Artikel mit dem Tag "alv"


Vorsorge · 27. September 2016
Bei der Arbeitslosenversicherung beträgt der maximale versicherte Verdienst 148 200 Franken. Das ist insofern bemerkenswert, weil dieser Grenzwert vor einem Jahr noch 126 000 Franken betragen hatte.
Vorsorge · 23. August 2016
Einstelltage, Zwischenverdienst, Rahmenfrist, Wartetage – es sind dies Begriffe aus der Welt der Arbeitslosenversicherung, die nicht immer verständlich sind. Ausgewählte Fragen und Antworten der Ratgeberhotline von letzter Woche.
Vorsorge · 16. August 2016
Arbeitslose sollten während der Stellensuche temporäre Jobs annehmen. Mit dem Zwischenverdienst können sie ihr Einkommen aufbessern. Für weitere Fragen zum RAV oder zur Arbeitslosenversicherung steht morgen die Hotline offen.
Bern · 05. April 2016
Schweiz · 27. September 2010
Die Deutschschweizer haben die Revision zur Arbeitslosenversicherung deutlich angenommen; Romands und Tessiner haben sie ebenso deutlich abgelehnt. Insgesamt stimmten 53,4 Prozent der Vorlage zu.
Schweiz · 30. August 2010
622 Millionen Franken sollen mit der revidierten Arbeitslosenversicherung gespart werden. Wie soll dies geschehen? Wer hat am meisten zu bluten? Am meisten blutet die Gruppe der Jungen, die die grösste Arbeitslosigkeit aufweist.
Schweiz · 26. August 2010
Nicht nur die Gewerkschaften, auch der Städteverband bekämpft die revidierte Arbeitslosenversicherung. Verbandsdirektorin Renate Amstutz stört sich vor allem an der Verlagerung der Lasten von der ALV in die Sozialhilfe. Frau Amstutz, wie müsste die Revision der Arbeitslosenversicherung (ALV) daherkommen, damit ihr der Städteverband zustimmen könnte? Renate Amstutz: Sie müsste vorab über höhere Beiträge saniert werden, wirkliche Reformen bringen und keine Verlagerung in die Sozialhilfe...
Schweiz · 20. August 2010
Schweiz · 07. August 2010
Im Juli ist die Zahl der Arbeitslosen zum sechsten Mal in Folge zurückgegangen. Beste Gelegenheit also, für die überarbeitete Arbeitslosenversicherung zu werben. Am 26. September stimmt das Volk darüber ab.
Schweiz · 11. März 2010
Der Bundesrat hatte für die Sanierung der Arbeitslosenversicherung eine ausgewogene Lösung präsentiert: Er kürzte die Leistungen, was den Linken nicht passte. Und er erhöhte die Beiträge, was den Rechten nicht passte. Ohne Leistungskürzung oder Beitragserhöhung kann man ein defizitäres Sozialwerk nicht sanieren.

Mehr anzeigen

Claude Chatelain