Ich will eine Wohnung kaufen: Reichen Lohn und Vermögen?

Ich bin 60 Jahre alt und möchte eine Wohnung kaufen. Der Preis inklusive Garage beträgt 457000 Franken. Ich komme auf ein Bruttoeinkommen von 67700 Franken. Das Vermögen beläuft sich auf 222700 Franken. Kann ich mir diese Wohnung leisten? H. U., Tann ZH

Gemessen an Ihrem Bruttoeinkommen von 67'700 Franken darf die Eigentumswohnung 530'980 Franken kosten. Gemessen am Vermögen von über 220'000 Franken könnten Sie sich sogar ein Haus im Wert von über 636'000 Franken leisten. Betrachtet man beide Grössen zusammen, darf das Eigenheim den Preis von 561'695 Franken nicht übersteigen.

 

Ich habe diese Werte mit einem Berechnungsmodul des VZ Vermögenszentrums ermittelt.

Die Berechnung basiert auf der klassischen Finanzierungsstruktur: 65 Prozent des Kaufpreises wird mit der ersten, 15 Prozent mit einer zweiten Hypothek mit höherem Zinssatz finanziert. 20 Prozent sind selber beizusteuern.

 

Bei Ihnen rechnete das Modul mit einem Eigenkapital von 35 statt 20 Prozent des Kaufpreises - wegen Ihres Alters. Vor der Pensionierung sollte die zweite Hypothek im Idealfall abgezahlt sein. Ein Unsicherheitsfaktor ist ferner das Einkommen nach der Pensionierung. Sollte dieses deutlich tiefer ausfallen, wird das die Tragbarkeitsrechnung verschärfen.

 

Ich rechnete mit einem relativ hohen Zins von 5 Prozent für die erste und 6 Prozent für die zweite Hypothek; sicher ist sicher. Die Eigentumswohnung kauft man ja nicht nur für ein paar Jahre. Hingegen der Hypothekarvertrag gilt nur ein paar Jahre. Gut möglich, dass die Zinsen bei der Erneuerung der Hypothek höher sind als heute. Das wird häufig vergessen. Deshalb sollte man eine Sicherheitsmarge einkalkulieren.

 

Allerdings bildet diese Berechnung keine Garantie. Letztlich entscheidet die Bank, ob und zu welchen Konditionen sie Ihnen einen Hypothekarkredit gewähren will.

 

Ich empfehle Ihnen jedenfalls, bei mehreren Banken Offerten einzuholen. Es herrscht derzeit auf dem Hypothekarmarkt ein harter Wettbewerb. Die Banken versuchen alles, um neue Kunden zu gewinnen - notfalls mit günstigeren Konditionen.

 

Erschienen im BLICK am 15. September 2007

Claude Chatelain