Chatelain rät: Ohne Zusatz nicht genug versichert

Die Mobiliar empfiehlt, für Reisen in die USA bei der Krankenkasse den Auslandzusatz abzuschliessen.
Die Mobiliar empfiehlt, für Reisen in die USA bei der Krankenkasse den Auslandzusatz abzuschliessen.

Ich hatte bei der Mobiliar eine Jahresreiseversicherung abgeschlossen. Dies in der Meinung, die Familie für Auslandferien ausreichend versichert zu haben. Nun höre ich, für Reisen in die USA reiche dies nicht aus. Müsste ich dort ins Spital, wäre ich nicht genügend versichert. Stimmt das? H.H. via E-Mail.

Ja. Reiseversicherungen decken drei wesentliche Risiken ab: Personen- und Motorfahrzeug-Assistance sowie Annulationskosten. Assistance könnte man mit Rückführung umschreiben. Müssten Sie mit der Rega zurück in die Schweiz geflogen werden, wird das Zehntausende von Franken kosten. Und wenn Ihr Fahrzeug nicht mehr will, wird auch dessen Ersatz oder Rückführung mehrere Tausend Franken betragen. Diese Risiken sollten versichert sein.

 

Nun gibt es noch das Risiko, dass Sie nicht rückgeführt werden können und im Ausland operiert und gepflegt werden müssen. Für solche Fälle haben wir die obligatorische Krankenpflegeversicherung. Doch die Kostenübernahme für Behandlungen im Ausland ist begrenzt. Die Kasse zahlt maximal den doppelten Betrag, der in Ihrem Kanton für die gleiche Behandlung bezahlt werden müsste. In Europa und den meisten Übersee-Ländern genügt dies. Doch in Japan, in Australien oder eben in den USA sind die Spitalkosten noch horrender als bei uns. Der Schutz der Krankenkasse wird unter Umständen nicht ausreichen.

 

Die Mobiliar empfiehlt, für Reisen in die USA bei der Krankenkasse den Auslandzusatz abzuschliessen. Dazu zwei Bemerkungen:

  • 1. Meistens ist in diesem Zusatz auch die Rückführung mitversichert. Sie wären also doppelversichert.
  • 2. Bei gewissen Kassen, etwa Helsana, ist die Zusatzdeckung nur fürs ganze Jahr zu haben.

Angebote, bei welchen Sie für ein paar Tage nur gerade diese zusätzliche Deckung für Spitalkosten im Ausland versichern können, gibts etwa bei der CSS, ÖKK oder Wincare.

 

Fliegen Sie für eine Woche nach New York, kostet Sie dieser Versicherungsschutz gerade mal zehn Franken. Ein Mehrfaches davon zahlen Sie jenen Kassen, bei denen die Rückführung mitversichert ist oder die Zusatzdeckung nur für ein volles Jahr versichert werden kann.

 

Erschienen im BLICK am 12. September 2007

Claude Chatelain