Artikel mit dem Tag "viertesäule2016"


03. Januar 2017
Die heutige «Vierte Säule» widme ich der zweiten Säule. Die Gelegenheit ist günstig, traten doch auf Anfang Jahr in der beruflichen Vorsorge Gesetzesänderungen in Kraft. Neu soll das Vorsorgeguthaben auch dann geteilt werden, wenn bei der Scheidung der eine oder beide Partner eine AHV- oder IV-Rente beziehen. Viel, extrem viel wurde schon über diesen neuen Vorsorgeausgleich bei Scheidung im Rentenalter geschrieben, obwohl es nur um die tausend Personen betrifft. Tausende von Frauen und...
20. Dezember 2016
Wer hätte das gedacht: «Die meisten Schweizer möchten am liebsten in der Agglomeration oder am Stadtrand leben. Das Leben im Stadtzentrum finden besonders die Jungen attraktiv, während es viele Ältere aufs Land zieht.» Diese verblüffende Erkenntnis lieferte uns kürzlich die in der Hypothekenund Vorsorgeberatung tätige Moneypark.
13. Dezember 2016
Je nach Höhe der Krankheitskosten ist in der obligatorischen Grundversicherung die tiefste Franchise von 300 oder die höchste von 2500 Franken vorteilhaft. Wer heute noch die Franchise reduzieren möchte, hat den Zug verpasst. Dies hätte bis Ende November erledigt sein müssen. Der Wechsel in eine höhere Franchise ist dagegen bis Mitte Dezember möglich
06. Dezember 2016
Was meinen Sie zu Roche? Was halten Sie von Sika? Soll ich auf UBS oder CS setzen? Regelmässig finden Anfragen dieser Art den Weg in mein Mailfach.
29. November 2016
Kürzlich schrieb ich an dieser Stelle über jenen Mann, der im Testament seine Lebenspartnerin als Alleinerbin einsetzte. Sie sollte sein ganzes Vermögen erben.
22. November 2016
Dank der sündhaft tiefen Zinsen scheint der Kauf eines Eigenheims auch für kleinere Budgets erschwinglich zu sein. Doch häufig macht der potenzielle Käufer die Rechnung ohne die Bank. Sie überprüft, ob man in der Lage wäre, mit seinem Lohn auch einen Hypothekarzins von 5 Prozent zu verkraften. Sie erstellt dazu eine sogenannte Tragbarkeitsrechnung.
14. November 2016
Läck Jimmy. Da habe ich mich brutal getäuscht. Letzte Woche sagte ich an dieser Stelle, bei einem Wahlsieg von Donald Trump gebe es an der Wallstreet einen Kurssturz. Ich empfahl, bei einem Taucher US-Aktien zu kaufen und damit von tieferen Preisen zu profitieren. Dumm nur, dass die Kurse trotz der faustdicken Überraschung nicht gefallen sind.
08. November 2016
Sollte Donald Trump die Dekadenz der amerikanischen Demokratie entlarven und 45. Präsident der USA werden, dann wird es an der Wallstreet ein Gewitter geben. Thomas Stucki von der St. Galler Kantonalbank geht davon aus, dass europäische Aktien bei einem Sieg des Immobilienmoguls stärker fallen würden als amerikanische. «Ähnlich wie den britischen Aktien beim Brexit hilft den US-Titeln eine deutliche Abwertung des US-Dollars», so der CIO der St. Galler Kantonalbank, der seinerzeit an der...
01. November 2016
Mir ist seit je aufgefallen, dass Raiffeisen-Kunden oft strukturierte Produkte im Wertschriftendepot haben. Mehr als bei anderen Banken. Das sind komplexe Finanzkonstrukte mit hohen und versteckten Gebühren. Mitunter enthalten sie Garantien, die von einer Gegenpartei geleistet werden. Diese kann auch hops gehen. Lehman Brothers steht als Beispiel dafür.
25. Oktober 2016
Vielleicht haben Sie es auch gelesen: Die Unfallversicherer dürfen keine Detektive mehr einsetzen, um bei einem Verdacht auf Versicherungsbetrug Personen zu observieren. Das sagen fremde Richter am Europäischen Gerichtshof in Strassburg.

Mehr anzeigen

Claude Chatelain