vom 31. Dezember 2009).

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

31

Dez

2011

Börsenprognosen? Fragen Sie den Affen

Affen sind treffsicherer als Analysten.
Affen sind treffsicherer als Analysten.

Nach einem verlorenen Jahrzehnt für Aktienbesitzer sind Beteiligungspapiere heute so attraktiv wie selten zuvor», schrieb die «Finanz und Wirtschaft» (FUW) vor einem Jahr. In der gleichen Beilage sagte der Chefstratege von Goldman Sachs «ein hervorragendes Aktienjahr» voraus. Solche und ähnliche Zitate liessen sich beliebig ergänzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

31

Dez

2011

Pharma gewinnt; Finanz verliert

Die Finanztitel sind die grossen Verlierer an der Schweizer Börse. Die Pharmawerte konnten sich knapp halten. Und dann gabs noch einige Sonderfälle.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

11

Okt

2011

Vierte Säule: Ein Hurra auf die Zinslinpicker

Als Zinslipicker wurden jene belächelt, die eine Aktie wegen der Dividende kauften. Das Spannende an Aktien sei nicht die Dividende, sondern der Kursgewinn. Dieser verspreche höhere Renditen und sei erst noch steuerfrei, hiess es. 

mehr lesen

Di

04

Okt

2011

Auf und Ab der Berner Aktien

Die Kursentwicklung der nicht kotierten Berner Aktien schwankt seit Anfang Jahr zwischen minus 88 und plus 25 Prozent. Weiss + Appetito liegt an der Spitze; die Bergbahnen Meiringen-Hasliberg markieren das Schlusslicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

09

Aug

2011

Vierte Säule: Manchmal treffen Prognosen tatsächlich ins Schwarze

Toni Knecht traf ins Schwarze.
Toni Knecht traf ins Schwarze.

Es gibt Leute, die nach einer starken Kurskorrektur frohlocken: «Ich hab es ja schon immer gesagt.» Es gibt aber auch Leute, die die Hiobsbotschaften nicht nur mündlich verkündet, sondern publiziert haben. Toni Knecht, Leiter Private Banking der SB Saanen Bank, zählt zu dieser Spezies.

mehr lesen

Di

05

Jul

2011

Typon zahlt üppige Dividenden

Das Typon-Gebäude in Krauchthal.
Das Typon-Gebäude in Krauchthal.

Die Bergbahnen Meiringen-Hasliberg und die Firma Typon in Burgdorf sind die Verlierer des zweiten Quartals 2011. Wobei sich die Aktionäre der Typon trotzdem freuen können.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

07

Jun

2011

"Ich bin eher ein Bulle"

Cédric de Fonclare ist von Morningstar und «Cash» zum Fondsmanager des Jahres 2011 gekürt worden.
Cédric de Fonclare ist von Morningstar und «Cash» zum Fondsmanager des Jahres 2011 gekürt worden.

Der Schweizer Aktienmarkt verfüge über eine reichhaltige Sammlung von Perlen. Das meint der von Morningstar gekürte Fondsmanager des Jahres 2011. Geberit ist nur eine davon.

 

Herr de Fonclare, sind Sie ein Bulle oder ein Bär?

Cédric de Fonclare: Ich bin eher ein Bulle, also einer, der auf höhere Aktienkurse setzt.

mehr lesen

Di

05

Apr

2011

Berner Kursaal mit viel Fantasie

Die Aktien von Kursaal Bern sind nicht börsenkotiert.
Die Aktien von Kursaal Bern sind nicht börsenkotiert.

Gemessen am Aktienkurs ist die Kongress und Kursaal Bern AG gut unterwegs. Für Fantasie sorgen die Aussichten, in Neuenburg ein Casino betreiben zu können.

 

Kein Seilbahn- und auch kein Bauunternehmen verzeichnet im ersten Quartal den höchsten Kursanstieg der nichtkotierten Berner Aktien, sondern die Kongress und Kursaal Bern AG. Der Geldkurs stieg in drei Monaten um 18,3 Prozent auf 550 Franken. Gestützt auf die effektiv bezahlten Kurse ist der Anstieg jedoch bereits im Vorjahr erfolgt. Die Geschäftszahlen für 2010 werden erst am 31. Mai 2011 bekannt gegeben.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

29

Mär

2011

Vierte Säule: BKW gehört nicht an die Börse

Seit dem Ausbruch der Nuklearkatastrophe in Japan ist der Kurs der BKW-Aktie um 18 Prozent in den Keller gesaust. Wie immer bei grossen Kurskorrekturen fragt sich auch diesmal der hungrige Aktionär, ob sich damit eine verlockende Einstiegsmöglichkeit biete. Auch ich konnte mich entsprechenden Fragen nicht entziehen.

mehr lesen

Di

22

Mär

2011

Vierte Säule: Warum die Börsen trotz Fukushima nicht krachen

Finanzmärkte haben keine Moral. Wie so oft bei Katastrophen waren die Finanzmarktexperten auch in den vergangenen Tagen zur Stelle, um nüchtern zu analysieren, wie sich die Umweltkatastrophe in Japan auf die einzelnen Märkte auswirken wird.

mehr lesen

Di

08

Mär

2011

Vierte Säule: Langfristig ist relativ

"Langfristig sind wir alle tot", sagte John Maynard Keynes.
"Langfristig sind wir alle tot", sagte John Maynard Keynes.

Aktien sind langfristig interessant. Wie ein Mantra wird dieser Satz ausgesprochen und kaum hinterfragt. Als Spielverderber wage ich zu fragen: welche Aktien? Etwa die Zürich? ABB? Swiss Re? UBS?

 

Nehmen wir die Zürich, die vor über zehn Jahren für negative Schlagzeilen sorgte. Die Aktie dieses globalen Versicherungskonzerns kostete in den besten Jahren 905 Franken. Heute liegt der Kurs bei 267 Franken, minus 71 Prozent.

 

Oder nehmen wir Swiss Re: Ende Neunzigerjahre stieg der Titel auf 207 Franken; er fiel dann zwischendurch auf unter 12 Franken und notiert heute bei 55 Franken – 73 Prozent vom Höchstkurs entfernt.

mehr lesen

Di

08

Feb

2011

Vierte Säule: Über China

Für Experten ist klar: In China muss man investiert sein, sonst wird man dem Postulat einer breiten Risikostreuung nicht gerecht.

mehr lesen

Di

04

Jan

2011

Börsenjahr 2010: Tornos-Kurssprung auf tiefem Niveau

Ein Tornos-Mitarbeiter in Moutier.
Ein Tornos-Mitarbeiter in Moutier.

Keine andere Aktie einer Berner Firma hat im zurückliegenden Jahr ein derartiges Kursfeuerwerk gezündet wie Tornos. Für die langjährigen Aktionäre ist das Plus von 79 Prozent hingegen ein schwacher Trost.

mehr lesen

Di

16

Nov

2010

Vierte Säule: Was uns Heiko Thieme punkto Charles Vögele lehrt

Nimmt man Heiko Thiemes Worte zum Nennwert, so müsste man die Aktien von Charles Vögele verkaufen.
Nimmt man Heiko Thiemes Worte zum Nennwert, so müsste man die Aktien von Charles Vögele verkaufen.

Heiko Thieme ist ein amerikanischer Fondsmanager deutscher Herkunft. Hierzulande ist er als unterhaltsamer Redner bekannt. Persönlich kennen gelernt habe ich ihn Anfang der Neunzigerjahre, als ich als USA-Korrespondent in New York wirkte. Thieme erzählte mir eine Geschichte, die mir jetzt im Zusammenhang mit den Entlassungen beim Schweizer Modehaus Charles Vögele in den Sinn gekommen ist.

mehr lesen

Di

19

Okt

2010

Vierte Säule: Aktienanlagen auf dem alten Kontinent

Gelegentlich rufen mich Leute an, um mir mitzuteilen, was ich schreiben sollte. Europäische Aktien seien unterbewertet, erklärte mir kürzlich ein Mann am Telefon. Ich soll das mal schreiben. Die Risikoprämie sei attraktiv, sagte er mir. Er meinte damit die Kennziffer, welche die Renditen von Aktien mit Obligationen vergleicht.

mehr lesen

Di

05

Okt

2010

Weiss + Appetito mit gesundem Appetit

Weiss + Appetito gibt Appetit auf mehr. Die Aktien des Berner Bauunternehmens haben seit Anfang Jahr um 35 Prozent zugelegt.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

13

Jul

2010

Vierte Säule: Ergreife das fallende Messer

«Ergreife nie ein fallendes Messer», sagten schon die Indianer. «Never catch a falling knife», sagen auch die Börsianer, wenn sie vor Schrammen warnen wollen. Vergangene Woche fiel der Swiss Market Index (SMI) auf unter 6000 Punkte. Mitte April notierte er noch bei 6990 Punkten. Somit hat das wichtigs-te Börsenbarometer der Schweiz in drei Monaten 15 Prozent eingebüsst.

mehr lesen

Di

06

Jul

2010

Lysser Feintool in Front

Ausgerechnet ein exportlastiges Industrieunternehmen erzielte im abgelaufenen Semester den grössten Kurssprung unter den Berner Unternehmen: Feintool.

mehr lesen

Di

22

Jun

2010

Vierte Säule: Schweizer Börse investiert unfreiwillig in Erdöl

Ölkatastrophe: Transocean zahlt Milliarden-Busse.
Ölkatastrophe: Transocean zahlt Milliarden-Busse.

Der Swiss Market Index (SMI) spiegelt die Aktienkursentwicklung der 20 grössten Schweizer Firmen. Wer also den Schweizer Markt abdecken will, kauft einen Anlagefonds, der getreu diesem Indizes investiert.   

mehr lesen

Sa

08

Mai

2010

Was sollen Anleger jetzt tun?

Die Aktienkurse haben gestern ihre Talfahrt fortgesetzt. Der Swiss Market Index (SMI) liegt damit um 12,6 Prozent unter dem Wert von Mitte April. Was bedeutet dieser Kurssturz für die Schweiz? Und fünf weitere Fragen zur Börse.

mehr lesen

Di

27

Apr

2010

Vierte Säule: Zum robusten Aktienmarkt

Wir alle erinnern uns an den 11.September 2001: Terroranschlag auf das World Trade Center in New York; Grounding der Swissair; Schäden in Milliardenhöhe, jäher Kurssturz an den Börsen rund um die Welt.

mehr lesen

Di

06

Apr

2010

Ein Apéro für 20 Rappen

Die Bergbahnen Gstaad
Die Bergbahnen Gstaad

Mit plus 25 Prozent erzielten die Bergbahnen Destination Gstaad im abgelaufenen Quartal die grösste Avance unter den nichtkotierten Berner Aktien. Eine typische Liebhaberaktie.

mehr lesen

Di

02

Feb

2010

Vierte Säule: Endlich gibt Vasella einen Teil seiner Macht ab

Daniel Vasella.
Daniel Vasella.

Seit Jahren spekuliert die Anlegergemeinde auf einen Rückzug oder zumindest auf einen Teilrückzug von Daniel Vasella. Sie hoffte, der Machthaber von Novartis möge entweder als Konzernchef oder als Verwaltungsratspräsident zurücktreten. Sobald er dies tun würde, gäbe das dem Aktienkurs von Novartis Auftrieb.

 

Nun, vergangene Woche hat der machthungrige Vasella den Teilrückzug kommuniziert. Wie vorausgesagt, haben die Anleger diesen Schritt mit Aktienkäufen gutgeheissen. Obschon Joe Jimenez, der neue Konzernchef, aufgrund seines Parlmarès kaum als Hoffnungträger bezeichnet werden kann.

 

mehr lesen

Di

12

Jan

2010

Vierte Säule: Über die Nullerjahre

Es wurde schon gesagt: Die Nullerjahre waren für Aktienanleger im wahrsten Sinne des Wortes Nullerjahre. Der Swiss Market Index (SMI) verlor in diesen zehn Jahren 13 Prozent. Der S&P 500 aus den USA sogar 24 Prozent. Dabei heisst es doch: Langfristig seien Aktien sicher, sofern man nicht auf einzelne Titel setzt und das Portefeuille diversifiziert.

mehr lesen

Mo

04

Jan

2010

In zehn Jahren minus 13 Prozent

Swiss Life liegt Im Jahresvergleich an der Spitze; im Zehnjahresvergleich am Schluss der Rangliste .
Swiss Life liegt Im Jahresvergleich an der Spitze; im Zehnjahresvergleich am Schluss der Rangliste .

Aktionäre können auf ein erfolgreiches Aktienjahr zurückblicken: Der Swiss Market Index (SMI) legte um über 18 Prozent zu. Doch im Zehnjahresvergleich sieht die Performance miserabel aus: minus 13 Prozent.

mehr lesen

Do

31

Dez

2009

Börsenjahr 2009: Meyer Burger wieder an der Spitze

Meyer Burger, Thun.
Meyer Burger, Thun.

Das Thuner Solarunternehmen Meyer Burger ist unter den Berner Firmen der Börsenstar des abgelaufenen Jahres. Schweizweit machte heuer die Softwarefirma Day das Rennen, deren Aktienkurs aber auch schon höher war.

mehr lesen

Di

22

Dez

2009

Vierte Säule: Über Punktlandungen bei Börsenprognosen

Welche Aktien sind die heissen Tipps für 2010? Wirtschaftsgazetten nehmen den Jahreswechsel jeweils zum Anlass, den Auguren exakt diese Frage zu stellen. Die Börsianer folgen diesem Aufruf nur widerwillig. Ende Jahr wird abgerechnet. Es werden Ranglisten erstellt. Und einige der vermeintlichen Experten werden mit ihren Vorhersagen noch weiter daneben zielen als der umtriebige Politologe Claude Longchamp mit seinem Politbarometer.

mehr lesen

Di

17

Nov

2009

Die neue Lokomotive ist gelb

Von der gelben Gefahr zur globalen Lokomotive. Nicht die USA ziehen den weltweiten Konjunkturmotor aus dem Sumpf, sondern das Reich der Mitte ist es, das die Funktion der Lokomotive übernommen hat.

mehr lesen

Di

17

Feb

2009

Vierte Säule: Kaufe in der Baisse, aber kaufe gestaffelt

Vor einem Crash ist man nie gefeit.
Vor einem Crash ist man nie gefeit.

Wer über Finanzmärkte schreibt und den Eindruck erweckt, als hätte er hellseherische Fähigkeiten, muss sich immer wieder die gleiche Frage gefallen lassen: Ist der Zeitpunkt günstig, Aktien zu kaufen? Oder ist es besser, weitere Kursverluste abzuwarten?

mehr lesen

Di

03

Feb

2009

Aktien kaufen - jetzt erst recht?

Der tiefe Fall der Aktienkurse beschert manchem Anleger schlaflose Nächte. Für Börsen-Neulinge bietet die Krise aber auch die Chance, gerade jetzt zu günstigen Kursen einzusteigen.

mehr lesen

Sa

09

Aug

2008

Mit Aktien gut schlafen und gut essen

Ich bin 56 Jahre alt und habe auf zehn Jahre 150'000 Franken zum Anlegen. Die Hypothek auf dem Haus möchte ich nicht reduzieren. Mir schwebt vor, das Geld in drei Teilen anzulegen. Ich bin bereit, für 50'000 Franken ein gewisses Risiko einzugehen. Den Rest möchte ich konservativ anlegen. R. S., via E-Mail

mehr lesen

Sa

22

Mär

2008

Standpunkt: Kriminelle Hände

Um ganze 11 Prozent ist der Kurs der CS-Aktie vorgestern in den Keller gesaust, nachdem Konzernchef Brady Dougan erklärt hatte, im ersten Quartal 2008 gebe es womöglich keinen Gewinn; vielleicht gebe es einen Verlust.

mehr lesen

Sa

26

Jan

2008

Chatelain rät: Aktien kaufen - wenn nicht jetzt, wann denn sonst?

Frage: Sie haben mehrmals empfohlen, das Spargeld von Kindern in einem Fondskonto anzulegen. Das habe ich auch vor. Nun habe ich gesehen, dass die Aktien ziemlich gefallen sind. Soll ich trotzdem jetzt schon das Geld der Kinder anlegen oder besser noch warten? D. M. via E-Mail

 

mehr lesen

Mi

23

Jan

2008

Kommentar: Gier und Angst

Als Börsianer ist man entweder ein Bulle oder ein Bär: Der Bulle glaubt an Kurssteigerungen und kauft Aktien. Der Bär prognostiziert tiefere Kurse und verkauft seine Papiere.

mehr lesen

Do

17

Jan

2008

Die Börse spielt nicht verrückt

«Die Börse spielt verrückt» – das sagte am Dienstagabend die Moderatorin der Nachrichtensendung «10vor10». Richtig ist: Die Börse spielt nicht verrückt. Die Kurse fallen zwar, aber das ist völlig normal.

mehr lesen

Mi

16

Jan

2008

Vasella ist für den Aktienkurs ein Handicap

Daniel Vasella wird morgen Donnerstag ein Umsatzwachstum präsentieren und Anlegern Freude bereiten. Noch mehr Freude hätten die Investoren, wenn Vasella mindestens eines seiner Topmandate zur Verfügung stellen würde.

mehr lesen

Sa

12

Jan

2008

Chatelain rät: Kurse sind gefallen – jetzt kaufen?

Erwin Heri: "Versuchen Sie nicht, den richtigen Moment zu erwischen".
Erwin Heri: "Versuchen Sie nicht, den richtigen Moment zu erwischen".

Ich gratuliere und danke Ihnen für Ihren Rat vom 5. Mai 2007. Ich hatte Ihre Empfehlung zu Herzen genommen und einen Teil meiner Aktien verkauft. Inzwischen sind die Kurse deutlich tiefer. Ist der Zeitpunkt nach Ihrer Meinung gekommen, um wieder einzusteigen? G. B., via E-Mail

mehr lesen

Sa

24

Nov

2007

Chatelain rät: Würden Sie jetzt Novartis verkaufen?

Ich sitze im gleichen Boot wie A. C. in Ihrem Artikel vom 7. 11., hocke also auf Novartis-Aktien, die nicht vom Fleck kommen. Sie sagen, Sie schwören auf börsenkotierte Indexfonds (ETF). Würden Sie an meiner Stelle alle Novartis-Aktien verkaufen oder nur einen Teil davon? Und welchen ETF soll ich stattdessen kaufen? I. N., via E-Mail

mehr lesen

Sa

17

Nov

2007

Chatelain rät: Soll ich jetzt UBS kaufen?

Nachdem der Aktienkurs der UBS derart in den Keller gefallen ist, sollte man doch erst recht einsteigen. Was ist Ihre Meinung? Sollte man jetzt UBS-Aktien kaufen? B. H., Oberglatt ZH

mehr lesen

Mi

07

Nov

2007

Chatelain rät: "Warten Sie, bis Vasella endlich geht"

Daniel Vasella:" Novartis, c'est moi".
Daniel Vasella:" Novartis, c'est moi".

Frage: Ich besitze 400 Novartis-Aktien, die einfach nicht vom Fleck kommen. Bezahlt hatte ich vor langer Zeit 60 Franken, und nun sind sie wieder etwa gleich viel wert. Soll ich alle Aktien verkaufen und stattdessen eine Lindt & Sprüngli-Aktie für 44500 Franken kaufen? Lindt & Sprüngli ist ja in diesem Jahr schon um circa 40 Prozent gestiegen.

A. C., via E-Mail

mehr lesen

Sa

25

Aug

2007

Chatelain rät: Nur ruhig Blut

Wenn die Aktienkurse steigen, wünschen Leserinnen und Leser von mir Aktienempfehlungen. Und wenn die Kurse fallen, wollen die Leser wissen, ob man jetzt verkaufen soll. Eigentlich müsste es umgekehrt sein.

mehr lesen

Sa

18

Aug

2007

Chatelain rät: Wer der Herde folgt, verliert an der Börse

Bei Läufen nicht zu empfehlen; an der Börse hingegen schon: in die Gegenrichtung gehen.
Bei Läufen nicht zu empfehlen; an der Börse hingegen schon: in die Gegenrichtung gehen.

Ich habe noch zehn Anteile des «UBS 100 Index-Fund Switzerland» im Wert von rund 58000 Franken. Soll ich - trotz Kurssturz - meine Anteile verkaufen oder auf eine Trendwende hoffen? L. B., Rickenbach LU.

mehr lesen

Mi

08

Aug

2007

Chatelain rät: Was raten Sie mir - kaufen oder warten?

Angesichts der Rekordstände hatte ich nicht zuletzt aufgrund Ihrer Empfehlung einen Teil meiner Aktien verkauft. Nachdem nun die Aktien um 10 Prozent unter dem Rekordhoch notieren, überlege ich mir, wieder einzusteigen. C. S., Oberschrot FR.

mehr lesen

Claude Chatelain