Schweiz: AHV

So

03

Dez

2017

«Die AHV rechnet heuer mit einer Rendite von sechs Prozent»

«Wenn man das Geld von vermögenden Leuten verwaltet, so ist das interessant. Aber wenn es noch eine soziale Komponente hat, ist es äussert befriedigend.» Manuel Leuthold.
«Wenn man das Geld von vermögenden Leuten verwaltet, so ist das interessant. Aber wenn es noch eine soziale Komponente hat, ist es äussert befriedigend.» Manuel Leuthold.

Manuel Leuthold kann nicht Entwarnung geben, auch wenn das Defizit in diesem Jahr dank hoher Rendite mehr als ausgeglichen sein wird.

mehr lesen

Di

28

Feb

2017

Gopfried Stutz: Von maximalen und nicht maximalen Teil- und Vollrenten

Am Dienstag berät der Nationalrat die Altersreform 2020. Geht es nach dem Ständerat, sollen Neurentner künftig 70 Franken mehr AHV erhalten. Das gilt aber nur bei maximalen und nicht maximalen Vollrenten. Bei maximalen und nicht maximalen Teilrenten wird entsprechend gekürzt. 
mehr lesen

Di

06

Sep

2016

Vierte Säule: Soll die AHV-Rente um 70 Franken oder um 10 Prozent steigen?

Heute wollen wir uns mit der ersten Säule beschäftigen, ist doch die AHV momentan auf mehreren Ebenen ein Thema. Da ist die Volksinitiative AHV-Plus, über die wir am 25. September abstimmen. Und da ist die Altersvorsorge 2020, die derzeit von der nationalrätlichen Sozialkommission beraten wird.

mehr lesen

Di

16

Aug

2016

Vierte Säule: Arbeitgeber zahlen mehr in die 2. als in die 1. Säule

Bei der Volksinitiative «AHV plus», die am 25. September an die Urne kommt, sind die Meinungen gemacht: Die politische Linke ist dafür; die Rechte ist dagegen, und die Mitte hat derzeit nichts zu sagen. Es gibt nur Schwarz und Weiss.

mehr lesen

Di

07

Jun

2016

Viele kommen nicht aufs Maximum

Werden sie beide Geld verdienen?
Werden sie beide Geld verdienen?

Wer von der AHV eine Vollrente erhält, bekommt nicht zwingend eine maximale Rente. Und wer eine maximale Rente bezieht, erhält nicht automatisch das Maximum. Ein Überblick über den Begriffswirr-warr bei der AHV.

mehr lesen

Di

19

Jan

2016

Vierte Säule: «Heiratsstrafe? Ich kann es nicht mehr hören»

Sylvia Locher, Präsidentin von Pro Single Schweiz.
Sylvia Locher, Präsidentin von Pro Single Schweiz.

Am 28. Februar 2016 stimmen wir über die Heiratsstrafe ab. Heiratsstrafe? «Ich kann dieses Wort nicht mehr hören», sagte mir kürzlich Sylvia Locher, die Präsidentin von Pro Single Schweiz. Ehepaare und Familien würden überall bevorteilt: im Steuerwesen, bei der Erbschaftssteuer, bei den Sozial­versicherungen. «Von Strafe kann keine Rede sein.»

mehr lesen

Di

22

Sep

2015

Vierte Säule: Über die in Selbstmitleid versinkenden Frauen

Die grüne St. Galler Nationalrätin Yvonne Gilli findet, die Frauen seien die grossen Verlierer der laufenden Rentenreform.
Die grüne St. Galler Nationalrätin Yvonne Gilli findet, die Frauen seien die grossen Verlierer der laufenden Rentenreform.

Offenbar verdienen die Frauen bei der Post bei gleicher Qualifikation weniger als Männer. Diesen Eindruck musste bekommen, wer sich am Freitag die «Arena» des Schweizer Fernsehens zumutete.

mehr lesen

Mi

16

Sep

2015

«Mit der Witwenrente kann man offenbar sehr gut Emotionen schüren»

Ruth Humbel, Argauer Nationalrätin der CVP.
Ruth Humbel, Argauer Nationalrätin der CVP.

Die erste Runde im Poker um die Renten geht heute zu Ende. Das Reformpaket steht: Die Frauen müssen bis 65 arbeiten, alle zahlen höhere Steuern und Lohnbeiträge, das Rentenniveau soll erhalten bleiben. Bei den Witwen zu kürzen, getraut sich nur der Bundesrat.

mehr lesen

Di

10

Mär

2015

Vierte Säule: Über die wahre Heiratsstrafe

Letzte Woche wurde im Parlament viel über die  Heiratsstrafe geredet. Wie wir wissen, sind viele bestraft, wenn sie heiraten. Schon der Philosoph Arthur Schopenhauer wusste: Mit der Heirat werden die Rechte halbiert und die Pflichten verdoppelt.

mehr lesen

Di

17

Dez

2013

Vierte Säule: Vorsorge 2020, AHV plus, Erbschaftsteuer: Wer hat den Durchblick?

Am heutigen Dienstag wiederholt sich auf dem Bundesplatz ein erprobtes Ritual: Gewerkschafter und ihre Sympathisanten reichen Schachteln von einem zum nächsten und übergeben sie mediengerecht der Bundeskanzlei. Die Schachteln enthalten Unterschriftenbögen der Volksinitiative AHV plus. Sie verlangt einen Zuschlag von 10 Prozent auf allen Altersrenten der AHV. Im Schnitt würde dadurch die AHV-Rente für Alleinstehende monatlich um rund 200 Franken steigen.

mehr lesen

Do

12

Dez

2013

Die Mehrheit der Schweizer will nichts wissen von einem höheren Rentenalter

Claude Longchamp
Claude Longchamp

Die meisten Stimmberechtigten sind der Meinung, dass die Altersvorsorge gut funktioniert. Sie gehen davon aus, dass sich ihre Pläne nach der Pensionierung erfüllen lassen. Das geht aus dem erstmals publizierten Altersvorsorgemonitor hervor.

mehr lesen

Di

10

Dez

2013

Vierte Säule: Die AHV ist im Pensionsalter

Heutiges Thema in der 4. Säule: die 1. Säule, die AHV. Schliesslich ist sie heuer 65 Jahre alt geworden. Sie hat somit das ordentliche Pensionierungsalter erreicht. Dies wurde nirgends so richtig zur Kenntnis genommen, ausser  an der Berner Fachhochschule. Letzten Mittwoch fand in deren Räumlichkeiten an der Hallerstrasse in Bern die «Jubiläumsfeier 65 Jahre AHV» statt. SP-Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer hielt die Festrede.

mehr lesen

Mo

25

Nov

2013

Vierte Säule: So erklären Technokraten das Loch in der AHV

Im Jahr 1970 kamen auf einen Rentner 4,6 Arbeitnehmer. Heute sind es 3,6 Berufstätige, und 2035 sollen es gar nur 2,3 Arbeitnehmer sein. Mit solchen Zahlen soll dem unbedarften Bürger verständlich gemacht werden, dass die AHV vor grossen Problemen stehe, kaum mehr finanzierbar sei und der Generationenkonflikt damit programmiert sei.

mehr lesen

So

09

Sep

2012

Höhere AHV-Renten? zuerst soll man überflüssige Leistungen kürzen

Im Jahr 2030 wird die AHV ein jährliches Defizit von 8,9 Milliarden Franken aufweisen, falls keine Gegenmassnahmen ergriffen werden. Deshalb laufen nun die Rechner beim Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) heiss. Das BSV rechnet, mit welchen zusätzlichen Einnahmen und allfälligen Leistungskürzungen das Loch gestopft werden könnte. Und nun platzt doch mitten in diese Arbeit Paul Rechsteiner herein. Der Gewerkschaftsboss verlangte in einem Radiointerview eine höhere AHV-Rente für alle – rund 200 Franken mehr pro Monat. Das Loch würde nach Rechsteiners grober Schätzung um weitere 3,5 bis 5,5 Milliarden Franken höher ausfallen.

mehr lesen

Di

07

Aug

2012

Vierte Säule: Frauenrentenalter 65 wäre kein Sozialabbau

Christine Egerszegi, Nationalratspräsidentin im Jahr 2007, ist für Frauenrentenalter 65.
Christine Egerszegi, Nationalratspräsidentin im Jahr 2007, ist für Frauenrentenalter 65.

Vor 15 Jahren, 1997, hat das Schweizer Volk die 10. AHV-Revision angenommen. Seither werkelt die Politik an der 11. Revision. Eigentlich hatte man erwartet, FDP-Bundesrat Didier Burkhalter werde vorwärts machen und die Anpassung des Frauenrentenalters vorantreiben.  Nach nur zwei Jahren wechselte der Romand ins Aussendepartement. 

mehr lesen

Sa

21

Jul

2012

Wie sich das Loch in der AHV stopfen liesse

Im Jahr 2030 dürfte die AHV ein jährliches Defizit von 8,9 Milliarden Franken aufweisen, falls keine Gegenmassnahmen ergriffen werden. Allein mit der Angleichung des Frauenrentenalters liessen sich bereits gegen eine Milliarde Franken einsparen.

mehr lesen

Di

25

Okt

2011

Vierte Säule: Wie die Mitteparteien bei der AHV-Revision versagten

Die Sitzverteilung im Nationalrat.
Die Sitzverteilung im Nationalrat.

Mit der Stärkung der Mitteparteien könnten in Zukunft eher Lösungen gefunden werden. Die Mitte seien Brückenbauer. Sie seien konsensfähiger als die Polparteien.

mehr lesen

Di

19

Apr

2011

Vierte Säule: Die CVP ist Schuld am AHV-Debakel

Er fürchtete den Volksentscheid: CVP-Ständerat Urs Schwaller.
Er fürchtete den Volksentscheid: CVP-Ständerat Urs Schwaller.

Vor ziemlich genau zwei Jahren fällte der Nationalrat einen bemerkenswerten Entscheid: Er stimmte für die Anpassung des Frauenrentenalters auf 65 Jahre. Gleichzeitig lehnte er die linke Forderung einer sozialen Abfederung von Frühpensionierungen ab.

mehr lesen

Sa

04

Dez

2010

Die AHV-Revision lässt auf sich warten

Bundesrat Didier Burkhalter will die 11. AHV-Revision, an welcher nun seit 1997 gewerkelt wird, nicht sofort an die Hand nehmen. Er will keinen Schnellschuss produzieren. Vielmehr will er die Interessengruppen an einen Tisch bringen, um eine tiefer greifende AHV- Revision zu erarbeiten. Diese könnte dann 2017 vors Volk kommen, 20 Jahre nach der 10. AHV-Revision.

mehr lesen

Sa

02

Okt

2010

Gut, kommt diese AHV-Vorlage nicht vors Volk

Die 11. AHV-Revision kommt nun doch nicht vors Volk – noch nicht. Die Bundesversammlung hat gestern den in vielen und langen Debatten errungenen Kompromiss in der Schlussabstimmung abgelehnt. Nun darf der Bundesrat eine neue Vorlage ausarbeiten.

mehr lesen

Do

16

Sep

2010

Frauenrente erst mit Alter 65

Ob ihnen das Lachen vergeht, wenn sie die AHV erst mit 65 kriegen?
Ob ihnen das Lachen vergeht, wenn sie die AHV erst mit 65 kriegen?

Der Nationalrat beschloss gestern, Frühpensionierungen in bescheidenem Rahmen sozial abzufedern. Wenn dieser Vorschlag auch die Schlussabstimmung am Ende der Session passiert, kommt die Vorlage nächstes Jahr vors Volk.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

13

Jul

2010

AHV: Mini-Zweigstellen sind Luxus

Im Kanton Bern gibt es um die 30 Gemeinden, deren AHV-Zweigstelle kaum etwas zu tun hat. Die Ausgleichskasse des Kantons Bern kann an dieser Ineffizienz nichts ändern. Bezahlt werden die Zweigstellen von der Gemeinde.

mehr lesen

Mo

01

Mär

2010

Linke dealen mit Frauenrenten

Die Linken wollen die Erhöhung des Frauenrentenalters nicht ohne Gegenleistung akzeptieren. Im Bild die Landfrauen Melchnau.
Die Linken wollen die Erhöhung des Frauenrentenalters nicht ohne Gegenleistung akzeptieren. Im Bild die Landfrauen Melchnau.

Ja zum Frauenrentenalter 65 – aber nur wenn Frühpensionierungen sozial abgefedert werden. Mit dieser Strategie führt die Linke die Debatte zur 11.AHV-Revision. Morgen kommt sie in die nächste Runde.

mehr lesen

Fr

05

Jun

2009

Das höhere Frauenrentenalter ist gerecht

Nicht alle Frauen sind für Gleichberechtigung beim Rentenalter.
Nicht alle Frauen sind für Gleichberechtigung beim Rentenalter.

Es ist unbestritten: Bei der AHV besteht angesichts der steigenden Lebenserwartung Handlungsbedarf. Was liegt da näher, als das Rentenalter der Frau von heute 64 Jahren jenem des Mannes von 65 Jahren anzugleichen?

mehr lesen

Do

04

Jun

2009

Die Kröte statt das Zückerchen

Soll das Pensionierungsalter für Frauen von 64 auf 65 Jahre erhöht werden? Dieser Punkt war gestern im Ständerat weniger umstritten als die Frage, wieweit das eingesparte Geld für Frühpensionierungen zu verwenden sei.

mehr lesen

Di

02

Jun

2009

Vierte Säule: Über die soziale Abfederung in der AHV

Wenn der Ständerat die 11. AHV-Revision in Angriff nimmt, wird er über die Berechnung vorbezogener Renten debattieren und der Frage nachgehen, ob diese allenfalls sozial abzufedern sind.

mehr lesen

Mi

18

Mär

2009

Wer scheidet, wird belohnt

Rentner, die sich scheiden lassen, leben besser: Sie erhalten eine höhere AHV-Rente, die gleich hoch ist wie bei Konkubinatspaaren. Mit einer Standesinitiative will der Kanton Zürich die ungleiche Behandlung abschaffen.

mehr lesen

Mo

01

Dez

2008

«Man sollte die Renten erhöhen»

André Daguet.
André Daguet.

Die Gewerkschaftsinitiative «Für ein flexibles AHV-Alter» ist deutlicher verworfen worden als erwartet. Gewerkschafter und SP-Nationalrat André Daguet will nun den Akzent auf die Erhöhung der Renten legen.

mehr lesen

Fr

21

Nov

2008

«Die AHV muss reformiert werden»

"Das ordentliche Rücktrittsalter soll den Arbeitsmöglichkeiten angepasst und flexibler gestaltet werden", fordert Professor Ernst Brugger.
"Das ordentliche Rücktrittsalter soll den Arbeitsmöglichkeiten angepasst und flexibler gestaltet werden", fordert Professor Ernst Brugger.

Professor Ernst A. Brugger plädiert für einen Ausbau der AHV, aber nicht im Sinne der Volksinitiative «für ein flexibles Rentenalter». Statt eine weitere Salamischeibe abzuschneiden, sollte man das Dreisäulensystem reformieren.

mehr lesen

Sa

15

Nov

2008

Das Arbeitsverbot ist ein Unfug

Würde die Gewerkschaftsinitiative «für ein flexibles AHV-Rentenalter» am 30.November angenommen, müssten wir jährlich über eine Milliarde Franken mehr an AHV-Beiträgen bezahlen. Mit «wir» sind die Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeint, die mit ihren Beiträgen drei Viertel der AHV-Einnahmen beisteuern.

mehr lesen

Mi

05

Nov

2008

Initianten verlangen mehr Rente, dafür ein Arbeitsverbot

Am 30.November gibt das Schweizer Stimmvolk abermals über die AHV ihre Meinung ab. Ein weiteres Mal geht es den Initianten darum, das gesetzliche AHV-Alter herunterzusetzen. Der Bundesrat bekämpft die Initiative.

mehr lesen

Sa

27

Sep

2008

Die AHV steigt um 3,2 Prozent

Wenn die AHV-Renten steigen, werden auch die Grenzbeträge in der beruflichen Vorsorge angepasst. Dies aber nicht unbedingt zum Vorteil der Arbeitnehmer, solange sie nicht gleichzeitig eine Lohnerhöhung erhalten.

mehr lesen

Mi

17

Sep

2008

Witwer sind benachteiligt

Sollen die Renten der Witwer an jene der Witwen angeglichen werden? Der Nationalrat wollte gestern diese Frage nicht diskutieren. Dafür will er Klarheit, ob diese Hinterlassenenrenten noch einem sozialen Bedürfnis entsprechen.

mehr lesen

Mi

28

Mai

2008

In Bausch und Bogen verworfen

Der Ständerat will von der Initiative «für ein flexibles AHV-Alter» nichts wissen. Selbst die Linken sind nicht geschlossen dafür.

mehr lesen

Mi

19

Mär

2008

Kein Scherbenhaufen im Nationalrat

SP-Nationarat Paul Rechsteiner.
SP-Nationarat Paul Rechsteiner.

«Sie haben einen politischen Scherbenhaufen angerichtet», warf der St.Galler Gewerkschaftsboss und SP-Vertreter Paul Rechsteiner dem Nationalrat vor. Die Ratsmehrheit hat gestern nicht ohne Überraschung die 11.AHV-Revision gutgeheissen, wie sie von der Sozialkommission vorgelegt wurde. Damit soll das Frauenrentenalter von 64 auf 65 erhöht werden, ohne dass aber Frühpensionierungen sozial abgefedert werden.

mehr lesen

Di

18

Mär

2008

AHV-Debatte – wo war die CVP?

Ob die 11. AHV-Revision heute im Nationalrat ein Happy-End finden wird, hängt von der CVP ab. Die Positionen von SP und Grünen auf der einen, sowie FDP und SVP auf der anderen Seite, sind klar. Unklar ist jene der CVP.

mehr lesen

Mo

17

Mär

2008

Was die 11. AHV-Revision will

Die AHV ist eine ewige Baustelle. Noch bevor eine Revision in Kraft tritt, wird über die nächste debattiert. Parallel dazu stehen Volksinitiativen an. Auch Fachleute verlieren den Überblick. Eine Standortbestimmung.

mehr lesen

Sa

06

Jan

2007

Chatelain rät: Hilfe, mein Vater will heiraten

Frage: Unsere Mutter ist vor vielen Jahren verstorben. Nun möchte der Vater (66) seine Lebensgefährtin (63) heiraten. Er sagt, er mache dies, um sie finanziell abzusichern. Mit welchen Argumenten können wir ihn davon abhalten? D. H., via E-Mail.

mehr lesen

Sa

30

Nov

2002

Wenn eine Deutsche einen Schweizer heiratet

FRAGE: Ich bin 66, Deutsche, beziehe eine kleine Pension. Wenn ich nun einen verwitweten Schweizer Rentner heirate, würde er dann mehr bekommen oder würde ihm etwas abgezogen? G.E. Mannheim.

 

mehr lesen

Claude Chatelain