Berner Werte: Gesucht sind Aktien samt Immobilien

Die Berner Kantonalbank betreibt unter dem Markennamen OTC-X einen Handel mit nicht kotierten Aktien.
Die Berner Kantonalbank betreibt unter dem Markennamen OTC-X einen Handel mit nicht kotierten Aktien.

 

Die ausserbörslich gehandelten Aktien schnitten heuer besser ab als die börsenkotierten. Besonders gesucht sind Aktien solcher Unternehmen, die über unterbewertete Immobilien verfügen.

Rolf Bigler ist zufrieden. Der von der Berner Kantonalbank (BEKB) betriebene Handel mit nichtkotierten Aktien erzielte im ablaufenden Jahr mehr Abschlüsse und höhere Umsätze als im Jahr zuvor «Ich rechne bis Ende Jahr mit über 7000 Abschlüssen und einem Umsatz von rund 140 Millionen Franken», sagt der Leiter Aktienhandel OTC-X der BEKB. Im Vorjahr lag der Umsatz bei 119 Millionen.
Obschon man vom ausserbörslichen Handel spricht, funktioniert die OTC-X wie eine Börse. Das Kürzel steht für Over the Counter — über den Ladentisch. Und wie die herkömmlichen Aktienbörsen führt auch die OTC-X eigene Indizes. Der aussagekräftigste ist der OTC-Liquidity-Index. Im Unterschied zum Swiss Performance Index (SPI) liegt er seit Anfang Jahr mit 6,7 Prozent deutlich im Plus. Er spiegelt die Kursentwicklung der 54 umsatzstärksten Titel. Derzeit sind auf der OTC-X 304 Dividendenpapiere gelistet.
Mindestens so bekannt wie das Warenhaus Loeb ist der Loebegge.
Mindestens so bekannt wie das Warenhaus Loeb ist der Loebegge.

 

Zu diesen liquidesten Titeln zählt der Partizipationsschein (PS) der Firma Loeb, der seit Oktober letzten Jahres auf der Plattform der BEKB gehandelt wird. Er hat unter den Berner Werten den langjährigen Umsatzleader Espace Real Estate abgelöst. Auffallend bei Loeb ist der relativ starke Anstieg des Geldkurses, hat doch das Warenhausgeschäft mit engen Margen zu kämpfen. Doch die wahre Stärke von Loeb liegt nicht im Detailhandel, sondern in den Immobilien an hoch frequentierten Lagen.

 

Es scheint, dass viele Player, die auf dem OTC-Markt aktiv sind, insbesondere Unternehmen mit unterbewerteten Immobilien im Visier haben. Für Aktien des praktisch schuldenfreien Bürgerhauses an der Neuengasse in Bern sind Investoren bereit, 30 Prozent mehr zu zahlen als vor Jahresfrist.
Die Aevis-Gruppe könnte Interesse an der Privatklinik Linde in Biel haben.
Die Aevis-Gruppe könnte Interesse an der Privatklinik Linde in Biel haben.
Einen ähnlich hohen Anstieg des Geldkurses verzeichnet die Privatklinik Linde in Biel. Auch hier könnte der eine oder andere Aktionär die nicht unerheblichen stillen Reserven im Immobilienvermögen im Auge haben. Verwaltungsratspräsident Kurt Aeberhard erklärt jedoch den Kursanstieg mit der Illiquidität des Marktes. Möglich ist natürlich auch, dass gewisse Trittbrettfahrer darauf spekulieren, dass die Aevis-Gruppe den Linde-Aktionären ein derart lukratives Angebot unterbreitet, dass sie kaum Nein sagen können. So, wie es die börsenkotierte Aevis eben erst mit der Genfer Privatklinik Générale-Beaulieu vorexerzierte. Freilich muss man wissen, dass der Verwaltungsrat die Eintragung von Aktien ohne Angabe von Gründen ablehnen kann, sobald die Beteiligung 3 Prozent des Aktienkapitals übersteigt. So ist davon auszugehen, dass die aktuellen Aktienkäufe bei der Linde Holding nicht durch Mitbewerber erfolgen.
Der Aktienkurs der Kongress & Kursaal AG liegt deutlich unter dem Buchwert.
Der Aktienkurs der Kongress & Kursaal AG liegt deutlich unter dem Buchwert.
Eine Substanzperle ist auch die Kongress & Kursaal AG in Bern. Sie hat vor zwei Wochen neue Seminar- und Kongressräume eingeweiht. Mit dem Anbau Süd ist die letzte Etappe des Umbaus und der Erweiterung des Kursaal Bern abgeschlossen. Gemäss einer Unternehmensstudie der Zern & Partner GmbH liegt der heutige Geldkurs von 490 Franken deutlich unter dem Buchwert von 750 Franken.

 

Wenn ein CEO, der breites Vertrauen geniesst, völlig überraschend das Unternehmen verlässt, so hat das meistens einen Kurssturz zur Folge. Dies erst recht, wenn mangels plausibler Kommunikation davon auszugehen ist, dass der Abgang mit der Neubesetzung des VR-Präsidiums zu tun hat. Doch der OTC-Markt tickt anders. Die Aktionäre von Bernexpo zeigten sich unbeeindruckt, als Mitte August bekannt wurde, dass Roland Brand eine neue Herausforderung suche. Dabei hat der abtretende CEO grossen Anteil daran, dass der Stadtberner Messeveranstalter zu seiner Stabilität zurückfinden konnte.
Der überraschende Abgang des erfolgreichen CEO Roland Brand wirft Fragen auf.
Der überraschende Abgang des erfolgreichen CEO Roland Brand wirft Fragen auf.
Rolf Bigler ist zuversichtlich, dass die Bedeutung des ausserbörslichen Aktienhandels weiter zunehmen wird. Er geht davon aus, dass sich mehr und mehr Unternehmen von der Schweizer Börse abwenden und zur OTC-X stossen. Zum einen wegen der stets strengeren regulatorischen Vorgaben für börsenkotierte Aktien; zum andern wegen der damit einhergehenden höheren Kosten. Zudem ist der OTC-Markt weniger schwankungsanfällig. Stürzen an der Wallstreet die Kurse in den Keller, so werden die Aktienkurse auch in Tokio, Hongkong, London, Frankfurt und Zürich fallen. Jedoch kaum in Bern an der OTC-X. Gut für jene, die ihr Portefeuille möglichst breit abstützen wollen.

Ausserbörslich gehandelte Berner Werte

Name  Geldkurs   Geldkurs    Veränd.          Umsatz
   31.12.16   19.12.16        in %      in Franken
Loeb  Holding PS, Bern 175.00 197.50 12.9       4'820'228
Espace Real Estate, Biel 147.00 145.00 -1.4 3'280'619
Bernexpo Holding, N 441.00 435.00 -1.4 1'295'805
Biella Neher, Brügg 3625.00 4100.00 13.1 1'261'195
Cendres+Métaux, Biel 6100.00 6000.00 -1.6 1'148'990
         
Kongress- und Kursaal, Bern 490.00 490.00 0.0 528'441
Linde Holding Biel 780.00 970.00 24.4 386'355
Spar- und Leihkasse Frutigen 2250.00 2290.00 1.8 298'395
Schilthornbahn, Mürren 1300.00 1450.00 11.5 297'675
Clientis Bank Oberaargau 360.00 360.00 0.0 279'900
Spar- und Leihkasse Riggisberg 5825.00 5650.00 -3.0 270'570
Weiss + Appetito N 310.00 275.00 -11.3 255'731
Schweizer Zucker, Aarberg 17.00 19.05 12.1 200'407
Congress Centre Kursaal Interl. 230.00 250.00 8.7 176'095
Harderbahn, Nom 50 357.00 440.00 23.2 159'991
Bernerland Bank, Sumiswald 460.00 480.00 4.3 144'935
Bank SLM, Münsingen 1465.00 1475.00 0.7 136'820
SB Saanen Bank 2550.00 2625.00 2.9 129'675
Bürgerhaus, Bern 1551.00 2050.00 32.2 116'800
BBO Bank Brienz-Oberhasli 125.00 143.00 14.4 103'848
         
Flughafen Bern, Belp 65.00 55.00 -15.4 93'797
Gondelbahn Grindelwald N 65.00 100.00 53.8 87'126
LSB Grindelwald Pfingstegg I 430.00 340.00 -20.9 76'815
Landwirtschaft ZRA, Aarberg 3700.00 3650.00 -1.4 73'900
LSB Wengen-Männlichen 160.00 150.00 -6.3 69'579
BLS N 0.55 0.55 0.0 58'249
Spar- und Leihkasse Wynigen 8000.00 8000.00 0.0 55'600
Ersparniskasse Affoltern 1820.00 1855.00 1.9 50'450
         
Quelle: otc-x.ch        

 

Erschienen in der BZ am 20. Dezember 2016

 
   

Claude Chatelain