Chatelain rät: Langfristig sind selbst Aktien sicher

Frage: Ich bin 39 Jahre alt und habe aus einer Erbschaft 60000 Franken erhalten. Wie kann ich das Geld ohne Risiko anlegen? Ich brauche das Geld für meine Vorsorge. M. K., Lenzburg AG

 

Antwort: Das ist meine letzte Kolumne im BLICK. Und Sie bringen mich mit Ihrer Frage zu meinem Lieblingsthema: Sind Aktien sicher? «Mit Obligationen gut schlafen; mit Aktien gut essen.» Dieser häufig ausgesprochene Satz ist zwar originell, aber auch irreführend. Er unterstellt, Aktien seien mit hohen Risiken verbunden. Auch Banken tragen zu dieser Begriffsverwirrung bei: Sie führen gemischte Anlagefonds mit Aktien und Obligationen. Dabei sagen sie: Je höher der Aktienanteil, desto riskanter die Anlage.

 

Diese Aussage ist zwar kein «instrumentalisierter Bullshit», um mit SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli zu sprechen, aber mindestens gewöhnlicher Bullshit. Aktien sind nicht riskant. Sie unterliegen lediglich höheren Kursschwankungen. Wenn man aber Aktien über eine Periode von zehn und mehr Jahren hält, so sind die Risiken nicht grösser als bei anderen Wertschriften. In allen möglichen Zehnjahresperioden seit 1925 verzeichnete der Schweizer Aktienmarkt in 96 Prozent der Fälle einen Kursanstieg.

 

Wenn man hingegen eine Anlage auf drei Jahre tätigt, dann sind Aktien in der Tat riskant - sogar sehr riskant. Aktien sind auch dann riskant, wenn man einzelne Titel kauft: Eine Aktie - siehe Swissair - kann auch wertlos werden.

 

Riskant sind Aktien für jene Leute, die mit Kursschwankungen nicht umgehen können. Viele Leute kaufen Aktien für eine Anlagedauer von zehn Jahren. Nur um die Papiere dann beim erstbesten Crash Hals über Kopf auf den Markt zu werfen.

 

Riskant sind auch Anlagen in Aktienfonds, wenn der Fondsmanager bei der Titelwahl eine unglückliche Hand hat. Daher kauft man am besten solche Aktienfonds, welche einen bekannten Börsenindex abbilden. Ich denke an börsenkotierte Indexfonds, auch ETF genannt. Das Kürzel steht für «Exchange Traded Funds». Eine andere Umschreibung gefällt mir besser: Einfach-Transparent-Flexibel.

 

Erschienen im BLICK am 16. Februar 2008

Claude Chatelain