Chatelain rät: Prahlern sollte man nie vertrauen

Von einem lieben Freund wurde mir ein Supergeschäft empfohlen. Nach den Zahlen müsste es wahrlich eine hervorragende Sache sein. Von der Eidgenössischen Bankenkommission sei es geprüft und legal, und seit zehn Jahren sei die Firma im Geschäft. Hier der Link: www.newpeople-networks.com. Könnten Sie dieses Angebot überprüfen? Ich bin Rentner und muss unbedingt meine AHV aufbessern. K. H., Worb

Als was soll dieses Unternehmen bei der Eidgenössischen Bankenkommission (EBK) registriert sein? Ich habe eine Firma namens Newpeople Networks weder in der Liste der bewilligten Effektenhändler noch in der Liste der bewilligten Vertriebsträger von Anlagefonds gefunden. Dies hätte mich aber nach dem Durchblick der von Ihnen angegeben Homepage auch erstaunt. Fühlen Sie sich durch solche Sprüche angesprochen?


Als Inhaberin outet sich eine gewisse Andrea Giuliana Roma. Ein Name, so sagt sie unbescheiden, «den Sie sicher noch öfter hören werden». Na ja, auch von einem Herrn Behring hörten wir neulich öfters. Zurzeit lebe und wohne Frau Roma in der Schweiz - zusammen mit ihrem Lebenspartner, «den ich seit vielen Jahren coache und begleite auf seinem erfolgreichen Weg, der ihn zu einem der grössten Networker Europas gemacht hat». Und da ist eben noch der Lebenspartner, Cornelius Wucher (ich hoffe, er heisst nur so). Er nennt sich «Silver Master Director» der «weltweit herausragenden Firma» Sunrider. Haben Sie jemals einen solchen Titel gehört? Zusammen mit der Frau, deren Namen noch öfter zu hören sein werde, will der Silber-Direktor das «unschlagbare Power-Team in Europa» bilden.


Ich denke, solche Phrasen sagen genug. Nichts als zynisches Geprahle. Lassen Sie sich von solchen Lobhudeleien nicht einseifen, zumal penetrantes Eigenlob fürchterlich stinkt. Häufig zielen solche Leute auf gutgläubige Rentner. Ich könnte Ihnen zahlreiche Geschichten erzählen, wie ältere Leute von Finanzhaien übers Ohr gehauen werden. Damit habe ich nicht gesagt, die Leute von Newpeople Networks seien Betrüger. Denn ich kenne sie gar nicht. Ich kann aber mit gutem Gewissen behaupten, dass sie sich wie Finanzgauner gebärden. Geldanlagen sind Vertrauenssache. Prahlern sollte man nie vertrauen.


Erschienen im BLICK am 15. Juni 2005

Claude Chatelain