Artikel mit dem Tag "diverse"


21. September 2018
Bei einem Unesco-Welterbe denkt man unweigerlich an die Pyramiden Ägyptens oder das Great Barrier Reef in Australien – wohl kaum aber an eine Ansammlung von Rost. Genau das bietet aber das stillgelegte Eisenwerk Völklingen im Saarland. Die Besichtigung dieses Industriedenkmals am zweiten Tag einer neuntägigen Flusskreuzfahrt, die über die Saar, Mosel und den Rhein führt, sei einer der ganz grossen Höhepunkte, meint unser Reiseleiter. Die Saarländer Völklinger Hütte ist das einzi-ge...
15. Juli 2018
Liebe Booking dot com. Einfach genial, wie Sie stets über meinen Aufenthalt Bescheid wissen! Kaum hatte ich bei Ihnen das Hotel De la Truite am Lac de Joux gebucht, sandten Sie mir ungefragt Angebote aus Nyon und Umgebung.
28. November 2015
Mitarbeiter der Berner Zeitung wurden gefragt: Was habt ihr im Dienst am liebsten gegessen?
11. Mai 2015
Was macht ein regelmässiger Teilnehmer am Grand Prix von Bern, wenn er nicht mehr laufen kann? Er verteilt Bananen. Ein Erlebnisbericht.
14. Januar 2015
Wer sich am Alpensymposium in Interlaken auf die Rede von Conchita Wurst freute, wurde gestern enttäuscht. Es gab nur ein Interview, geführt vom TV-Mann Stephan Klapproth.
01. September 2014
Wenn ein Berner namens Chatelain in Bern telefoniert, so sagt die Person am anderen Ende des Drahts «grüessech, Herr Chatelain». Wenn aber derselbe Chatelain nach Zürich telefoniert, so hört er «Grüezi, Herr Schattler». Der Name Chatelain ist dort nicht geläufig. Die Zürcher lernen halt später Französisch als die Berner.
24. Januar 2014
Es war der 18.Juli 1998. Beatrice Schlag bezeichnete die Adiletten im «Magazin» als «Erotik-Killer». «Nichts ruiniert das männliche Auftreten brutaler als das Tragen von Adiletten», schrieb die Journalistin. Die blau-weissen Schlarpen zwängen zur Breitbeinigkeit. Das daraus resultierende Schlurfen bewege Tausende von Frauen, die Scheidung einzureichen. «Nicht, dass ihnen die Adilette als Scheidungsgrund bewusst wäre.» Sie nähmen einfach wahr, dass der federnde Mann, den sie einmal...
09. August 2013
Zuerst glaubte ich, das sei ein Witz; da nehme ein Mann seinen Kollegen auf die Schippe. Der vermeintlich auf die Schippe Genommene hat vis-à-vis der Metzgerei Blaue Kuh in Matten drei Minuten nach zwölf Glas entsorgt. «He, isch zwöufi gsy», ruft da einer aus dem Auto. Und eine Frauenstimme krächzt hinterher: «Chöit dir nid läse?»
24. März 2012
Was hatte die Mutter nicht alles versucht, damit der Bub endlich ein Buch zur Hand nimmt. «Ihr Sohn ist schlecht im Aufsatz», sagte die Primarlehrerin, «er sollte mehr lesen.» Also versuchte es die Mutter mit den «Turnachkindern», mit Erich Kästners «Emil und die Detektive» und dem «Doppelten Lottchen». «Kästner gefällt den Buben, das musst du lesen, sagte die Mutter. «Emil und die Detektive»? Vergiss es. «Das doppelte Lottchen»? Geits no. Die «Turnachkinder» von Ida...
20. Dezember 2011
Schweizerisch-amerikanische Doppelbürger wie auch Besitzer einer Greencard sind in den USA steuerpflichtig, wo immer sie auch wohnen. Viele Doppelbürger wollen daher ihren Pass abgeben, was gar nicht so einfach ist.

Mehr anzeigen

Claude Chatelain