Zeltner ist oberster Chef der KPT

Thomas Zeltner
Thomas Zeltner

Vor gut einem Jahr erhielt die KPT einen komplett neuen Verwaltungsrat. Nun wird er schon wieder umgekrempelt. Präsident wird Thomas Zeltner, der ehemalige Chef des Bundesamts für Gesundheit.

Die Krankenkasse KPT hat grosse Turbulenzen hinter sich. Sie gipfelten darin, dass die Finanzmarktaufsicht (Finma) im Januar letzten Jahres Präsident Walter Bosch und seinen Vize Bernhard Liechti wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung verklagte und die übrigen VR-Mitglieder suspendierte.

 

Mit der Wahl eines total neuen Verwaltungsrats unter dem ehemaligen Galenica-Manager René Jenny schien es vor einem Jahr, die KPT würde nun in ruhigere Gewässer steuern. Weit gefehlt: Ende Januar, nur dreizehn Monate nach seiner Wahl, gab René Jenny seinen Rücktritt vom Präsidium bekannt. Nun teilte gestern die KPT mit, dass neben Jenny auch die Verwaltungsräte André Chuffart (64), Hugo Gerber (58) und Jürg Marty (69) ersetzt würden. Alle drei haben einen beachtlichen Leistungsausweis in der Finanz- oder Versicherungsbranche vorzuweisen. Alle drei verlassen den VR nach rund einem Jahr.

 

Ersetzt werden die drei Männer durch drei andere Männer. Es sind dies:

  • der Unternehmensberater Walter Bosshard (47). Er gilt als Experte in der Spitalplanung und Tarifierung.
  • der Facharzt FMH für Allgemeinmedizin Daniel Flach (49). Er ist Geschäftsführer im City-Notfall in Bern.
  • der SVP-Nationalrat Ueli Giezendanner (59) ist Transportunternehmer aus dem Kanton Aargau.

 

Im Bundesparlament ist Ueli Giezendanner als Verkehrsexperte aufgefallen, nicht aber als Spezialist für soziale Sicherheit und Gesundheit. Das erinnert an Simon Schenk, der lange Jahre dem KPT-Verwaltungsrat angehörte. Schenk war ebenfalls Nationalrat der SVP und ebenfalls kein Experte für soziale Sicherheit. Schenk wurde Anfang 2012 von der Finma suspendiert.

 

Vom bisherigen Verwaltungsrat verbleiben lediglich der Anlageexperte Roger Bollag (62), der 30 Jahre für die Zurich Financial Services wirkte, sowie der Mediziner Thomas Zeltner (65), der neu das Präsidium übernimmt. Der in der Stadt Bern aufgewachsene Thomas Zeltner ist seit 1992 Professor für öffentliches Gesundheitswesen an der Universität Bern. Zudem ist er seit 2012 Sonderbotschafter der Weltgesundheitsorganisation und ist an deren Reorganisation beteiligt. Vorher war er auch Verwaltungsrat im Inselspital. National bekannt wurde Zeltner als langjähriger Direktor im Bundesamt für Gesundheit. Dort zeichnete er sich unter anderem als guten Kommunikator aus. Ob er diese Fähigkeit immer noch besitzt, lässt sich nicht abschätzen. Für eine Stellungnahme war er gestern nicht verfügbar.

 

Erschienen in der BZ am 30. April 2013

Claude Chatelain