Artikel mit dem Tag "vorsorgestiftungen"


13. September 2016
Was wurde doch unser Land von Pensionskassenskandalen heimgesucht: Ascoop, Eidgenössische Versicherungskasse, Bernische Lehrerversicherungskasse (BLVK), Personalvorsorge des Kantons Zürich (BVK), SBB-Pensionskasse und aktuell die Personalvorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen.
03. Mai 2016
Heute wollen wir uns nochmals mit nachhaltigen Anlagen bei Pensionskassen befassen. Das Thema ist aktuell, weil die Bernische Pensionskasse angeblich auch in Rüstungsaktien investiert, wie vor Wochenfrist an dieser Stelle zu lesen war. Sie tut dies aber nur indirekt, also via Anlagefonds. Sie besitzt keine Aktien von Rüstungskonzernen; sie besitzt lediglich Fondsanteile, welche zu einem bescheidenen Teil in solche Aktien investieren. Nur 0,5 Prozent des Anlagevolumens sind indirekt in...
26. April 2016
Viele Pensionskassen fühlen sich verpflichtet, ihre Anlagestrategie nach sozialen, ökologischen und ethischen Kriterien auszurichten. Das versuchen auch die Bernische Pensionskasse (BPK) oder die städtische Personalvorsorgekasse. Nun hat «Der Bund» geschrieben, dass die beiden Kassen trotzdem in anrüchige Unternehmen investierten. Angeblich besitzen sie Aktien von Textron, Raytheon und General Dynamics, «welche neben anderen Rüstungsgütern auch Streubomben herstellen».
17. März 2016
Heute Abend stimmt die Gemeindeversammlung in Ittigen über die Sanierung der in desolatem Zustand befindlichen Personalvorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen (PSV BIO) ab. Für kommenden Dienstag ist das gleiche Thema an der Gemeindeversammlung in Bolligen traktandiert. Ostermundigen wird Mitte Jahr darüber befinden.
12. August 2015
Gemeinsam oder allein? Vor dieser Fragen stehen 20 Institutionen, die der Pensionskasse Bolligen-Ittigen-Ostermundigen angeschlossen sind.
07. August 2015
Die marode Personalvorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen hat den Staatsanwalt im Haus. Ein unüblicher Vorgang.
17. April 2015
Die Sanierung der Pensionskasse SBB nimmt kein Ende. Die Vorsorgeeinrichtung erhält einen Arbeitgeberbeitrag von 690 Millionen Franken – finanziert mit künftigen Gewinnen.
14. April 2015
Pro Jahr werden 3500 Betriebe zwangsweise der Auffangeinrichtung BVG unterstellt. Da sie nur das obligatorische Minimum versichert, muss die Auffangeinrichtung das ganze Kapital mit dem gesetzlichen Mindestsatz von 6,8 Prozent in eine Rente umwandeln.
04. April 2015
Schlechte Nachricht für 418000 Versicherte der Axa-Winterthur. Sie müssen in der beruflichen Vorsorge mit tieferen Renten vorliebnehmen. Das gilt selbst für Versicherte, die bereits im nächsten Jahr pensioniert werden.
21. März 2015
Wieder ist der Stiftungsrat einer beruflichen Vorsorgeeinrichtung unter Beschuss geraten. Daran haben wir uns im Kanton Bern gewöhnt. Das Debakel rund um die Bernische Lehrerversicherungskasse (BLVK) ist in bester Erinnerung.

Mehr anzeigen

Claude Chatelain