Vierte Säule: Meine Erfahrung mit dem Notar

Als mein Vater vor drei Jahren verstorben war, erklärte ich der Siegelungsbeamtin keck, wir bräuchten keinen Notar für die Erledigung der Erbschaftsangelegenheit.

Meine Mutter, mein Bruder und meine Schwester würden zu jener womöglich seltenen Spezies gehören, die bei Erbschaften nicht in Streit gerieten. Zweitens bestehe ein Erbvertrag, wonach der Mutter die Nutzniessung über das gesamte Vermögen übertragen wird. Drittens könnten wir den Eintrag ins Grundbuch wegen dieser Nutzniessung selber veranlassen.

 

Hoppla, da machten wir die Rechnung ohne den Gesetzgeber. Dieser verlangt im Kanton Bern, dass bei vererbten Vermögen ab 100000 Franken ein Steuerinventar durch einen Notar zu erstellen sei. Dies gilt auch für Fälle, bei welchen wegen der Nutzniessung keine Vermögenswerte zu verschieben sind. Und dies gilt auch dort, wo keine Erbschaftssteuern fällig werden. Erbschaften an Ehegatten und direkte Nachkommen sind im Kanton Bern steuerfrei.

 

Also machte sich der Notar akribisch an die Arbeit. Er verfasste einen achtseitigen Bericht für den Papierkorb und veranlasste den Grundbucheintrag. Das kostete meine Mutter 7531 Franken.

 

Zwei Jahre später, im März vergangenen Jahres, stirbt auch die Mutter. Was jetzt? Sie haben es erraten, liebe Leser. Die gleiche Übung wird wiederholt. Im Grundbuch wird die Mutter als Nutzniesserin der Liegenschaft gelöscht und die Erbengemeinschaft eingetragen. Es wird wieder auf sieben Seiten geflissentlich ein Inventar erstellt – auch diesmal für den Papierkorb. Diesmal gibt sich der Notar gnädig. Die Rechnung beläuft sich «bloss» auf 5217 Franken.

 

Hätten meine Eltern ihren Wohnsitz im Kanton Freiburg gehabt, wäre der Notar leer ausgegangen. Dort dürfen die Nachkommen solche Erbschaftsangelegenheiten selber erledigen.

 

Ich frage mich, was der zuständige Regierungsrat Christoph Neuhaus zu diesem Leerlauf meint. Meine Hoffnung ruht auf ihm. Schliesslich ist er Ökonom, nicht Jurist.

 

Erschienen in der BZ am 9. Februar 2010

Claude Chatelain