Die Aktie von Schweizer Zucker geriet unter Druck

Von den nicht kotierten Berner Aktien sind nach drei Quartalen drei hervorzuheben: Victoria-Jungfrau-Collection, Zucker Aarberg und Bernexpo.

Zahlreiche Aktien sind an keiner Börse kotiert, können aber über die OTC-X der Berner Kantonalbank gehandelt werden. Darunter weisen viele nur geringe Handelsumsätze aus. Das gilt nicht für die Bieler Immobiliengesellschaft Espace Real Estate, welche punkto Umsatz seit Jahren die Liste der Berner Werte anführt.

Positiv aufgefallen ist im laufenden Jahr auch die Victoria-Jungfrau-Collection. Ihre Aktien werden erst seit Dezember 2013 auf der Handelsplattform der BEKB gehandelt. Nach einem Übernahmekampf kontrolliert nun die bisher hauptsächlich im Spitalbusiness tätige Aevis das Geschehen der vier Luxushotels. Und die Anleger scheinen den neuen Besitzern Vertrauen zu schenken, wie der Kursanstieg seit Anfang Jahr um 12,7 Prozent belegt.

Weniger zuversichtlich zeigten sich die Anleger der auf Schweizer Zucker umbenannten Zuckerfabriken Aarberg und Frauenfeld. Die Aktien des einzigen Zuckerrübenverarbeiters der Schweiz gerieten unter Verkaufsdruck, als ruchbar wurde, dass der Nahrungsmittelhersteller womöglich Rückstellungen auflösen muss, um den Rübenpflanzern einen akzeptablen Preis bezahlen zu können. Es ist zu befürchten, dass die Aufhebung der EU-Zuckermarktordnung zu tieferen Zuckerpreisen führt.

Und wenn die Dividendenpapiere der Zuckerfabriken unter Druck geraten, bleibt davon auch die Aktie der Landwirtschaft ZRA nicht verschont, welche zu 58,8 Prozent Schweizer Zucker gehört. Die Landwirtschaftsbetriebe der Zuckerfabrik Aarberg dienten ursprünglich der Einführung der Zuckerrübenkultur in den verschiedenen Anbaugebieten sowie der Rübenbeschaffung. Heute besteht die Landwirtschafts AG aus sechs Landwirtschaftsbetrieben.

Nicht kotierte Berner Aktien

Name Geldkurs Geldkurs Veränd. Umsatz

Ende 2013 30.09.2014 in % in Franken
Espace Real Estate, Biel 135.00 133.20 -1.3 4'064'077
Bernexpo Holding, N 386.00 415.00 7.5 2'646'744
Schweizer Zucker, Aarberg 40.00 30.00 -25.0 1'977'281
Victoria-Jungfrau Collection  268.00 302.00 12.7 1'541'248
BBO Bank Brienz-Oberhasli 135.00 128.00 -5.2 1'213'805
Spar- und Leihkasse Münsingen 1440.00 1425.00 -1.0 1'007'085





Kongress- und Kursaal, Bern 400.00 410.00 2.5 978'364
Cendres+Métaux, Biel 9200.00 8200.00 -10.9 737'150
Schilthornbahn, Mürren 1050.00 1090.00 3.8 669'370
Weiss + Appetito Namen 318.00 318.00 0.0 537'610





SB Saanen Bank 2500.00 2450.00 -2.0 393'850
Clientis Bank Oberaargau, Huttwil 350.00 350.00 0.0 376'815
Landwirtschaft ZRA, Aarberg 5500.00 3600.00 -34.5 320'905
Spar- und Leihkasse Riggisberg 6000.00 5810.00 -3.2 303'100
Loeb*
250.00
277'738
Congress Centre Kursaal Interlaken 280.00 235.00 -16.1 267'448
Spar- und Leihkasse Gürbetal 4950.00 4700.00 -5.1 261'445
Linde Holding, Biel 780.00 760.00 -2.6 192'180
BLS*
0.45
173'931
Spar- und Leihkasse Frutigen 2000.00 2030.00 1.5 169'480
EW Grindelwald 17000 23100.00 35.9 150'600
Ersparniskasse Affoltern 1725.00 1730.00 0.3 109'425
Bernerland Bank, Sumiswald 445.00 450.00 1.1 103'465





Flughafen Bern, Belp 55.00 45.00 -18.2 54'420
Typon, Burgdorf 460.00 395.00 -14.1 51'390





BB Meiringen-Hasliberg 2.25 2.50 11.1 44'425
Gondelbahn Grindelwald   85.10 70.00 -17.7 33'368
LSB Grindelwald-Pfingstegg 335.00 342.00 2.1 29'500
Spar- und Leihkasse Wynigen 8600.00 8100.00 -5.8 24'750
Bürgerhaus, Bern 1'225.00 1225.00 0.0 21'175
Luftseilbahn Wengen-Männlichen 169.00 165.00 -2.4 18'394
Harderbahn Nominal 50 315.00 260.00 -17.5 16'785
Lenk Bergbahnen, Lenk 275.00 305.00 10.9 15'860
Berner Oberland Bahnen*
94.00
15'591

*Der Handel wurde erst im Verlauf des Jahres aufgenommen.
 


Aufgefallen ist auch Bernexpo. Dies nicht nur wegen des Kursanstiegs um 7,5 Prozent, sondern wegen der markanten Steigerung des Umsatzes: 2012 setzte die BEKB via OTC-X Bernexpo-Aktien im Wert von 781'000 Franken um; 2013 waren es mit 1,58 Millionen mehr als doppelt so viel. Und heuer liegt der Umsatz bereits nach neun Monaten auf rekordhohen 2,6 Millionen Franken. An der Aktionärsversammlung vom 20. Juni überraschte CEO Roland Brand mit der Nachricht, dass das laufende Geschäftsjahr die Erwartungen übertreffe.

Ein überdurchschnittlich grosser Umsatz war auch bei der Spar- und Leihkasse Münsingen zu beobachten. Laut Bankdirektor Beat Hiltbrunner sind in den letzten Wochen SLM-Aktien aus grösseren Erbschaften über die OTC-X gehandelt worden. Noch überraschender ist der rege Handel mit Aktien der kleineren BBO Bank Brienz Oberhasli. Bankleiter Gerold Baumgartner erklärte im Quartalsbericht vor drei Monaten (Ausgabe vom 1. Juli 2014), dass die Aktie anlässlich des Umbaus in Meiringen aktiv beworben wurde und insbesondere in der Lokalbevölkerung eine gute Resonanz gefunden habe.

 

Erschienen in der BZ am 7. Oktober 2014

Claude Chatelain