Vierte Säule: Strukis? Was der Bauer nicht kennt....

«Strukturierte Produkte haben unter der aktuellen Wirtschaftsphase gelitten und mussten oft als Sündenbock herhalten.» Das schreibt eine gewisse Financialmedia in Zürich, welche im September in Städten der Schweiz die «StruckTour» veranstaltet. Ihre Mission ist klar: Sie will Werbung für strukturierte Produkte machen.

Strukturierte Produkte sind Finanzinstrumente, die aus einem Derivat plus einem oder mehreren anderen Anlageprodukten bestehen. Durch diese Kombination entsteht ein eigenes Produkt, das ein eigenständiges Kursverhalten und Risikoprofil aufweist. Derivat heisst «abgeleitetes Wort». So leitet sich das Derivat von einem Basiswert ab, zum Beispiel von einer Aktie.

 

Sie haben es gemerkt: Derivate sind kompliziert. Werden diese nun mit anderen Finanzinstrumenten kombiniert, entsteht ein noch komplizierteres Konstrukt. Das ist die grosse Chance solcher Vehikel. Sie sind derart kompliziert, dass sie keiner mehr versteht.

 

Will man mit Strukkis Erfolg haben, müssten Verkaufstalente auf die Piste geschickt werden. Doch in der Medienmitteilung von Financialmedia steht, dass auf der «StruckTour» «ausgewiesene Finanzexperten diese Anlageformen von verschiedenen Blickwinkeln aus darlegen» werden.

 

Da kann ich nur sagen: viel Glück. Finanzexperten mit einem hoch entwickelten mathematischen Know-how werden kaum in der Lage sein, strukturierte Produkte so zu erklären, dass sie von Normalos verstanden werden. Völlig zu Recht schreibt Financialmedia, «dass Berater und Endkunde ein Manko an Produktwissen aufweisen». Wer sind die Berater, die angeblich ein Manko an Wissen aufweisen? Es sind dies die Bankangestellten. Nun kann man den Banken kaum unterstellen, ihre eigenen Leute ungenügend auszubilden. Wenn das Produktwissen trotzdem mangelhaft ist, liegt das in der Komplexität der Materie. Was zu kompliziert ist, kann auch nicht transparent sein. Und was nicht transparent ist, kann man auch nicht verstehen.

 

Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Ich gebe zu: Ich bin auch ein solcher Bauer. Wer es genau wissen will: einer vom Jura, vom Berner Jura.

 

Erschienen in der BZ am 25. August 2009

Claude Chatelain