Pensionskassen: Alles nur halb so schlimm

Wie sicher sind unsere Pensionskassen? Eine neue Studie sagt, dass die Hälfte aller Pensionskassen eine Unterdeckung ausweist. Was bedeutet das? BLICK beantwortet die wichtigsten 6 Fragen dazu.

Wie kann es passieren, dass die Hälfte aller Pensionskassen eine Unterdeckung aufweist?

Seit über zwei Jahren sind die Aktien auf Talfahrt. Gleichzeitig sinken die Zinsen auf rekordtiefes Niveau. Dadurch verringern sich das Stiftungsvermögen und die Erträge. Da die Verpflichtungen gegenüber den Rentnern und die Verzinsung des Alterskapitals mehr oder weniger konstant sind, kommt es zu einer Unterdeckung. Derzeit weist fast die Hälfte der Pensionskassen eine Unterdeckung auf, schreibt die «SonntagsZeitung».


Was genau bedeutet eine Unterdeckung der Pensionskasse?

Eine Unterdeckung bedeutet, dass die Pensionskasse nicht in der Lage wäre, heute alle ihre Verpflichtungen zu erfüllen. Das heisst, die Renten zu bezahlen und das Altersguthaben der noch Werktätigen auszuzahlen. Da jedoch diese Verpflichtungen nicht auf einen Schlag erfüllt werden müssen, kann eine Pensionskasse während längerer Zeit eine Unterdeckung aufweisen, ohne in Not zu geraten.

Warum also diese Angstmacherei?

Weil Pensionskassen gesetzlich verpflichtet sind, bei Unterdeckung Massnahmen zu ergreifen, um wieder ein Deckungskapital von 100 Prozent zu erlangen. Aus Sicherheitsgründen.

Was gibts für Massnahmen, um die Unterdeckung aufzuheben?

Im Prinzip gibt es zwei: entweder die Leistungen kürzen oder die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge erhöhen. Eine erste Massnahme hat der Bundesrat mit der Senkung des Mindestzinses von 4 auf 3,25 Prozent bereits vollzogen. Eine dritte Möglichkeit wäre das Warten auf bessere Zeiten.

Gilt dies auch für die Sammelstiftungen der Versicherungen?

Die Sammelstiftungen dürfen keine Unterdeckung aufweisen - auch nicht vorübergehend. Deshalb hatten sie als erste lauthals nach einer Senkung des Mindestzinses geschrien.


Wird alles besser, wenn der Aufschwung kommt, Zinsen und Aktien wieder steigen?

Ja, denn dann wäre die Deckung wieder gegeben. Allerdings sieht es derzeit nicht so aus, als würden sich die Aktienmärkte massiv erholen. Und auch mit steigenden Zinsen ist nicht so bald zu rechnen.

 

Erschienen im BLICK am 25. November 2002

Claude Chatelain