Liveticker: Remo Käser gewinnt das "Mittelländische" in Oberbalm

Remo Käser besiegt im Schlussgang Publikumsliebling Willy Graber.
Remo Käser besiegt im Schlussgang Publikumsliebling Willy Graber.

 

Der Oberaargauer Remo Käser stand zum ersten Mal im Schlussgang eines Kranzfestes und ging sogar als Sieger vom Platz. Der Sohn von Schwingerkönig Adrian Käser besiegte Willy Graber am «Mittelländischen».

  • Schluss  

    Damit verabschieden wir uns von einem spannenden Schwingtag in Oberbalm.

  • Schlussgang:17:26  

    Und schon ist es passiert: Der noch nicht 20-jährige Remo Käser bezwingt Lokalmatador und Publikumsliebling Willy Graber mit einem inneren Haken. Der Oberaargauer Remo Käser stand zum ersten Mal im Schlussgang eines Kranzfestes und ging nun sogar als Sieger vom Platz.

  • Schlussgang: 17:25  

    Der Schlussgang läuft. Das Publikum ist klar auf Seite von Willy Graber. Hopp Willu hier, hopp Willu da. Passiert im Sägemähl ist noch nicht viel. Auch der Tickerer, wohnhaft in Bolligen, möchte dem Bolliger einen weiteren Sieg gönnen.

  • Schlussgang  

    Jetzt ist es offiziell: Gegner von Remo Käser im Schlussgang ist Willy Graber. Er konnte das Mittelländische schon zweimal gewinnen, 2008 ex-aequo mit Christian Dick; 2010 ex-aequo mit Matthias Siegenthaler.

  • Sondereinlage für René Wittwer aus Oberbalm. Der Kranzschwinger vom organisierenden Schwingklub bezwingt in seinem letzten Kampf den Grindelwalder Samuel Wyss und hängt darauf die Zwilchhosen an den Nagel. Frenetischer Applaus.
  • 6. Gang: 17:12  

    Kilian von Weissenfluh (Hasliberg) gewinnt gegen Heinz Habegger (Fankhaus).

  • 6. Gang: 17:11  

    Der Zauggenrieder Stephan von Büren und die Zuschauer jubeln. Soeben hat der Mittelländer den Oberländer Andy Mösching (Feutersoey) geschlagen.

  • 6. Gang: 17:09  

    Thomas Sempach jubelt und das Publikum protestiert. Der Kampf gegen Matthias Glarner geht weiter. Und fertig ist der Gang im Elefantenduell. Gestellt.

  • 6. Gang: 17:06  

    Der Oberaargauer Michael Weyermann (Lotzwil) hat gegen den Oberländer Eidgenossen Bernhard Kämpf keine Chance.

Kann gelassen dem Schlussgang zuschauen. Den 101. Kranz hat Matthias Glarner auf sicher.
Kann gelassen dem Schlussgang zuschauen. Den 101. Kranz hat Matthias Glarner auf sicher.
  • 6. Gang: 17:01  

    Grosser Jubel: Der weit vorne platzierte Mittelländer Adrian Schenkel holt gegen Michael Zenger (Interlaken) das Punktemaximum.

  • 6. Gang: 16:58  

    Peter Beer (Oey) in der Brücke, doch Simon Urfer (Gerzensee) drückt ihn ins Sägemehl.

  • 6. Gang: 16:56  

    Thomas Zaugg gewinnt gegen Lukas Jäggi (Gutenburg)

  • 6. Gang: 16:54  

    Vorvorjahressieger Florian Gnägi stolpert über Thomas Kropf aus Willadingen.

  • 6. Gang: 16:50  

    Die mit 47,25 Punkten auf dem 6. Rang platzierten Michael Scheuner (Bleiken) und Niklaus Zenger (Habkern) liefern sich einen Abnützungskampf mit dem besseren Ende für den Oberländer.

  • 6. Gang: 16:45  

    Kein versöhnlicher Abschluss für Kilian Wyss, einer der zehn Oberbalmer. Er stellt gegen Dominik Binggeli aus Riggisberg.

  • 6. Gang: 16:43  

    Kurt Zürcher (Eggiwil) machte dem Eidgenossen Hansruedi Lauper (Gasel) das Leben beziehungsweise den 6. Gang schwer und erkämpfte sich einen Gestellten. Lauper ist nach dem 5. Gang mit 46,25 Punkten der am schlechtesten platzierte Eidgenosse.

  • 6. Gang: 16:36  

    Der Oberländer Ruedi Roschi, wie Remo Käser Sohn eines Schwingerkönigs, erzielt gegen Fabian Staudenmann (Guggisberg) ein "Zäni". Er hat vor dem letzten Gang 46,25 Punkte auf dem Notenblatt.

  • 6. Gang: 16:31  

    Damian Gehrig, der im 4. Gang den Siegeszug von Bernhard Kämpf zu stoppen vermochte, besiegt Vital Charrière (Därstetten).

  • 6. Gang: 16:30  

    Der 6. Gang läuft. Es ist auffallend ruhig in der gut besuchten Arena in Oberbalm.

  • Aufgefallen bei den Eidgenossen nach 5 Gängen: Auf dem 1. Rang thront der noch nicht 20-jährige Remo Käser. Darauf folgen sechs Eidgenossen. Bester Nicht-Eidgenosse neben Käser ist der Mittelländer Adrian Schenkel aus Kirchdorf auf Rang 5a.
  •  

    Zwischenrangliste nach 5 Gängen:
    1a Remo Käser (Alchenstorf), 49,00 Punkte
    2a Simon Anderegg (Unterbach), 48,50
    2b Matthias Glarner (Meiringen), 48,50
    2c Willy Graber (Bolligen) 48,50
    2d Thomas Sempach (Heimenschwand) 48,50
    3a Bernhard Kämpf (Sigriswil) 48,25
    4a Matthias Siegenthaler (Hondrich) 47,75
    5a Adrian Schenkel (Kirchdorf) 47,50

  • 5. Gang: 15:51  

    Wer ist der Schlussganggegner von Remo Käser? Simon Anderegg, Matthias Glarner, Thomas Sempach und Willy Graber liegen alle mit 48,50 Punkten auf dem 2. Rang. Unser Tipp: Lokalmatador Willy Graber vom Mittelländischen Schwingerverband.

  • 5. Gang: 15:48  

    Der Oberaargauer Remo Käser kontert den Emmentaler Philipp Reusser und müsste somit im Schlussgang stehen.

  • 5. Gang: 15:46  

    Der stark gestartete Bernhard Kämpf obsiegt gegen Christian Gerber (Röthenbach). Beide liegen erschöpft am Boden.

  • 5. Gang: 15:45  

    Thomas Sempach kann den Kampf gegen den zweitplatzierten Adrian Schenkel für sich entscheiden.

  • 5. Gang: 15:44  

    Stefan Studer (Utzenstorf) und Ruedi Roschi (Thun) stellen.

  • 5. Gang: 15:44  

    Severin Schwander, offiziell aus Villeneuve, inoffiziell aus Riggisberg, schenkt dem Eidgenossen Matthias Siegenthaler nichts, verliert aber dann trotzdem.

  • 5. Gang: 15:41  

    Stefan Studer (Utzenstorf) und Ruedi Roschi (Thun), beide mit 37,25 Punkten abgehängt auf Rang 8, liefern sich einen harten Kampf. Studer hält sich am Nacken und geht zum Brunnen.

  • 5.Gang: 1540  

    Der emsige Kranzsammler Matthias Glarner (Meiringen) bodigt Philipp Gehrig (Zollbrügg).

  • 5. Gang: 15:39  

    Willy Graber bezwingt den Gast Steven Moser aus Brünisried.

  • 5. Gang: 15:34  

    Schon wieder ein kurzer Gang, zu kurz für den Tickerer: Matthias Aeschbacher bezwingt Ueli Krebs.

Remo Käser steckt im 5. Gang Philipp Reusser ins Sägemähl und sichert sich die Schlussgangteilnahme.
Remo Käser steckt im 5. Gang Philipp Reusser ins Sägemähl und sichert sich die Schlussgangteilnahme.
  • 5. Gang: 15:33  

    Der Emmentaler Kilian Wyss, seit drei Jahren wohnhaft in Oberbalm, und Lorenz Waber (Sigriswil) stellen.

  • 5. Gang: 15:33  

    Das ging aber sehr schnell: Der drittplatzierte Simon Anderegg schlägt den ebenfalls drittplatzierten Thomas Pulver.

  • 5.Gang:15:32  

    Patrick Gobeli (Matten), auf dem guten fünften Platz liegend, verliert gegen den Schangnauer Thomas Zaugg.

  • 5. Gang: 15:30  

    Wir sind im Ausstich: Niklaus Zenger (Habkern) gewinnt gegen Valentin Steffen (Koppigen).

  • 4. Gang: 15:00  

    Zwischenrangliste nach 4 Gängen:
    1a: Remo Käser (Alchenstorf), 39,00
    1b: Adrian Schenkel (Kirchdorf), 39,00
    2a: Thomas Sempach (Heimenschwand), 38,75
    Auf Rang 3a bis 3j folgen zehn Schwinger mit der Note 38,50

  • 4. Gang: 14:59  

    Kurzes Fazit nach 4 Gängen: Der bisher führende Bernhard Kämpf wurde wegen eines Gestellten zurück gebunden. Es führt nun der Oberaargauer Remo Käser, zusammen mit dem Mittelländer Adrian Schenkel.

  • 4. Gang: 14:55  

    Stephan von Büren (Zauggenried) überwältigt Patrick Kohli (Mamishaus).

  • 4. Gang: 14:51  

    Der Eidgenosse Thomas Sempach (Heimenschwand) lässt nichts anbrennen und gewinnt gegen den nachgemeldeten Roger Wälchli aus Toffen.

  • 4. Gang: 14:48  

    Der ganz in der Nähe wohnende Hansruedi Lauper aus Gasel und der Sigriswiler Michael Leuenberger beenden den Gang ohne Resultat. Auch sie waren vor dem 4.Gang auf dem 4. Rang platziert.

  • Der Speaker vermeldet 5270 Zuschauer.
  • 4. Gang: 14:40  

    Besser als Florian Gnägi macht es Matthias Glarner (Meiringen). Er gewinnt mit Kurz gegen Stefan Gäumann (Häutligen).

  • 4. Gang: 14:32  

    Der Eidgenosse Florian Gnägi (Aarberg) hat auch schon bessere Schwingertage erlebt. Er stellt in einem wenig attraktiven Kampf gegen den kantonalen Kranzer Martin Rolli (Riggisberg).

  • 4. Gang: 14:26  

    Zwei der ganz vielen Viertplazierten, Willy Graber (Bolligen) und Simon Röthlisberger (Hasle-Rüegsau), greifen zusammen. Röthlisberger kontert einen Brienzerangriff, kann aber nicht festhalten. Erneut muss sich der Bodenspezialist Graber aus einer ungemütlichen Situation befreien. Und doch: Applaus. Graber legt den beherzt kämpfenden Emmentaler platt auf den Rücken.

Simon Röthlisberger nimmt Willy Graber in den Schwitzkasten, wird seinen 4. Gang aber trotzdem verlieren.
Simon Röthlisberger nimmt Willy Graber in den Schwitzkasten, wird seinen 4. Gang aber trotzdem verlieren.
  • 4. Gang: 14:20  

    Der viertplatzierte Simon Anderegg (Unterbach) bekommt es mit dem drittplatzierten Matthias Aeschbacher (Hasle-Rüegsau) zu tun. Und kann sich aus einer ungemütlichen Situation befreien. Der Eidgenosse Anderegg gewinnt.

  • 4. Gang: 14:19  

    Der drittplatzierte Kilian Wyss von Oberbalm ist zurückgebunden. Er verliert gegen den zweitplatzierten Remo Käser (Alchenstorf)

  • 4. Gang: 14:17  

    Der Emmentaler Damian Gehrig stoppt den Siegeszug von Bernhard Kämpf: gestellt.

  • 4. Gang: 14:11  

    Der zweitplatzierte Adrian Schenkel (Kirchdorf) bezwingt mit Übersprung den Seeländer Matthias Zimmermann (Jens).

  • 4. Gang: 14:05  

    Ruedi Roschi (Thun) überdrückt Lukas Jäggi (Gutenburg). Roschi stellte bisher gegen Patrick Schenk, gewann gegen Samuel Stettler und verlor gegen Thomas Sempach.

  • 4. Gang: 13:57  

    Der Sensler Gast Michel Dousse (Oberschrot) legt den Emmentaler Ueli Dummermuth (Heimenschwand) flach.

  • 4. Gang: 13:55  

    Severin Schwander (Villeneuve) schlägt den Eggiwiler Thomas Schenk. Aufgewachsen ist Schwander in Riggisberg. Er macht in der Romandie die Stifti.

  • 4. Gang: 13: 53  

    Stefan von Büren (Zauggenried) und Simon Urfer (Gerzensee) stellen. Sie erhalten Applaus.

  • 4. Gang: 13:52  

    Der Oberländer Niklaus Zenger gewinnt mit Überbrücken am Boden gegen Markus Reust (Gurzelen).

  • 4. Gang: 13:49  

    Hanspeter Luginbühl (Aeschiried) bezwingt Adrian Scheidegger (Trub)

Bernhard Kämpf zieht gegen Damian Gehrig. Es soll den einzigen Gestellten des Oberländers sein.
Bernhard Kämpf zieht gegen Damian Gehrig. Es soll den einzigen Gestellten des Oberländers sein.
  • 4. Gang: 13:45  

    Der Einheimische Adrian Thomet (Oberbalm) verliert gegen den Eidgenossen Matthias Siegenthaler (Hondrich).

  • 4. Gang: 13:43  

    Thomas Zaugg (Schangnau) rehabilitiert sich für den verlorenen 3. Gang. Er macht mit Niklaus Kappeler (Reutigen) kurzen Prozess.

  • 4. Gang: 13:41  

    Der kantonale Kranzer Stefan Studer (Utzenstorf) vermag Kilian von Weissenfluh (Hasliberg) nicht zu bezwingen. Gestellt. Die beiden lagen nach dem 3. Gang mit 28,50 Punkten auf Rang 4.

  • 13:37  

    Was wäre ein Schwingfest ohne Jodlerchörli. Der Jodlerklub Bärgfründe Mamishaus singt "Wie doch Zyt vergeit" von Kurt Mumenthaler.

  • 4. Gang: 13:34  

    Dominic Bloch (Vinelz) liegt nach 3 Gängen mit 27,50 Punkten auf Rang 8. Er stellt nach einem lustlosen Kampf mit Remo Zürcher (Rüedisbach).

  • 4. Gang 13:30  

    Jürg Siegenthaler (Langnau) gewinnt gegen Roger Grossenbacher (Brügg).

  • 4. Gang: 13:27  

    Melde mich zurück. Der 4. Gang läuft. Derzeit schwingen der Bernjurassier Steve Charotton und Fabian Hofmann aus Gümmenen. Der Gang endet gestellt.

  •  Hunger!!!
  • 3. Gang: 12:15  

    Zwischenrangliste nach dem 3. Gang:
    1a: Bernhard Kämpf (Sigriswil) 29,50
    2a: Remo Käser (Alchenstorf) 29,00
    2b: Adrian Schenkel (Kirchberg) 29,00
    3a: Matthias Aeschbacher (Hasle-Rüegsau) 28,75
    3b: Damian Gehrig (Wasen) 28,75
    3c: Stefan Gäumann (Häutligen) 28,75
    3d: Ueli Krebs (Riggisberg) 28,75
    3e: Thomas Sempach (Heimenschwand) 28,75
    3f: Kilian Wyss (Oberbalm) 28,75.

  • 3. Gang: 12:15  

    Die Eidgenossen im 3. Gang: Bernhard Kämpf gewinnt zum dritten Mal. Thomas Zaugg verliert gegen Remo Käser, nachdem er den Schwingerkönigssohn in eine fast ausweglose Situation gebracht hatte. Simon Anderegg, Matthias Glarner, Willy Graber, Hansruedi Lauper und Florian Gnägi gewinnen souverän.

  • 3. Gang: 12:12  

    Eidgenosse Bernhard Kämpf setzt seine Siegesserie fort: Er legt Philipp Reusser (Aeschlen bei Oberdiessbach) auf den Rücken.

  • 3. Gang: 12:10  

    Schon hats den anderen erwischt: Der Oberaargauer Remo Käser bezwingt den Emmentaler Thomas Zaugg mit innerem Haken.

  • 3. Gang: 12:09  

    Unglaublich: Remo Käser (Alchenstorf) rettet sich gegen Thomas Zaugg mit seiner eisernen Brücke.

  • 3. Gang: 12:07  

    Matthias Aeschbacher (Hasle-Rüegsau) gewinnt am Boden mit Kniekehlengriff gegen Alexander Kämpf (Thun).

  • 3. Gang: 12:03  

    Stress. Es geht Schlag auf Schlag: Simon Anderegg (Unterbach) bezwingt Dominic Roth (Biberist).

  • 3. Gang: 12:02  

    Hanspeter Luginbühl (Aeschiried) stellt zum zweiten Mal. Diesmal gegen Florian Weyermann (Lotzwil). Im 1. Gang stellte er gegen Kilian Wyss.

  • 3.Gang: 11:59  

    Thomas Sempach (Heimenschwand) behält gegen Ruedi Roschi (Thun) die Oberhand.

Matthias Glarner will dem bisher führenden Christian Gerber auf die Beine helfen.
Matthias Glarner will dem bisher führenden Christian Gerber auf die Beine helfen.
  • 11:58  

    Der ebenfalls führende Christian Gerber (Röthenbach) verliert den 3. Gang gegen Matthias Glarner (Meiringen).

  • 3. Gang: 11:51  

    Der führende Adrian Schenkel (Kirchdorf) trotzt im 3. Gang dem Eidgenossen Matthias Siegenthaler (Hondrich) einen Gestellten ab.

  • 3. Gang: 11;50  

    Protestrufe am Rand von Platz 2. Der Platzkampfrichter wollte den Sieg von Willy Graber (Bolligen) gegen Kurt Fankhauser (Trubschachen) zuerst nicht geben. Schliesslich hat Graber den Sieg nun doch noch bekommen.

  • 3. Gang: 11:50  

    Patrick Schenk (Wasen) unterliegt Florian Gnägi (Aarberg).

  • 3. Gang: 11:45  

    Kilian Wyss (Oberbalm) bezwingt den Gast Severin Schwander (Villeneuve), Enkel des verstorbenen Fritz Schwander, ehemals Obmann des Eidgnössischen Schwingerverbands.

  • 11:40  

    Es wird heisser und heisser. Mich kümmerts nicht, bin im Schatten. Resu Blatter, der Fotograf, ist sich heisses Wetter gewohnt. Er ist eben von einer Reportage aus Thailand zurück.

  • 3. Gang: 11:30  

    Der 3. Gang läuft: Bruno Graber (Krauchthal) gewinnt gegen den Gast Fabien Emonet (Pensier).

  • 11:10  

    Spezielle Ehre für den Dachdecker Willy Graber: Der Jodlerklub Bärgfründe Mamishaus singt den Dachdecker-Jutz von Fredy Wallimann.

  • 2. Gang: 11:05  

    Die Zwischenrangliste ist schon da - wenn das nur bei allen Festen so schnell ginge. Es führen Christian Gerber (Röthenbach) und Adrian Schenkel (Kirchdorf) mit dem Punktemaximum von 20.

Thomas Zaugg bettet im 2. Gang Stefan von Büren ins Sägemehl.
Thomas Zaugg bettet im 2. Gang Stefan von Büren ins Sägemehl.
  • 2. Gang: 10:59  

    Der Sigriswiler Eidgenosse Bernhard Kämpf gewinnt auch seinen zweiten Kampf. Er schlägt den Gast Steven Moser (Brünisried).

  • 2. Gang; 10:55  

    Simon Anderegg (Unterbach) macht mit Thomas Schenk (Eggiwil) kurzen Prozess. Er gewinnt mit Lätz.

  • 2. Gang: 10:5  

    Matthias Siegenthaler, der den 1. Gang im Anschwingen gegen Bernhard Kämpf noch verloren hatte, schlägt Dominik Binggeli (Riggisberg) mit Nachdrücken.

  • 2. Gang: 10:50  

    Matthias Glarner (Meiringen) hat gegen Thomas Pulfer (Riggisberg) seine liebe Mühe. Schliesslich gewinnt er mit Kreuzgriff.

  • 2. Gang: 10:46  

    Wieder ein attraktiver Kampf vom Mittelländer Willy Graber (Bolligen). Er bodigt Philipp Gehrig (Zollbrügg), natürlich am Boden.

  • 2. Gang: 10:43  

    Florian Gnägi (Aarberg), vor zwei Jahren Sieger am Mittelländischen in Bern, gewinnt mit Kurzzug platt gegen Christoph Wälti (Vechigen).

  • 2.Gang: 10:40  

    Thomas Zaugg (Schangnau) bringt mit Kurzzug Stephan von Büren (Zauggenried) zu Boden und hält bis zum Gut des Kampfrichters.

  • 2. Gag 10:39  

    Der Eidgenosse Niklaus Zenger (Habkern) vermag den Judokämpfer Matthias Zimmermann (Jens) nicht zu bezwingen. Gestellt.

  • 2. Gang 10:34  

    Hansruedi Lauper (Gasel) gewinnt mit Fussstich gegen Patrick Gobeli (Matten).

  • 2. Gang: 10:33  

    Hanspeter Luginbühl (Aeschiried) besiegt den Mitteländer Michael Bärtschi aus Rüeggisberg.

  • 2. Gang 10:30  

    Der Eidgenosse Thomas Sempach (Heimenschwand) überdrückt nach hartem Kampf Simon Urfer (Gerzensee), der den 1. Gang gewonnen hatte.

  • 2. Gang: 10:25  

    Dominic Bloch (Vinelz) gewinnt mit seitwärts Aufreissen platt gegen den Einheimischen Michael Ledermann aus Mamishaus.

  • 2. Gang: 10:24  

    Der 2. Gang läuft. Kilian Wyss (Oberbalm) und Hanspeter Luginbühl (Aeschiried) stellen. Kilian Wyss, einer der zehn Oberbalmer, trainiert immer noch mit dem Schwingklub Zäziwil.

  • Der Speaker stellt die Lebendpreise vor. Siegermuni Ramo von Philipp Schenk und die anderen Rinder, Kälber und Fohlen können nicht vorgeführt werden. In der Arena ist es zu eng. Das ist gut für die Zuschauer. Wir sind alle nah am Geschehen.
Der Seeländer Florian Gnägi lässt im 2. Gang gegen Christoph Wälti nichts anbrennen.
Der Seeländer Florian Gnägi lässt im 2. Gang gegen Christoph Wälti nichts anbrennen.
  • 1. Gang: 09:46  

    Der 1. Gang ist zumindest auf Platz 2 noch nicht fertig: Die kantonalen Kranzer Remo Käser (Alchenstorf) und Matthias Aeschbacher (Hasle-Rüegsau) haben soeben gestellt.

  • 09:37  

    Und gleich noch ein Stück vom Jodlerklub Bärgfründe: D'Lüt im Dorf von Kurt Mumenthaler.

  • 09:35  

    Nun ist Jodlerzeit: Der Jodlerklub Bärgfründe Mamishaus singt Bärg-Arve von Hans Walter Schneller.

  • 1. Gang: 09:30  

    Kurzes Fazit nach dem 1. Gang: Der Sigriswiler Bernhard Kämpf ist der einzige der acht Eidgenossen, der den 1. Gang für sich entscheiden konnte.

  • 1. Gang: 09:29  

    Die zwei verbleibenden Eidgenossen Simon Anderegg (Unterbach) und Thomas Sempach (Heimenschwand) tun sich schwer. Und stellen.

  • 1. Gang: 09:25  

    Der einheimische kantonale Kranzer Adrian Thomet (Oberbalm) unterliegt Christoph Wälti (Vechigen).

  • 1. Gang: 09:23  

    Der vierte Kampf unter Eidgenossen hat einen Sieger: Bernhard Kämpf (Sigriswil) bezwingt Matthias Siegenthaler (Hondrich)

  • 1. Gang: 09:16  

    Auch die dritte Eidgenossen-Paarung endet gestellt: Thomas Zaugg (Schangnau) und Florian Gnägi (Aarberg)

  • 1. Gang: 09:07  

    Mit Matthias Glarner (Meiringen) und Hansruedi Lauper (Gasel) sind die nächsten Eidgenossen an der Reihe. Sie stellen. An Auffahrt hat Glarner am Ob- und Nidwaldner Kantonalfest in Lungern den 100. Kranz gewonnen.

  • 1. Gang: 09:05  

    Ups, Publikumsliebling Willy Graber hats fast erwischt. Aber nur fast. Nach attraktivem Kampf - wie bei ihm nicht anders zu erwarten - stellt er gegen den hartnäckigen Oberländer Niklaus Zenger.

Der Mittelländer Willy Graber und der Oberländer Niklaus Zenger finden kein Rezept zum Sieg.
Der Mittelländer Willy Graber und der Oberländer Niklaus Zenger finden kein Rezept zum Sieg.
  • 1. Gang: 09:00  

    Schon etwas länger am Werk sind die beiden Eidgenossen Willy Graber (Bolligen) und Niklaus Zenger (Habkern).

  • 1. Gang: 09:00  

    Simon Urfer (Gerzensee) zeigt gegen den Gästeschwinger Frédéric Ebonet (Pensier) kein Erbarmen.

  • 1. Gang: 08:58  

    Fabio Schmid (Frutigen) und Jürg Zehnder (Oberbottigen) haben gestellt.

  • 1. Gang: 08:50  

    Nach und nach schreiten die ersten Kranzschwinger ins Sägemehl: Fabio Schmid (Frutigen) und Jürg Zehnder (Oberbottigen) greifen zusammen.

  • 1. Gang: 08:40  

    Mit Sven Hunziker gewinnt ein weiterer Oberbalmer. Er besiegt Christoph Hutter (Zuzwil).

  • 1. Gang: 08:35  

    Erster Szenenapplaus: Der Oberbalmer Ruedi Riesen bezwingt Sandro Wyss (Seedorf). Riesen ist einer der zehn Oberbalmer, die Kollege Markus Zahno in der Samstagsausgabe vorgestellt hat.

  • 1.Gang: 08:16  

    Als Gäste sind Mitglieder vom Südwestschweizerischen Schwingerverband eingeladen. Ihr Eidgenosse Michael Nydegger (Oberschrot) musste sich leider entschuldigen.

  • 1.Gang: 08:15  

    Guten Morgen aus Oberbalm. Wir sind parat. Fotograf Resu Blatter, ein BZ-Urgestein, ist in Stellung. Wir haben hier das schönste Wetter. Es geht los mit dem Anschwingen. Die Spitzenpaarungen für den 1. Gang.

    Matthias Siegenthaler - Bernhard Kämpf.
    Florian Gnägi - Thomas Zaugg.
    Willy Graber - Niklaus Zenger.
    Matthias Glarner - Hansruedi Lauper.
    Simon Anderegg - Thomas Sempach

Gleich neun Oberbalmer treten in Oberbalm an: Oberbalmer Schwinger am Mittelländischen: René Wittwer, Adrian Thomet, Fabian Hunziker, Sven Hunziker, Nick Bartenbach, Rolf Scheuner, Rudolf Riesen, Jürg Scheuner, Kilian Wyssl
Gleich neun Oberbalmer treten in Oberbalm an: Oberbalmer Schwinger am Mittelländischen: René Wittwer, Adrian Thomet, Fabian Hunziker, Sven Hunziker, Nick Bartenbach, Rolf Scheuner, Rudolf Riesen, Jürg Scheuner, Kilian Wyssl

 

  • Vorschau  

    Am Sonntagmorgen gibts für Schwingfans nur einen Ort, den es aufzusuchen gibt: Oberbalm. Dort geht mit dem «Mittelländischen» das erste Gauverbandsfest der Saison über die Bühne – für die Berner beginnt damit die Kranzfestsaison.

    Vor Jahresfrist entschied Christian Stucki das «Mittelländische» in Richigen für sich. Seinen «Titel» wird er heute jedoch nicht verteidigen können – der Seeländer ist verletzt und muss auf die Teilnahme verzichten. Der 105-fache Kranzgewinner ist nicht der einzige prominente Abwesende aus dem Bernbiet. Matthias Sempach und Kilian Wenger sind nicht gemeldet. Damit fehlt in Oberbalm das herausragende Berner Trio.

    Dennoch sind zehn eidgenössische Kranzschwinger mit von der Partie – der Emmentaler Thomas Sempach hat sich nachträglich eingeschrieben. Ebenfalls mittun können Florian Gnägi und Thomas Zaugg, die zuletzt angeschlagen waren.

    Sechs Gäste aus der Südwestschweiz – ohne den rekonvaleszenten «Eidgenossen» Michael Nydegger – komplettieren das Feld der 217 Aktiven. Der Wettkampf beginnt um 8.15 Uhr, der Schlussgang ist für 16.30 Uhr vorgesehen.

 

Erschienen auf BZ-online am 8. Mai 2016

Claude Chatelain