Vierte Säule: 2011

Di

20

Dez

2011

Vierte Säule: Mein Rating wäre CC - oh Schande

Die drei B verheissen nichts Gutes. BBB ist ein Synonym für Probleme. Und fällt ein B weg, also BB statt BBB, heisst es bereits «Hände weg», «Pfui», «Ramsch», «Hochspekulativ», «Weg damit».

mehr lesen

Di

13

Dez

2011

Vierte Säule: Zum Kassenwechsel in der Grundversicherung

Es heisst, man könne die obligatorische Grundversicherung problemlos wechseln. Die Kassen würden alle gleich verfahren, unterstünden sie doch einer Leistungspflicht. Und welche Leistungen zu vergüten seien, stünde im Gesetz. Stimmt das auch wirklich?

mehr lesen

Di

06

Dez

2011

Vierte Säule: Über die Banker in New York City

Pulitzer-Preisträger Nicolas D. Kristof
Pulitzer-Preisträger Nicolas D. Kristof

Nicholas D. Kristof, amerikanischer Journalist und zweifacher Pulitzer-Preisträger, schrieb vergangene Woche in der «New York Times»: «Wer verstehen möchte, weshalb die Protestbewegung Occupy Wallstreet eine derartige Zugkraft entwickelte, sollte einem früheren Banker wie James Theckston zuhören.»

 

Theckston bekleidete einen höheren Posten bei der Chase Home Finance in Florida. 2007 vergab sein Team Hypotheken für 2 Milliarden Dollar. Wie der Banker der «New York Times» erklärte, mussten künftige Hausbesitzer weder den Job noch das Einkommen, noch das Vermögen angeben und erhielten den Kredit trotzdem. Solche Kredite wurden dann verbrieft und an Investoren verkauft.

mehr lesen

Di

29

Nov

2011

Vierte Säule: Suchen Sie einen Steuerberater? Oder einen Notar?

Notare können sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen.
Notare können sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen.

Suchen Sie zufällig einen Steuerberater? Oder einen Notar? Falls es nicht um die Schenkungssteuer geht, so warten Sie am Besten bis nächstes Jahr. Die armen Kerle sind bis über beide Ohren beschäftigt.

mehr lesen

Di

22

Nov

2011

Vierte Säule: Die Versicherungsphobie der Gewerkschaften

Erinnern Sie sich an die Volksabstimmung vom 7. März 2010? Es ging damals um den Umwandlungssatz in der beruflichen Vorsorge. Bundesrat und Parlament wollten den Satz von 6,8 auf 6,4 Prozent reduzieren und damit die Renten senken. Die Gewerkschaften waren dagegen und gewannen den Abstimmungskampf hochkant.

mehr lesen

Di

15

Nov

2011

Vierte Säule: Zum Prämienrechner von Comparis

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat unter www.priminfo.ch seinen Prämienrechner verbessert. Man kann damit Prämien vergleichen, Kündigungsschreiben herunterladen und auf Wunsch via Homepage der Krankenversicherer Offerten einholen. 

mehr lesen

Di

08

Nov

2011

Vierte Säule: Bundesrat senkt Mindestzins

Sozialminister Alain Berset
Sozialminister Alain Berset

Der Bundesrat gab vergangene Woche die Senkung des gesetzlichen Mindestzinses in der beruflichen Vorsorge von 2 auf 1,5 Prozent bekannt. Flugs verkündete der Schweizerische Versicherungsverband (SVV), der Bundesrat hätte den Zins auf 1 Prozent senken müssen. 

mehr lesen

Di

01

Nov

2011

Vierte Säule: Es war einmal ein Tanzlokal....

Es war einmal ein Tanzlokal: Dort stiehlt ein Mädchen punkto Schönheit allen anderen die Show. Alle Männer wollen nur mit dieser einen jungen Frau tanzen. Die anderen Frauen stehen tatenlos herum. Dann erscheint plötzlich der Vater und bringt das schöne Mädchen nach Hause. Jetzt stehen die Männer herum und wissen nicht, was sie tun sollen. 

mehr lesen

Di

25

Okt

2011

Vierte Säule: Wie die Mitteparteien bei der AHV-Revision versagten

Die Sitzverteilung im Nationalrat.
Die Sitzverteilung im Nationalrat.

Mit der Stärkung der Mitteparteien könnten in Zukunft eher Lösungen gefunden werden. Die Mitte seien Brückenbauer. Sie seien konsensfähiger als die Polparteien.

mehr lesen

Di

18

Okt

2011

Vierte Säule: Das wirkliche Problem der Sozialwerke

Ich frage mich, wann es an Schweizer Hochschulen einen Abschluss gibt für Sozialversicherungen – analog zu Chemie, Philosophie oder Ökonomie. So absurd das klingen mag: Wir sind schon bald so weit. 

mehr lesen

Di

11

Okt

2011

Vierte Säule: Ein Hurra auf die Zinslinpicker

Als Zinslipicker wurden jene belächelt, die eine Aktie wegen der Dividende kauften. Das Spannende an Aktien sei nicht die Dividende, sondern der Kursgewinn. Dieser verspreche höhere Renditen und sei erst noch steuerfrei, hiess es. 

mehr lesen

Di

04

Okt

2011

Vierte Säule: Zu Managed-Care und den Krankenkassenprämien

FDP-Sozialminister Didier Burkhalter
FDP-Sozialminister Didier Burkhalter

Um lediglich 2,2 Prozent werden die Krankenkassenprämien 2012 im schweizerischen Mittel ansteigen. Gemessen an der geschätzten Teuerung von 0,3 Prozent ist das viel; gemessen an den Prämiensteigerungen der vergangenen Jahre ist das wenig.

 

Wird sich der Prämienanstieg auf diesem Niveau konsolidieren? Bundesrat Didier Burkhalter hat eine klare Antwort darauf: «Ja, aber nur wenn sich die angestrebten Reformen im Gesundheitswesen realisieren lassen.» Ohne Reform werden die Prämiensteigerungen in Zukunft wieder höher ausfallen.

mehr lesen

Di

27

Sep

2011

Vierte Säule: Weshalb ich vom Kapitalbezug abrate

Es erstaunt mich immer wieder, wie viele Leute sich vor der Pensionierung für den einmaligen Bezug des Kapitals statt für die lebenslange Rente entscheiden.  Gerade in jüngster Zeit häufte sich die Anfrage von Lesern, die von mir wissen möchten, wie sie das Geld sinnvoll anlegen könnten, das sie sich eben von der Pensionskasse auszahlen liessen. Ich frage jeweils die Leute, wieso sie sich für das Kapital entschieden haben. Dabei erhalte ich eine Standardantwort: Sie trauten der Pensionskasse nicht. Und schliesslich müsse man die Rente erst noch zu 100 Prozent als Einkommen versteuern.

mehr lesen

Di

20

Sep

2011

Vierte Säule: Zu den Klagen der Exportbranche

Heute wird der Nationalrat seine Beratung über das 870 Millionen Franken schwere Hilfspaket fortsetzen. Vordergründig geht es um die Unterstützung der exportorientierten Unternehmen, die lauthals über den starken Franken jammern.

mehr lesen

Di

06

Sep

2011

Vierte Säule: Die Kürzung der PK-Rente muss ein Tabu bleiben

Der Bundesrat muss dem Parlament alle zehn Jahre über die Festlegung des Umwandlungssatzes in der beruflichen Vorsorge Bericht erstatten. So will es das Gesetz. Für die Wintersession sollte dieser Bericht fertig sein. Was soll der Bundesrat zum gesetzlichen Umwandlungssatz von 6,8 Prozent noch sagen, was nicht schon hinlänglich bekannt ist?

mehr lesen

Di

30

Aug

2011

Vierte Säule: Die Politshow im Schweizer Fernsehen

BDP-Nationalrat Hans Grunder in der "Arena".
BDP-Nationalrat Hans Grunder in der "Arena".

Die Ökonomen nervten ihn von Tag zu Tag mehr, wetterte der Berner BDP-Nationalrat Hans Grunder in der «Arena», der Politshow im Schweizer Fernsehen. Er meinte jene Ökonomen, die sich erdreisten darauf hinzuweisen, dass jede Aufwertung einer Währung zwei Seiten hat: Teurere Export- aber auch tiefere Importpreise. Hans Grunder wie auch andere Wirtschaftsvertreter verschweigen den positiven Aspekt der tieferen Importpreise tunlichst, schliesslich will der Bundesrat 2 Milliarden Franken verteilen. Wer will da nicht zugreifen, wenn etwas gratis zu haben ist?

mehr lesen

Di

23

Aug

2011

Vierte Säule: Die zweite Säule ist stärker als ihr Ruf

Wann immer die Börsenkurse in die Tiefe sausen, treten die Schwarzmaler auf den Plan, verweisen auf den desolaten Zustand der Pensionskassen und drohen mit Rentenkürzungen in der beruflichen Vorsorge.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

16

Aug

2011

Vierte Säule: Bei Verheirateten wird plafoniert; bei Geschiedenen nicht

Aus rein finanzieller Sicht profitieren geschiedene Frauen vom Tod ihres Ex-Mannes. Das beschrieb ich am 19. Juli an dieser Stelle.

mehr lesen

Di

09

Aug

2011

Vierte Säule: Manchmal treffen Prognosen tatsächlich ins Schwarze

Toni Knecht traf ins Schwarze.
Toni Knecht traf ins Schwarze.

Es gibt Leute, die nach einer starken Kurskorrektur frohlocken: «Ich hab es ja schon immer gesagt.» Es gibt aber auch Leute, die die Hiobsbotschaften nicht nur mündlich verkündet, sondern publiziert haben. Toni Knecht, Leiter Private Banking der SB Saanen Bank, zählt zu dieser Spezies.

mehr lesen

Di

02

Aug

2011

Vierte Säule: Ein Plädoyer für die Leibrente

Wie kann man nur? Wie kann man nur gegenüber Rentenversicherungen so positiv eingestellt sein, wie ich das bin? Dies fragen mich Bankfachleute und Finanzplaner so ziemlich entsetzt. Sie halten nichts von solchen Produkten. Sie seien teuer. Man bekomme nicht genug fürs Geld.

mehr lesen

Di

26

Jul

2011

Vierte Säule: Das leidige Kapitel der Taggeldversicherungen

Die Krankenkassen sind verpflichtet, Taggeldversicherungen anzubieten. So will es das Krankenversicherungsgesetz (KVG). Diese Vorschrift ist nötig. Nicht jeder Arbeitgeber hat eine kollektive Taggeldversicherung. Zudem müssten auch Selbstständigerwerbende die Möglichkeit haben, für eine längere Krankheit vorzusorgen.

mehr lesen

Di

19

Jul

2011

Vierte Säule: Wie die Ex vom Tod des Ex profitiert

Wenden wir uns doch meinem Lieblingsthema zu: den falschen Anreizen in den Sozialversicherungen. Davor ist auch meine Familie nicht gefeit. Ich bin geschieden und zahle für meine beiden Kinder sowie für meine Ex-Frau Unterhaltsbeiträge.  

mehr lesen

Di

12

Jul

2011

Vierte Säule: Über einen EL-Betrüger

Eigentlich meinte es der 80-jährige Mann ganz gut. Er hörte von der Steueramnestie und dachte sich: «Gute Gelegenheit, das über die Jahre angehäufte schwarze Vermögen von über einer Million Franken reinzuwaschen.»

mehr lesen

Di

05

Jul

2011

Vierte Säule: Eigenmittelquoten sind manipulierbar

In der Debatte zur Bankenregulierung «Too big to fail» ist bloss von der Stärkung der Eigenmittel die Rede.

mehr lesen

Di

28

Jun

2011

Vierte Säule: Widmer-Schlumpf for (VR-)President

Eveline Widmer-Schlumpf.
Eveline Widmer-Schlumpf.

Der ehemalige Zürcher SP-Regierungsrat Markus Notter erzählte kürzlich in einem originellen Beitrag, wie man ihn in den letzten Monaten seines Wirkens als Regierungsrat fragte, was er eigentlich nachher zu tun gedenke.

mehr lesen

Sa

25

Jun

2011

Vierte Säule: Erbschaftssteuer statt Steuerinventare

Nun hat also die SP offiziell abgesegnet, was sie schon längst angekündigt hat: eine Volksinitiative für die Einführung einer Erbschaftssteuer. Gut so, liebe SP, endlich. Mit der Erbschaftssteuer haben Sie zwar den Kapitalismus noch nicht abgeschafft, aber immerhin.

mehr lesen

Di

21

Jun

2011

Vierte Säule: Über das Modehaus, das ausser Mode ist

Penelope Cruz vermag CV nicht zu retten.
Penelope Cruz vermag CV nicht zu retten.

Das Modehaus Charles Vögele ist ausser Mode. Zumindest aus der Sicht der Aktionäre. Die Titel verloren in der zurückliegenden Woche über 20 Prozent. Angesichts dieser Zahlen, so die «SonntagsZeitung», «verblasste selbst die Strahlkraft der Werbeträgerin Penélope Cruz».

mehr lesen

Di

14

Jun

2011

Vierte Säule: Zum Frauenstreiktag

Grüne Politikerinnen werben für die Frauen und für ihre Partei.
Grüne Politikerinnen werben für die Frauen und für ihre Partei.

Heute ist Frauenstreiktag. 100 000 Männer und Frauen werden für die Gleichstellung auf der Strasse erwartet. Wir nehmen diese Gelegenheit wahr und brechen für einmal eine Lanze für den Mann; den gebeutelten Mann. 

mehr lesen

Di

07

Jun

2011

Vierte Säule: Zum steuerbefreiten Sparmodell für angehende Väter

Vorbildlicher Vater: Er nahm nach der Geburt Ferien.
Vorbildlicher Vater: Er nahm nach der Geburt Ferien.

Neben dem Atomausstieg, dem Abzockertum und der Zuwanderung feiert noch ein weiteres Thema im Parlament Hochkonjunktur: die Vaterschaft.

mehr lesen

Di

31

Mai

2011

Vierte Säule: Von der IV-Rentnerin, die keine Rente will

Da hören wir doch laufend von IV-Betrügern, von Scheininvaliden und Simulanten – und nun beklagt sich eine Frau aus Wasen, dass man ihr den IV-Grad von 50 auf 70 Prozent erhöht habe.

mehr lesen

Di

24

Mai

2011

Vierte Säule: Die Aktionäre haben den Verwaltungsrat, den sie verdienen

Kurt Streit: "Valiant - c'est moi".
Kurt Streit: "Valiant - c'est moi".

Nicht wenige Leute sagen mir, Kurt Streit müsste zurücktreten. Er ist seit Jahren der starke Mann der Valiant-Gruppe. «Valiant, c'est moi», hat er zumindest in meiner Anwesenheit zwar nie gesagt. In seinem Fall wäre diese Aussage freilich nicht überheblich.

 

Kurt Streit hat das unglückliche Aktienrückkaufsprogramm zu verantworten. Er hat das Optionsprogramm zu verantworten, das ihn und seine engsten Mitstreiter zu Multimillionären machte. Er hat die Kurspflege zu verantworten, die die Aktie zu teuer machte. Und so muss er schliesslich auch für das Kursdebakel hinstehen. Die Valiant-Aktie ist seit Oktober um 40 Prozent gefallen.

mehr lesen

Di

17

Mai

2011

Vierte Säule: Über den irreführenden Begriff "Too big to fail"

Der Begriff «Too big to fail» ist irreführend. Nicht weil die UBS zu gross ist, konnte sie nicht fallen gelassen werden, sondern weil sie zu wichtig ist. «Too important to fail», müsste es folgerichtig heissen. Nestlé ist grösser als die UBS und könnte trotzdem fallen gelassen werden, ohne dass durch eine Kettenreaktion die gesamte Volkswirtschaft bis ins Mark getroffen würde.

mehr lesen

Di

10

Mai

2011

Vierte Säule: Über die grössten Abzocker

Renter haben viele Vergünstigungen - auch bei den SBB
Renter haben viele Vergünstigungen - auch bei den SBB

Vor einer Woche schrieb ich, die grössten Abzocker seien nicht die Manager, sondern die Erben. Sie kommen zu Geld, ohne einen krummen Finger gerührt zu haben, und müssen dieses Geld in den meisten Fällen nicht mal versteuern.

mehr lesen

Di

03

Mai

2011

Vierte Säule: Sind die Kinder die grössten Abzocker?

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer sind die grössten Abzocker im Land? 99 Prozent würden die Frage etwa so beantworten: die Manager, die kein unternehmerisches Risiko tragen und trotzdem millionenhohe Boni beziehen.

mehr lesen

Di

26

Apr

2011

Vierte Säule: Chatelain beim Chirurgen

Würde Kollege Thiel die Geldkolumne «Vierte Säule» verfassen, käme sie etwa so daher:

mehr lesen

Di

19

Apr

2011

Vierte Säule: Die CVP ist Schuld am AHV-Debakel

Er fürchtete den Volksentscheid: CVP-Ständerat Urs Schwaller.
Er fürchtete den Volksentscheid: CVP-Ständerat Urs Schwaller.

Vor ziemlich genau zwei Jahren fällte der Nationalrat einen bemerkenswerten Entscheid: Er stimmte für die Anpassung des Frauenrentenalters auf 65 Jahre. Gleichzeitig lehnte er die linke Forderung einer sozialen Abfederung von Frühpensionierungen ab.

mehr lesen

Di

12

Apr

2011

Vierte Säule: Über den frühzeitigen Altersrücktritt der Bauleute

Für Bauarbeiter gibt es in der Schweiz eine gute Lösung für vorzeitige Pensionierungen.
Für Bauarbeiter gibt es in der Schweiz eine gute Lösung für vorzeitige Pensionierungen.

Was haben doch Bauarbeiter für einen harten Job. Das denke ich mir, wenn das Tram an kalten und regnerischen Tagen an einer Baustelle vorbeifährt. Die Bauarbeiter haben schon bald ihre erste Pause. Und ich habe noch nicht mal den Computer eingeschaltet. Vielleicht bin ich besonders empfänglich für solche Gedanken, weil ich mein erstes Sackgeld auf einer Baustelle verdiente.

 

mehr lesen

Di

05

Apr

2011

Vierte Säule: Verdienen Studies zu viel; zahlen die Eltern die Zeche

Verdient der Student über 24'000 im Jahr, können die Eltern Kinderabzug nicht mehr geltend machen.
Verdient der Student über 24'000 im Jahr, können die Eltern Kinderabzug nicht mehr geltend machen.

Obschon die Frist für die Steuererklärung vor zwei Wochen abgelaufen ist, widmen wir uns heute diesem munteren Thema. Steuern spart man nicht erst beim Ausfüllen der Steuererklärung in den Monaten Februar und März. Steuern optimiert man das ganze Jahr hindurch.

mehr lesen

Di

29

Mär

2011

Vierte Säule: BKW gehört nicht an die Börse

Seit dem Ausbruch der Nuklearkatastrophe in Japan ist der Kurs der BKW-Aktie um 18 Prozent in den Keller gesaust. Wie immer bei grossen Kurskorrekturen fragt sich auch diesmal der hungrige Aktionär, ob sich damit eine verlockende Einstiegsmöglichkeit biete. Auch ich konnte mich entsprechenden Fragen nicht entziehen.

mehr lesen

Di

22

Mär

2011

Vierte Säule: Warum die Börsen trotz Fukushima nicht krachen

Finanzmärkte haben keine Moral. Wie so oft bei Katastrophen waren die Finanzmarktexperten auch in den vergangenen Tagen zur Stelle, um nüchtern zu analysieren, wie sich die Umweltkatastrophe in Japan auf die einzelnen Märkte auswirken wird.

mehr lesen

Di

15

Mär

2011

Vierte Säule: Über die Pensionskasse SBB

Die SBB-Angestellten sind nicht schuld an den Verfehlungen der Pensionskassen-Manager.
Die SBB-Angestellten sind nicht schuld an den Verfehlungen der Pensionskassen-Manager.

Obschon wir Steuerzahler vor gut zwölf Jahren die Pensionskasse SBB mit 12,6 Milliarden Franken ausfinanziert hatten, dürfen wir noch weitere 1,15 Milliarden nachschieben. Dies hat nach dem Ständerat nun auch der Nationalrat entschieden.

mehr lesen

Di

08

Mär

2011

Vierte Säule: Langfristig ist relativ

"Langfristig sind wir alle tot", sagte John Maynard Keynes.
"Langfristig sind wir alle tot", sagte John Maynard Keynes.

Aktien sind langfristig interessant. Wie ein Mantra wird dieser Satz ausgesprochen und kaum hinterfragt. Als Spielverderber wage ich zu fragen: welche Aktien? Etwa die Zürich? ABB? Swiss Re? UBS?

 

Nehmen wir die Zürich, die vor über zehn Jahren für negative Schlagzeilen sorgte. Die Aktie dieses globalen Versicherungskonzerns kostete in den besten Jahren 905 Franken. Heute liegt der Kurs bei 267 Franken, minus 71 Prozent.

 

Oder nehmen wir Swiss Re: Ende Neunzigerjahre stieg der Titel auf 207 Franken; er fiel dann zwischendurch auf unter 12 Franken und notiert heute bei 55 Franken – 73 Prozent vom Höchstkurs entfernt.

mehr lesen

Di

01

Mär

2011

Vierte Säule: Auf was es bei Finanzberatern ankommt

Um vorweg eine häufig gestellte Frage zu beantworten: Nein, liebe Leser, ich kann Ihnen keinen unabhängigen Finanzberater empfehlen. Und ich selber mache auch keine Beratung. Ich bin zu 100 Prozent bei dieser Zeitung angestellt. Nebengeschäfte liegen da nicht drin.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

22

Feb

2011

Vierte Säule: Über die Verrechnungssteuer

Seit Jahren verrechnet sich die Eidgenössische Finanzverwaltung bei der Budgetierung der Staatsrechnung. Und immer ist es die Verrechnungssteuer, deren Höhe sich offenbar nicht budgetieren lässt. Man könnte meinen, besagte Steuer heisse Verrechnungssteuer, weil sich der Bund damit stets verrechnet.

mehr lesen

Di

15

Feb

2011

Vierte Säule: Über die wahren Kostentreiber im Gesundheitswesen

Gesundheitsdirektor Philippe Perrenoud.
Gesundheitsdirektor Philippe Perrenoud.

Der Regierungsrat erwartet von den Krankenkassen, dass sie die Prämien im Kanton Bern ab 2014 senken. Konkret müssten die Versicherten «um deutlich mehr als 200 Franken pro Jahr entlastet werden», schreibt er in seiner Antwort auf eine Interpellation. Das tönt besser, als es ist.

mehr lesen

Di

08

Feb

2011

Vierte Säule: Über China

Für Experten ist klar: In China muss man investiert sein, sonst wird man dem Postulat einer breiten Risikostreuung nicht gerecht.

mehr lesen

Di

01

Feb

2011

Vierte Säule: Über Versicherungen mit Einmalprämie

Der Markt für Versicherungen mit einmaliger Prämie ist im vergangenen Jahr regelrecht eingebrochen.

mehr lesen

Di

25

Jan

2011

Vierte Säule: TaxMe-Online oder TaxMe-Portal?

Was ist das TaxMe-Portal? Diese Frage habe ich Redaktionskollegen gestellt. Bis auf Mischa Aebi irrten sich alle.  

mehr lesen

Di

18

Jan

2011

Vierte Säule: Zum Primatwechsel

Finanzdirektorin Beatrice Simon drohen Einbussen an allen Fronten
Finanzdirektorin Beatrice Simon drohen Einbussen an allen Fronten

Die Bernische Pensionskasse (BPK) und die Bernische Lehrerversicherungskasse (BLVK) konnten dieser Zeitung entnehmen, dass der Regierungsrat den Wechsel vom Leistungs- ins Beitragsprimat zu sistieren erwägt. Und zwar aus finanziellen Gründen.

 

Das erweckt den Eindruck, dass das Beitragsprimat teurer zu stehen kommt als das Leistungsprimat. Dies ist ein Trugschluss. Das Beitragsprimat ist nur auf den ersten Blick teurer, weil damit die Kosten transparent gemacht werden. Im Leistungs- wie im Beitragsprimat wird die Pensionskasse mit Beiträgen und Finanzmarkterträgen alimentiert. Und in beiden Systemen werden damit Leistungen finanziert. Beim Beitragsprimat ist die Leistung vom Pensionskassenguthaben;, beim Leistungsprimat vom letzten Lohn abhängig.  

mehr lesen

Di

11

Jan

2011

Vierte Säule: Das Gütesiegel ETF

Bevor die Schweiz auf Drängen der Sozialdemokratischen Partei den Kapitalismus überwunden hat, wollen wir uns hier einem urtypisch kapitalistischen Instrument zuwenden: der Aktienbörse. Und hier insbesondere den Exchange Traded Funds (ETF).

mehr lesen

Di

04

Jan

2011

Vierte Säule: Über die optimistischen Börsengurus

Manchmal habe ich das Gefühl, die Ökonomen und Finanzmarktstrategen leben in zwei verschiedenen Welten. «Vor einem goldenen Zeitalter der Aktie.» «Das Börsenumfeld in Amerika ist exzellent.» So und ähnlich kommen die Schlagzeilen der Börsengurus daher.

mehr lesen

Claude Chatelain