Pro und Contra Einheitskrankenkasse

Pro

Raus aus der Sackgasse - rein in die Einheitskasse

Contra

Ein Moloch arbeitet nicht effizienter als 87 Kassen


Henry Habegger
Henry Habegger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit unseren Krankenkassen stimmt was nicht. Sie jagen sich die «guten Risiken» ab, sie bauen sich feudale Hauptsitze, sie kaufen sich Politiker in Bern, sie häufen stille Reserven an, sie setzen Prämiengelder für Abstimmungskampagnen ein, ihr Finanzhaushalt ist undurchsichtig. Viele der Kassen wollen nicht mal sagen, was ihre Chefs verdienen. Derweil steigen die Prämien.

 

Wer in eine Sackgasse geraten ist, muss wenden. Von sich aus werden die Kassen mit ihrer starken Lobby in Bern den Kurs nicht korrigieren. Sie profitieren vom heutigen System, das ihnen erlaubt, via Grundversicherung Gewinne im Privatversicherungsgeschäft zu machen. Das ist ihnen nicht mal zu verübeln, denn sie wollen Geld verdienen. Also hilft leider nur der Systemwechsel zur Einheitskasse und zu einer sozial gerechteren Finanzierung der Gesundheitskosten.

 

Henry Habegger, Bundeshausredaktor

Claude Chatelain
Claude Chatelain

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zugegeben: Im Gesundheitswesen liegt einiges im Argen. Und die Krankenversicherer sollten nicht das Hohelied vom Wettbewerb singen, wo alles derart reglementiert ist, dass gar kein Wettbewerb entstehen kann. Doch mit einer Einheitskrankenkasse wird das Problem nicht gelöst. Ein Moloch arbeitet nicht effizienter als 87 übers Land verteilte Kassen. Und schliesslich geht es den Initianten eh nur um eine Umverteilung der Prämien und nicht um eine ernsthafte Kostenersparnis im Gesundheitswesen.

 

Soll gespart werden, so ist bei den Spitälern, den Medikamenten, den Ärzten und bei uns Patienten anzusetzen. Das sind die Kostentreiber, nicht die Krankenkassen. Und würden den Kassen mehr Freiheiten gewährt, etwa die freie Arztwahl, könnte sogar so etwas wie ein Wettbewerb entstehen.

 

Claude Chatelain, Geld-Ratgeber

 

Erschienen im BLICK am 6. Februar 2007



Claude Chatelain