Artikel mit dem Tag "gopfrid"


12. November 2017
Der Gewerkschaftsdachverband schrieb letzte Woche in einer Mitteilung: Zwei Drittel der Gewinne von grossen Versicherungskonzernen – 602 von 908 Millionen Franken – stammten 2016 aus einer Sozialversicherung. TravailSuisse: «Die zweite Säule ist damit selber zu einer Lebensversicherung für die Versicherer geworden. Das ist nicht haltbar.»
05. November 2017
Der Arzt wird zu einem dringenden Hausbesuch gerufen. An der Haustür empfängt ihn die schluchzende Witwe: «Sie sind umsonst gekommen, Herr Doktor.» – «Nicht umsonst, nur vergebens!»
29. Oktober 2017
Mit Obligationen gut schlafen; mit Aktien gut essen.» So lautet eines der vielen Bonmots von Börsenaltmeister André Kostolany.
08. Oktober 2017
Nennen wir ihn MisterX: Er ist Fondsmanager und hat es geschafft, Jahr für Jahr eine um 0,5 Prozent höhere Performance zu erzielen als der Durchschnitt. Chapeau, sollte man sagen – nur die wenigsten schaffen es, regelmässig den Markt zu schlagen.
06. August 2017
Vor zwei Wochen meinte Erwin Heri im SonntagsBlick, man sollte die Altersreform ablehnen. Das kann man sehr wohl fordern. Erstaunlich ist nur die Argumentation des Finanzprofessors. Ihn stört, «dass die erste und zweite Säule vermischt werden».
23. Juli 2017
Heute wollen wir uns mit dem Koordinationsabzug in der beruflichen Vorsorge befassen. Wenn es Ihnen, liebe Leserschaft, bei dieser Wortschöpfung gleich ablöscht, habe ich volles Verständnis dafür. Doch wie wir wissen, strotzt die zweite Säule nicht nur von unverständlichen Fachbegriffen, sie ist auch heillos kompliziert. Und soll noch komplizierter werden.
16. Juli 2017
Ein Schweizer spaziert auf Kuba den Strand entlang – in Badehosen, wie das in solchen Gefilden nicht unüblich ist. Er trägt einen Rucksack, auf den es Diebe abgesehen haben. Sie fallen den Schweizer von hinten an, drücken ihn zu Boden, entreissen ihm den Rucksack und machen sich von dannen.
10. Juli 2017
Was sagt Ihnen ­«Cicero»? Die Lateiner unter Ihnen bekommen bei diesem Namen feuchte Augen und schwärmen von Marcus Tullius ­Cicero, einem der gescheitesten Köpfe der römischen Antike. Film-Aficionados erinnern sich womöglich an den «Fall Cicero», einen Thriller von ­Joseph L. Mankiewicz aus dem Jahr 1951. Meine Kollegen auf der Redaktion denken bei diesem Begriff an das deutsche Polit-Magazin.
02. Juli 2017
Börsenexperten raten: Wegen ihrer Risiken sind Aktien nur als langfristige Anlagen zu empfehlen. Unter langfristig verstehen sie etwa zehn Jahre. Dem Börsenaltmeister André Kostolany (1906–1999) genügten vier. Sein Rat: «In die Apotheke gehen, Schlaftabletten kaufen, sie einnehmen, eine Palette erstklassiger Aktien kaufen, den Wecker auf vier Jahre ein­stellen und dann schlafen.»
25. Juni 2017
Hans Hess kämpft schon lange vergebens dafür, dass nur ein einziges Prozent der Pensionskassengelder mit etwas mehr Risiko angelegt werden kann: zur Finanzierung von Start-ups oder KMU mit soliden Geschäftsplänen. Das sagte der Swissmem-Präsident im SonntagsBlick vom vergangenen Sonntag.

Mehr anzeigen

Claude Chatelain