Chatelain rät: Hilfe, die Krankenkassen lassen mich links liegen

Ich will mich selbständig machen. Nun suche ich krampfhaft nach einer Krankentaggeldversicherung. Doch die angefragten Krankenkassen weigern sich, mir eine Versicherung anzubieten - teilweise ohne Angabe von Gründen. Können Sie mir weiterhelfen? R.S., St. Gallen.

Hat Ihr Arbeitgeber für seine Mitarbeiter eine kollektive Krankentaggeld-Versicherung abgeschlossen? Wenn ja, können Sie sich bei der gleichen Versicherungsgesellschaft weiter versichern lassen. Die Kollektivversicherung wird dann in eine Einzelversicherung überführt, ohne dass Sie eine Gesundheitsprüfung ablegen müssen. Dafür wird die Prämie der Einzelversicherung deutlich höher sein als im Kollektivvertrag. Dies entspricht der gängigen Praxis.

 

Hat Ihr Arbeitgeber keine kollektive Krankentaggeldversicherung abgeschlossen, ist guter Rat teuer. Sie schreiben, die angefragten Krankenversicherer weigerten sich, Ihnen ein Angebot zu machen. Ich schliesse daraus, dass Sie aus der Sicht der Krankenkasse zu alt sind, ein gesundheitliches Leiden haben oder sonst ein erhöhtes Risiko darstellen. Die Krankenversicherer sind nämlich an diesem Geschäft nicht sonderlich interessiert. Wie schon der Bundesrat auf eine parlamentarische Anfrage erklärte, schreiben die Krankenversicherer mit den Einzel-Krankentaggeldversicherungen Verluste. Laut Versicherungsvertragsgesetz (VVG) sind die Versicherer auch nicht gezwungen, irgendwelche Leute zu versichern. Sie brauchen die ablehnende Haltung nicht einmal zu begründen, wie Sie selber erfahren mussten.

 

Allerdings ist das Verhalten der Krankenversicherer trotzdem nicht sauber. Die Kasse hätte Sie nämlich darauf aufmerksam machen müssen, dass sie nicht nur Taggeldversicherungen laut VVG, sondern gezwungenermassen auch solche laut Krankenversicherungsgesetz (KVG) im Sortiment führen. Doch die Krankenversicherer verschweigen dies, denn bei der KVG- Variante besteht ein Aufnahmezwang. Gerade das wollen die Krankenversicherer nicht.

Zum Schluss ein Aufruf an alle: Hatten Sie auch Mühe, eine Krankentaggeld-Versicherung abzuschliessen? Schreiben Sie mir. Ihre Erfahrung interessiert mich. Diskretion ist gewährt.

 

Erschienen im BLICK am 19. September 2007

Claude Chatelain