Vierte Säule: Chatelain beim Chirurgen

Würde Kollege Thiel die Geldkolumne «Vierte Säule» verfassen, käme sie etwa so daher:

CHIRURG: Der Nächste bitte.

ANÄSTHESISTIN: Name?

ASSISTENT: Claude Chatelain. Er muss die Finanzblase operieren.

CHIRURG: Der von der Zeitung? Schläft er schon? Ich wollte ihn noch was fragen.

ANÄSTHESISTIN: Ich warte.

CHIRURG: Herr Chatelain, warum geben Sie eigentlich keine Aktientipps?

CHATELAIN: Weil ich …

CHIRURG: Weil Sie zu feige sind.

CHATELAIN: Nein, weil ich ehrlich bin.

CHIRURG: Banken geben aber Aktientipps.

CHATELAIN: Und diagnostizieren noch schlechter als Ärzte.

CHIRURG: Banken haben wenigstens den Mut, etwas zu riskieren.

CHATELAIN: Stimmt, sie privatisieren die Gewinne und sozialisieren die Verluste.

ASSISTENT: Wir sollten vorwärtsmachen.

CHIRURG: Soll ich jetzt Roche kaufen oder doch besser Novartis? Der Pillenmarkt ist unerschöpflich.

CHATELAIN: Sie sollten Indexfonds kaufen. So haben Sie das Risiko auf viele Aktien gestreut.

CHIRURG: Hören Sie auf mit Risiko. Ich gehe im Ops täglich Risiken ein. Oder soll ich eher auf eine Spitalaktie setzen?

CHATELAIN: Suchen Sie nicht die Nadel im Heuhaufen. Kaufen Sie das ganze Heu.

CHIRURG: Was soll ich mit Heu?

CHATELAIN: Das ist doch nur ein plakatives Beispiel.

CHIRURG: Vielleicht wäre Straumann zu empfehlen.

CHATELAIN: Fragen Sie Mike Shiva.

CHIRURG: 4 Franken pro Minute sind mir zu viel. Wissen Sie überhaupt, weshalb ich einen Mundschutz trage?

CHATELAIN: Ja, damit Sie das Messer nicht abschlecken.

Dämmert weg

CHIRURG: Hallo. Herr Chatelain.

ANÄSTHESISTIN: Er schläft. Wir müssen vorwärtsmachen.

ASSISTENT: Draussen wartet der nächste Patient. Es ist Thiel. Er ist ganz ungeduldig. Er will zurück nach Island, zum Inder.

Schnippelgeräusche.

 

PS: «Isländische Eisenbahn», die Kolumne von Andreas Thiel, erscheint jeden Samstag im «Zeitpunkt» dieser Zeitung.

Andreas Thiel, Koluminist der "Isländischen Eisenbahn"
Andreas Thiel, Koluminist der "Isländischen Eisenbahn"

Claude Chatelain