Chatelain rät: Denken Sie auch an die Witwenrente

Frage: In Ihrem Beitrag «Hilfe, mein Vater will heiraten» (BLICK vom 6. Januar) haben Sie meiner Meinung nach etwas vergessen: Nebst AHV und Erbschaftssteuer sind auch die Leistungen der Pensionskasse zu beachten. K. F., Zürich.

Antwort: Ich bin froh um Ihren Hinweis, obschon der von Ihnen angesprochene Mann keinen Anspruch auf Pensionskassenleistungen mehr hatte.

Also nochmals: Ein 66-jähriger Witwer will seine Lebensgefährtin heiraten. Nun fragen mich seine Kinder, wie sie ihn von diesem Ansinnen abbringen könnten. Ich sagte darauf, bei einer Eheschliessung im vorgerückten Alter seien aus finanzieller Sicht zwei Faktoren entscheidend: die AHV und die Erbschaftssteuer. Gemessen an der AHV-Rente kommt die Heirat teuer zu stehen, da bei verheirateten Paaren die beiden Einzelrenten auf 150 Prozent der Maximalrente limitiert werden. Gemessen an der Erbschaftssteuer dürfte sich die Heirat hingegen lohnen - ausser im (steuer-)paradiesischen Schwyz.

Nun bringen Sie einen dritten Aspekt ins Spiel: die Pensionskasse. Witwen haben in der Tat einen gesetzlichen Anspruch auf eine Witwenrente der Pensionskasse. Dies gilt selbst für den Fall, in welchem der Versicherte nach der Pensionierung sein Ja-Wort gibt. Also selbst wenn der Pensionär zur Zeit der Heirat bereits eine Rente bezieht, wird seine Frischvermählte bei seinem Ableben in den Genuss einer Witwenrente kommen.

Dazu sind aber gewisse Voraussetzungen zu erfüllen: Zum einen muss der Mann überhaupt via Pensionskasse versichert sein, was zum Beispiel bei Selbständigerwerbenden nicht immer der Fall ist. Zum andern muss der Pensionär eine Rente beziehen.

Der eingangs genannte 66-jährige Witwer hatte jedoch bei seiner Pensionierung das Kapital auszahlen lassen, wie das insbesondere Alleinstehende wiederholt bevorzugen. Damit verfallen jegliche weitere Verpflichtungen der Pensionskasse. Artikel 19 BVG: Ein Anspruch auf Hinterlassenenleistungen besteht nur, wenn der Verstorbene versichert war oder eine Alters- oder Invalidenrente erhielt.

 

Erschienen im BLICK am 20. Januar 2007

Claude Chatelain