Moment mal: Politiker und ihre Hobbys

«Meine Hobbys sind die Familie, Sport sowie Politik und Zeitgeschichte», schreibt der frisch gewählte Thuner Stadtpräsident Raphael Lanz auf seiner Homepage.

Für Raphael Lanz ist die Familie bloss ein Hobby.
Für Raphael Lanz ist die Familie bloss ein Hobby.

Mit der Politik hat der SVP-Mann nun eines seiner Hobbys zum Beruf gemacht. Als weiteres Hobby bleibt ihm ja noch die Familie. Doch pflichtbewusste Väter wissen, dass die Gründung einer Familie zu den verantwortungsvollsten Aufgaben unserer Gesellschaft gehört. Insbesondere das Erziehen von Kindern stellt höchste Ansprüche und kann wohl kaum despektierlich als Hobby bezeichnet werden. Es sei denn, Raphael Lanz vertritt eine knallharte SVP-Politik, wonach die Mutter an den Herd gehört und das Erziehen von Kindern in alleiniger Kompetenz übernimmt. Die familienpolitische Rolle des viel beschäftigten Vaters wäre dann auf den Wochenendclown reduziert. So gesehen könnte man die Familie sehr wohl als Hobby bezeichnen.

 

Erschienen in der BZ am 2. Dezember 2010

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Claude Chatelain